News Aldi Nord: Medion verpackt 17,3-Zoll-Notebook mit 512 GB in Alu

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
28.727
4GB RAM und Pentium.

Da hilft auch das Alu nix mMn.
 

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.639
Schade, das mit einem Ryzen 2200G (den es bestimmt nicht viel teurer im Einkauf gibt) wäre mal was schönes gewesen!
Aber auch so ist das Notebook für den Preis nicht schlecht.

Edit:
Ja klar, für 100€ mehr ist das Matebook D 14 definitiv besser, aber auch nur wenn man gute augen hat und auf 14" arbeiten kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Vitali.Metzger

Commodore
Dabei seit
März 2013
Beiträge
4.166

onetwoxx

Captain
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
3.656
So oder so, ein billigeres Notebook mit 17,3" mit ähnlicher Ausstattung hat kein einziger Hersteller im Angebot. selbst mit halber SSD Größe ist die Konkurrenz schlechter aufgestellt bzgl der CPU (ohne auch nur auf den Plastik -Alu Vergleich und 3 Jahre Garantie einzugehen und 15-20 € für weitere 4 GM Ram macht auch keinen großen Unterschied)
 
Zuletzt bearbeitet:

GUN2504

Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
2.056
Nix Halbes, nix Ganzes.
SSD +
4GB RAM -
Pentium -

Wenn man zu dem 4 GB RAM noch einen Riegel für wenig Geld dazustecken könnte, passt das Angebot.
 

schlagschnurr

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
886
Völlig ausreichend für bisschen schreiben und Surfen, vielleicht mal einen Film, ohne viel Firlefanz, wirtschaftlich.
Für Opa oder Mama mit keinem Interesse an ein Lametta, völlig i.O. und ausreichend
 

ClashHexmen

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
1.440
Ich nehme mal an die Zielgruppe sind "ältere" Personen die ein großes Display haben möchten aber trotzdem im Haus mobil sein wollen. Die benutzen das Gerät für Ebay, Facebook und um Urlaubsbilder zu sortieren. Denke mal dafür sind Ram und Prozessor ausreichend. Die Webcam halte ich allerdings für einen totalen Design-Fail. Am unteren Rand des Displays und dann nicht mal nach oben gerichtet? Also bei Frauen zeigt das Teil sicher direkt auf die Brüste.
 

RedSlusher

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.802
Solide für den Preis & Zielgruppe.
 

Bl4cke4gle

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.766
@nlr "Ab dem 25. April bietet Medion die Filialen von Aldi Nord das 17,3-Zoll-Notebook S17402 mit 512-GB-SSD und Gehäuse aus Aluminium an."
 

Burner87

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.958
Immer wieder lustig, was hier alles in den Kommentaren gefordert wird. Wer reden hier von einem Notebook, das bei Aldi verkauft wird. Thunderbolt und "unnötig" gute CPUs zu verbauen wäre bei diesem NB völliger Unfug, weil es keiner braucht.
 

DerKonfigurator

Commander
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
2.480

Derngem

Newbie
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
4
500 € ist ein super Preis! SSD, 512 Gb Speicher und Full HD. Manche tablets kosten ja schon 400 € und mehr.

Der Laptop sieht schick aus auf dem Schreibtisch und ist von daher für die Mutti oder Opa ein gutes Angebot.

Der Prozessor reicht zum surfen und zur Not kann man vielleicht sogar auf 8 Gb RAM gehen. Also was gibts da also zu mecker, ganz ehrlich? ;)
 

iGameKudan

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.017
4GB RAM und Pentium.

Da hilft auch das Alu nix mMn.
Der Pentium ist sogar noch halb so schlimm, aber 4GB RAM gehen garnicht. Das merke ich an meinem Surface Pro 4 - kaum hat man mal nen Browser und ein E-Mail-Programm offen, sind schon 2/3 des RAM belegt. Kommen im Browser dann mal mehr wie zwei Tabs oder ein weiteres Programm dazu, wirds richtig zäh.

Da hätte ich lieber ne kleinere 240/250/256GB-SSD und dafür 8GB RAM eingesetzt. Der Rest vom Notebook sieht eigentlich echt gescheit aus. Auch der Pentium - ist schließlich keine Y-CPU und reicht daher für die üblichen Anwendungsgebiete gut aus.
 

ovanix

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
614
Es las sich alles so gut doch warum verbaut man so einen Mist?
Vor 10 Jahren wären 2 Kerne und 4GB RAM ja super, aber heutzutage haben schon manche Smartphones ja mehr Leistung. Einfach nur Ressourcen Verschwendung.
 

RYZ3N

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
6.186
Auch wenn’s für die Zielgruppe wohl [mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit] völlig egal ist, spricht dennoch nichts dagegen ein Notebook sinnvoll zu konfigurieren.

Pros:
  • Aluminium Barebone
  • 512 GB NVMe/PCIe SSD
Cons:
  • 4 GB RAM [wahrscheinlich Singel-Channel]
  • 2C/4T CPU mit 2,3 GHz
Mit 4C/4T, 8 GB RAM im Dual-Channel und einer 256 GB SSD, wäre das ein runderes Produkt gewesen.

USB-C und Thunderbold halte ich hingegen für völlig überflüssig [gemessen an der Zielgruppe] und Wunschdenken [gemessen am Preis.]

Wer seine Hardware bei Aldi kauft und damit zufrieden ist, macht im Endeffekt für 499,— Euro nicht viel verkehrt.
 
Top