Als Admin Zugriff auf alle Inhalte der Userverzeichnisse

Mani79

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
54
Hallo liebe Community,

ich nutze einen Win7 PC. Auf diesem habe ich einen Admin Account eingerichtet, eben zum Administrieren. Außerdem 2-3 normale Accounts ohne Admin-Rechte (Office, Gaming, Multimedia, Banking getrennt) für den normalen Gebrauch. Die normalen User-Account nutze ich in der Regel.

Nun möchte ich ein Backup machen, mit rsync Tools (über cygwin). Tool sollte egal sein, bei anderen Tools ist es wahrscheinlich das gleiche. Ich möchte natürlich mit dem Admin-Account das Backup machen und alle User Verzeichnisse mit den Inhalten mit sichern. Und genau da ist mein Problem .

Mein Admin hat standardmäßig nicht das Recht, auf die Verzeichnisse der anderen User zuzugreifen. Zwar gibt es den Workaround, sich mit dem Admin-Account einloggen und die User-Verzeichnisse durchklicken und den Dialog bestätigen, dass man permanent Rechte haben mag, aber das ist zum einen eine Menge zu Klickerei, außerdem können ja auch neue Ordner hinzukommen.

Ich habe im Web ansatzweise Lösungen gefunden, wie beispielsweise UAC abschalten. Aber generell abschalten möchte ich es eigentlich nicht, denn das ist ja nicht die einzige Funktion davon.

Habt ihr eine Idee, wie ich meinem Admin permanenten Zugriff auf alle User-Verzeichnisse (inkl dort neu hinzukommende Ordner) geben kann ohne andere Sicherheitsfeatures von Win7 auszustellen?

Es würde auch temporär reichen, wenn dazu kein-Rechnerneustart nötig ist. Also mit so etwas wie ...
-- XY in Console absetzen
-- Backup machen
-- YZ in Console absetzen
... würde mir reichen, dass kann ich ja automatisieren. Ich will die Backup-Jobs auch weiterhin "schedulen" können. Also automatisch starten.

Die Lösung, das Backup von jedem User-Account selbst und getrennt zu starten, kommt aktuell nicht in Frage.

Für Ideen wäre ich sehr dankbar

Viele Grüße
Mani
 

Revolution

Commodore
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.913
Rechtsklick auf Ordner -- > Eigenschaften -- > Sicherheit der rest ist selbsterklärend...
 

Mani79

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
54
Rechtsklick auf Ordner -- > Eigenschaften -- > Sicherheit der rest ist selbsterklärend...
Schönen Dank, aber offensichtlich nicht selbsterklärend, denn so weit reichen meine Windows Kenntnisse auch noch. :-)
- Was soll ich dort genau machen?
- Kann ich den Ordnern (und allen Unterordnern) Rechte zuweisen, dass der Admin diese einsehen kann, ohne die vorhandenen Rechte einzelner Unterordner im gesamten zu überschreiben? Sprich, alle andern Rechte sollen genau so vorhanden bleiben wie sie sind.
 

Mani79

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
54
Ergänzung ()

In den von dir verlinkten Inhalt geht es um allgemeine, bzw. andere Backupvorgehen, zB mit WindowsBoardmitteln. Ja, das geht, ist aber hier nicht gewünscht. Die Rechner sollen weiter über bestimmte Backup-Tools laufen (auch auf Grund von wichtigen Funktionalitäten die WindowsBordmittel nicht bieten). Also es geht hier nicht um die Backup-Strategie, sondern nur darum, dass der Admin grundsätzliche Rechte auf die User-Verzeichnisse bekommt.

Also wer noch eine konkrete Lösung hat, gerne her damit.
Ergänzung ()

Was verstehst du nicht? Ist doch selbsterklärend.
Klicken Sie auf "Bearbeiten", um die Berechtigungen zu ändern.
Dann fügst du einen Nutzer oder eine Gruppe hinzu, vergibst ihm entsprechende Rechte und gut ist.
Das hatte ich unabhängig von den User Verzeichnissen versucht. Also als Probe, damit ich die aktuell bereits eingestellten Rechte der Unterverzeichnisse nicht verstelle und so lasse wie sie sind.
Ich brauche die Berechtigung für den Admin ja in allen Verzeichnisse, bzw. Unterverzeichnisse, ab User-Ordner-Level. Also muss ich die Berechtigung ja vererben, rekursiv an alle Unterordner. Dabei muss dann aber nur das Recht des Admins zugefügt werden, es werden aber die kompletten Berechtigungen vererbt.

Als ich es ausprobierte, sah ich somit klar, dass wenn man einen Ordner in den Berechtigungen verändert und dies auf die Unterordner vererbt, dass dann alle Rechte der Unterordner überschrieben werden. Und dass will ich ja nicht. Die bisherigen Rechte sollen in den ganzen Unterordnern ja bleiben wie sie sind, nur der Admin soll allen Verzeichnissen zugefügt werden. (Natürlich ohne dass ich jeden Unterordner einzeln anklicke).

Also entweder ist das für mich nicht so selbsterklärend oder ich habe was falsch gemacht oder die Lösung passt hier nicht. Bleiben deiner Meinung nach mit diesem Weg alle anderen Rechte wirklich unangetastet und nur der Admin wird mit seiner Berechtigung allen Unterverzeichnissen zugefügt?

Danke und lieben Gruß
Mani
 
Zuletzt bearbeitet:

Yuuri

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
12.593
Dann fügst du oben die Gruppe Administratoren oder den User fürs Backup hinzu, gibst ihm Vollzugriff und schon passt es. Alle restlichen Rechte bleiben davon unberührt.
 

Mani79

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
54
Ich habe nun auch das Details entdeckt, woran es lag. Ich dachte immer, man müsste unter "Advanced" noch das "vererben an Child objects" anklicken, damit die Rechte auch vererbt werden. Aber genau dann wird eben alles überschrieben. Wenn man dem Überordner (also in meinem Fall direkt einem User-Ordner) nur den "Admin" hinzufügt und dann nur noch "ok" klickt, wird dieses Recht aber auch nach unten durchgereicht und lässt die anderen Rechte unangetastet.

Also vielen Dank! Damit bin ich zur Lösung gekommen.

Aber schon lustig wie einfach es ist. Wenn man nach dem Problem googlet (und das habe ich echt lange), kommt man zu den wildesten Lösungen von Sicherheitssetting, UAC deaktivieren und andere Tools wie beispielsweise hier im Thread der Link von Wilhelm14, der ganze andere Wege beschreibt.

Toll, Danke!
 
Top