alte SCSI/SCA Platte (Seagate Cheetah) - Fragen

rager

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.770
Hi,

Ich habe letztens für ein paar Euro eine SCSI Platte ersteigert, aber habe noch keinerlei Erfahrungen mit solchen Platten gemacht. Die Platte hat folgende Bezeichnung: Seagate Cheetah ST336704LCV (36GB).
Was ich herausgefunden habe, ist, dass die Platte eine SCSI-Ultra160-Platte ist und einen 80pin SCA-Anschluss besitzt.
Nun, ich will die Platte in einer meiner PC's stopfen und irgendwie muss ich die ans Mainboard angeschlossen bekommen, aber wie genau muss/sollte man das anstellen? :D

1. Was für einen Controller brauche ich? Reicht es, wenn ich bei irgendeinen Ultra160 kompatiblen Controller besorge? Bringt es irgendetwas (Geschwindigkeit), einen Ultra320 Controller zu "nehmen"?
2. Brauche ich einen Adapter von 80pin auf 68pin oder gibt es Controller, die schon 80pin-Anschlüsse parat haben?


Also ich habe mich bis vor ein paar Minuten noch gar nicht mit SCSI beschäftigt und weiß nicht mehr darüber, als das, was ich bisher geschrieben habe. :D Es wäre echt nett, wenn mir ein paar Leute bei meinem "Vorhaben" helfen würden :) Danke!


Gruß,
Rager
 
Zuletzt bearbeitet:

marcol1979

Banned
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
8.199
Warum willst das alte Ding unbedingt betreiben ?
Da kommst besser das Geld den du für den Controller investieren willst in eine SATA Platte zu investieren und gut ist. ;)
 

rager

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.770
öhm, dann bräuchte ich auch einen S-ATA Controller für die alten Rechner :D
Ich dachte, es wäre logisch, dass ich solch eine alte Platte nicht in meinen PC mit 2,7TB Festplattenspeicher einbauen will :D
Meine anderen PC's brauchen aber unbedingt mehr HDD-Kaüazität. Die SCSI-Controller kosten bei eBay nur ein paar Euros und die Platte hier war auch sehr günstig im Gegensatz zu IDE-Platten, also hab ich mir gedacht, warum nich...
Ich müsste nur wissen, ob es so klappt, wie ich mir das gedacht habe ;)

Gruß,
Rager
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.824
Wenn die Platte keinen eigenen Stromanschluss hat,>> Adapter:
http://www.kabelmeister.de/shop/article/4086/SCSI-SCA-Adapterplatine,-80/68/50pol,-terminiert.html
Wenn Du einen gescheiten Retail Controller kaufst, zb. von Tekram (gibt es die noch) oder Dawicontrol (ca. 130 €), sind die Kabel und Terminatoren enthalten, gescheiter Adaptec kostet doppelt soviel.
Lohnt sich der Kauf der teuren Kabel/Controller für eine Platte von 36 Gb, die sehr laut sind im Gegensatz von heutigen Platten, schnell sind die auch nicht, weil sie über den PCI Bus gehen, der bei max. 133 MB zu macht, oder Du musst einen 64bit Controller auf einem 64 bit Steckplatz benutzen (PCIe SCSI Karten sind aber auch teurer). Für das Geld würde ich mit eine grosse schnelle SATA II Platte holen oder eine Raptor.

Wenn der alte Rechner kein SATA hat, kauf für lieber 20€ eine SATA-Karte.
Habe auch diverse SCSI Platten gehabt, inzwischen aber alle rausgeworfen, es lohnt nicht mehr sie zu benutzen ausser Du möchtest sie im Server betreiben der ausserhalb Deines Zimmers steht.
 
Zuletzt bearbeitet:

rager

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.770
Danke werkam! Auf dich habe ich doch gewartet! :)

Die Lautstärke ist nicht so relevant.

Die Platte hat keinen eigenen Stromanschluss. Bei eBay gibt es aber für ein paar Euros einen Adapter: Link



Controller gibt es dort auch für relativ wenig Geld: 1 2 3 4 5 6

Edit: Da wäre es doch lohneswerter 10€ auszugeben, um die 36GB Platte zum laufen zu bekommen, als ~50€ für S-ATA Controller + Festplatte. Ich meine mehr als 36GB brauche ich sowieso nicht, da ich die meisten Daten von meinem 1st-PC abrufe.

Gruß,
Rager
 
Zuletzt bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.824
Was nutzt Dir der Controller ( SCSI-Karte wie beschrieben, ohne SCSI-Kabel und ohne Treiber) alleine ohne die dazugehörigen Kabel, Terminatoren und Adapter, (1x Compaq SmartArray 5300 SCSI U160 Raid 64MB
- ohne Software oder sonstiges Zubehör Im Lieferumfang ist nur das aufgelistete Zubehör enthalten.
Die Bilder zeigen den Artikel exemplarisch.) die kosten doch auch noch mal 50-80 €, und gute Qualität der Kabel ist wichtig bei SCSI. Die dazugehörige Software fehlt auch, ausser bei der Nr. 6,
Lieferumfang
* Adaptec SCSI Card 29160 ROHS Single
* Installationshandbuch in 5 verschiedenen Sprachen, unter anderem auch Deutsch.
* Benutzerhandbuch auf CD
* EZ-SCSI Deluxe-Version Software-CD
* Treiberdisketten
Hat die Platte einen eigenen Stromanschluss und ein 68er LVD Anschluss? Dann benötigst Du nur 1x 68er LVD Kabel und einen Terminator dazu, wenn nicht auch die oben genanten Adapterplatine für Strom + Terminator + SCSI Kabel. ca. 50 € + die Platine für den Strom, ca 25 €. Dann bist Du bei ca. 75 € + 10 € die Karte.
 

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Eine Disk mit SCA-Anschluss wird über diesen Stecker auch mit Power versorgt, die Adapter (etwa 5 Euro) bieten dann den 68 Pin LVD-Anschluss plus eine Molex-Buchse für die Spannungsversorgung, Pfostenstecker ermöglichen die Einstellung der ID. Üblicherweise lässt sich an den Disks auch die Terminierung einschalten, am anderen Ende des Busses (dieser muss an beiden Enden terminiert werden! Es gibt auch Inline Terminatoren für 68 Pin Female, wenn der Bus als LVD laufen soll muss ein passender Terminator verwendet werden) terminiert der Controller (kann man bei Adaptec im BIOS einstellen).

Ein PCI-Sata-Controller bringt übrigens keine bessere Leistung als ein SCSI-Controller, denn auch dort ist der PCI-Bus der Flaschenhals.
 

rager

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.770
Überzeugt. Das ganze ist mir zu kompliziert! :D Naja, eigentlich nicht, aber wenn ich das hier so lese, scheint es mir, eine SCA-Platte zum Laufen zu bekommen, doch aufwändiger als es wert ist...
Werde dann weiterhin bei IDE/S-ATA bleiben (müssen) und die SCA-Platte, da man sie bei eBay auch nur sehr schwer loswird, wohl einfach zu Staub zerfallen lassen ;)

Danke und Gruß,
Rager
 
Top