News Amazon startet „Cloud“-Dienst für Musik

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Während Apple und Google – zumindest Spekulationen folgend – noch an ihren „Cloud“-Diensten arbeiten, beziehungsweise noch mit den Rechteinhabern verhandeln, hat der Online-Händler Amazon in den USA sein Angebot gestartet.

Zur News: Amazon startet „Cloud“-Dienst für Musik
 

Knuddelbearli

Commodore
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
4.348
klingt ganz nett

die preise sind einmalzahlungen ?
 

freshprince2002

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.659
Keine schlechte Idee, gekaufte Musik gleich dort sichern zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:

DAASSI

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.983
ham die eigentlich noch alle Tassen im SchranK???? viel zu teuer! ich zahl doch nich für ne arschlahme, nicht unter meiner Kontrolle befindlichen Festplatte soviel Geld!
zum Glück muss man es ja nicht haben, ich behalte meine Daten lieber bei mir!
 

CPat

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.525
Ist das nicht ziemlich sinnlos, da selbst mit den kostenlosen 5GB schon der monatliche Traffic der meisten aufgebraucht ist?
Ein bisschen Surfen, ein bisschen Cloud-Musik und ab dem zweiten Tag surft man mit 8KB/s.

Das Geld würde ich doch eher in eine größere oder zusätzliche Speicherkarte investieren.
 

Haunter1982

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.292
Naja Vorteil ist hald man hört unterwegs ein Lied, kann es über das Handy kaufen, runterladen und anhören und kann es ohne Zutun auch zuhause gleich wiedergeben ohne erst lang das Handy anstöpseln zu müssen und die Dateien hin und her schieben.
 

Euphoria

Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.857
Gute Sache. Hoffentlich werden bereits gekaufte Titel dort eingetragen.
Ob es nach Deutschland kommt zweifel ich an. Plattenfirmen melken uns gerne, die haben schon bei YT alles gesperrt.
 

syfsyn

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
5.909
toll nen anderes model um nenn flashplayer und webseiten angebote kostenpflichtig zu machen.Wer sagt bitte denn dass man reallen HDD platz bekommt.das wird ne erweiterbare virtuelle hdd .

aber naja solange das per download auch aufn rechner kommt ist es nett.wenn nicht wird man wieder abhängig vom internet
 

Daywalker

Commander
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
2.825
Nur ein weiterer Schritt in das Cloud-zeitalter. Wenn die Mobilverträge auch mal wirklich Volumen bieten für ihr Geld sollte das kein Problem sein. Im heimischen W-Lan natürlich auch nicht schlecht, da sollte es ja auch keine Probleme mit der Volumenbegrenzung geben.
 

FrAGgi

Commodore
Dabei seit
März 2005
Beiträge
4.228
Zitat von CPat:
Ist das nicht ziemlich sinnlos, da selbst mit den kostenlosen 5GB schon der monatliche Traffic der meisten aufgebraucht ist?
Ein bisschen Surfen, ein bisschen Cloud-Musik und ab dem zweiten Tag surft man mit 8KB/s.

Das Geld würde ich doch eher in eine größere oder zusätzliche Speicherkarte investieren.

Ähm..es geht hier um Festplattenplatz und nicht um Traffic...
Außerdem reichen ja wohl 5 GB für die wichtigste Musik...

Ständig dieses Meckern, dann nutz es halt nicht, denn a) es ist in der kleinsten Version kostenlos und b) zwingt dich keiner.
 

Matutin

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
849
Und wie kommt deiner Meingung nach die Musik von der Clouds aufs Handy? Genau, via Internet. Also betrifft es doch den Traffic ;) (erst recht, wenn man nur 300 MB inklusive hat oder so...)
 

t4c

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
257
@FrAGgi

Ich denke er meinte eher das Limit der Mobilfunkverträge. Wenn man da nur 200, 300 oder vielleicht 500 MB hat und dann auf 64 kbit/s gedrosselt wird, ist das eher ungünstig als mobile Lösung. Da ist man doch sehr eingeschränkt.



Insgesamt finde ich das Angebot aber nicht schlecht und 5 GB kostenlos ist doch fair. Für zuhause auf jeden Fall eine Überlegung wert (wenn man nicht sowieso schon alles auf dem NAS liegen hat ;-) ).
 

fox40phil

Commodore
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
5.021
ich finde das total super!

Oft bin ich bei Freunden, und will denen einfach mal ein wenig Musik geben oder zeigen, dann muss ich nicht mein Handy an deren Anlage oder so anschließen, was manchmal gar nicht geht.

Echt doof dass so etwas immer erst in den USA startet.. aber kann ich das von hier nicht auch benutzen? :rolleyes:


Von Winamp gibt doch mal so etwas ähnliches oder, das hab ich irg.wie nie verstanden wie das funzt. Winamp Remote heißt das.

Wenn dann die "Konkurrenz" auch solche Dienste anbietet wird das auch günstiger!

Das ist ein bisschen wie Steam für Musik^^. :)
 

6shop

Banned
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
6.820
find ich ne coole sache. mir reichen auf 5gb speicher. soviel musik kann man ja auch nicht tagtäglich "brauchen".

aber wenn man mal mehr gb braucht wie ist das mit der zahlung? einmalig? jährlich? oder monatlich? omg!
 

stevke

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
60
Eine WP7 App wäre auch cool :)

Wenn man 5GB streamen will nimmt man sich halt einen unlimitierten Vertrag, in Österreich bekommt man sowas schon ab 20€ (inkl. 1000 Freiminuten + SMS) :p

EDIT: Und 20GB Platz sollte man auch schnell schaffen, kauft man sich halt jedes Jahr ein Album um 10€ oder teilweise noch weniger und man ist dabei.
 

CPat

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.525
@FrAGgi
Natürlich geht es um Traffic, da das Angebot ja nur wirklich bei mobiler Nutzung Sinn machen würde. Zu Hause braucht man seine Titel nicht online zu speichern und auch noch regelmäßig viel Geld dafür bezahlen.
Im LAN kann man seine Musik sowieso an jedes Gerät verteilen, wie man möchte.

Doch mobil ist gewöhnlich spätestens bei 5GB / Monat Schluss mit lustig und die Verbindung läuft nur noch mit 8KB /s.
Entsprechend passen die verfügbaren mobilen Datentarife und dieses Angebot nicht zusammen.

Das hat nichts mit ständig meckern zu tun, sondern mit Nachdenken.

Kauf dir eine größere Speicherkarte, synchronisiere deine Lieder vom PC mit dem Smartphone und du hast auch alles unterwegs, wesentlich preiswerter ohne deinen Traffic dadurch auffressen zu lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

simple10

Gast
Und was bringt mir diese komische Cloud jetzt?

Sehe da keinen Vorteil im Vergleich zu Napster oder Grooveshark, welche es schon seit Jahren gibt ...

5GB sind auch was witzlos, bei 32GB Speicher auf dem Handy.

Gut, wenn man seine Musik eh bereits über Amazon kauft ganz nett, aber ansonsten ...
 
Top