AMD A8-3870 APU: DVI liefert nur 640x480

Frank75

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
14
Hallo,

ich habe ein Problem mit der Grafikeinheit meines A8-3870. Wenn ich meinen Monitor, einen LG IPS225V über DVI-D anschließen will, liefert der Rechner nur eine Auflösung von 640x480. Das entsprechende Dropdownmenü in den Windowseinstellungen ist ausgegraut.
Schließe ich den Monitor über VGA an, funktioniert 1920x1080 problemlos - aber VGA ist nicht wirklich eine Alternative, das Bild ist schon merklich schlechter (v.a. weil ich ein recht langes Kabel brauche).

Weiß jemand Rat an was das liegen könnte? Dass die Grafikeinheit zu "schwach" ist, kann ich mir nicht vorstellen. Laut Verpackung würde sogar die On-Board-Grafik des Boards DVI @ 2560x1000 irgendwas unterstützen...

MB: Gigabyte GA-A75-UD4H
OS: Win7 x64

Wenn ihr mehr Infos braucht, einfach bescheid sagen^^
 

chriss_msi

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.564
Grafikakrtentreiber installiert, oder läuft der Standard-VGA-Treiber?
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.244
Hat dein Board evtl. HDMI? evtl. das mit nem Adapter probieren...
 

Frank75

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
14
An HDMI hab ich auch schon gedacht, hab aber leider kein Kabel zur Hand, Anschlüsse wären da. Der Treiber ist drauf und sollte auch auf dem neusten Stand sein.

Könnte da vielleicht eine Neuinstallation was bringen?
 

Frank75

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
14
So, hab jetzt Win7 mit allem neu aufgesetzt und auch nochmal den neusten Treiber von AMD runtergeladen. Als ich dann zu DVI wechseln wollte, schien zunächst alles zu funktionieren, der Anschluss wurde als zweiter Bildschirm mit 1920x1080 erkannt und ich konnte VGA abstecken.

Dann aber das böse Erwachen nach einen Neustart - back to 640x480 >_>

Bildwiederholrate ist ganz normal 60Hz.

Hab leider keinen anderen PC oder anderen Monitor da um weiter zu selektieren von wo das Problem kommen könnte...
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.130
Am Monitor den Eingang "Digital" ( Analog) auch eingestellt, wenn ein "DVI-Kabel" genutzt wird ?

Die Bildwiederholrate nochmals überprüfen, wenn der Monitor einen "Analog" - Eingang hat - dann wird diese gerne höher nach dem Neustart von WIN eingestellt -

schau mal im Gerätemanager ob der Treiber auch installiert wurde / ist - nachdem WIN neu gestartet ist -
 
Zuletzt bearbeitet:

Frank75

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
14
Eben nochwas getestet - wenn ich im laufenden Betrieb dann wieder wie vorher beschrieben umstecke, läuft's komischerweise wieder. Nur nach einem Neustart setzt sich die Auflösung zurück.

Beim Monitor ist in dem Fall auch DVI ausgewählt, er bekommt ja auch ein Bild über DVI rein, halt nur das kleine. Im Geräte-Manager ist der Monitor als PnP-Monitor (Standard) gelistet. Es war zwar noch eine Treiber-DVD beim Monitor dabei, die Installation bricht aber bei der Modellauswahl immer ab :( Laut Rezensionen des Monitors braucht man die aber nur für die Kalibrierung.
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.130
Ist der Monitortreiber dabei - als ".inf"-Datei oder als ".exe" -

Im Gerätemanager diesen auswählen, passend zum Monitor vom Hersteller, oder
"Digitaler Flachbildschirm" "1920x1080 60Hz" auswählen -

"....wenn ich im laufenden Betrieb dann wieder wie vorher beschrieben umstecke...."

DEN PC IMMER HERUNTERFAHREN - dann umstecken !
 
Zuletzt bearbeitet:

Frank75

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
14
Jo, schon klar, runterfahren ist bei Monitoranschlüssen besser, aber man probiert halt doch etwas rum, wenn es Probleme gibt^^

Hab noch ein paar Sachen probiert/sind mir aufgefallen:

-BIOS wird nur auf VGA angezeigt, DVI meldet "kein Signal"
-über DVI werden die 640x480 BIOS-Start und der Windowsstartbildschirm nicht angezeigt, anschließend aber das Monitorbild in 640x480
-schließe ich beide an, starte ich auf dem VGA-Input und beide werden als 2 Bildschirme mit 1920x1080 erkannt (!)

Ich hab mittlerweile ein HDMI-Kabel da, mit dem werd ich's jetzt auch nochmal probieren.

UPDATE

Mit HDMI läuft die Auflösung, allerdings hab ich rund um das Bild ca. 2 cm schwarzen Rand... da muss man wohl nachkalibrieren. Liegt also wohl wirklich am Monitor, wenn der so unterschiedliche Verhaltensweisen an den Tag legt...?

UPDATE 2

Underscan/Overscan auf 0 gesetzt, jetzt passt das Bild - ist also wirklich ein Fehler bei DVI
 
Zuletzt bearbeitet:

Kollo

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
623
Den schwarzen Rand bekommst Du mit Overscan im CCC weg.
 

Frank75

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
14
Jo, hatte ich ja schon gefunden^^ Danke trotzdem

Ich werds jetzt wahrscheinlich so machen, dass ich HDMI verwende. Auch wenn es einen etwas faden Nachgeschmack hinterlässt, wenn man das Problem nicht beheben konnte - wofür hab ich denn mehrere Anschlüsse :p
 
Top