News AMD Epyc: Mit High-End-Servern von Dell EMC zum Durchbruch

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
9.417
#1
Es ist für AMD der vermutlich wichtigste Start im Server-Bereich für Epyc. Dell EMC als Marktführer wird das ganze Portfolio an AMD-Server-Prozessoren fortan in ihrer PowerEdge-Serie in drei Klassen anbieten. Die bereits seit Dezember in Auslieferung befindlichen Systeme sollen ab heute breit verfügbar sein.

Zur News: AMD Epyc: Mit High-End-Servern von Dell EMC zum Durchbruch
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.338
#2
Dann drücken wir AMD doch mal kräftig die Daumen, dass sich all diese Bemühungen auch entsprechend in Verkäufen manifestieren. Es braucht einfach wieder eine ordentliche Konkurrenzsituation im Markt für x86 CPUs.
Wie gut das dem Endkunden tut, konnte man ja hinreichend im Consumersegment dank Ryzen beobachten.
 
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.363
#3
Ich wünsche AMD viel Erfolg im Serversegment :) Die Epyc Prozessoren sind leistungsstark und preislich attraktiv.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
166
#4
Wäre mal cool, wenn CB auch solche Systeme testen würde. Gibt definitiv auch einige Sysadmins hier, die still und heimlich mitlesen...
 

ZuseZ3

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
815
#6
Dell stellt drei PowerEdge-Serie mit AMD Epyc in Dienst. Zwei setzen auf Single-Sockel-Systeme, zwei auf das 2U-Format.

2+2=4-1=3 oder wie? :D
 

ThePlayer

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
16
#8
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
2.187
#9
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
9.961
#10
Das brauchst du doch garnicht bei HPE gibt es seit November den DL385 GEN10.
Der 8 Kerner von AMD ist ca. 100-150 Euro günstiger als der kleinste 8 Kerner von Intel. Und für den Preis eines Intel 18 Kerners gibt es bei HPE 24 Epyc Kerne. :cool:
Sofern auf dem System dann Windows Server 2016 läuft, darfst aber schön die extra Core-Lizenzen mit in die Kalkulation aufnehmen. ;)

XTR³M³

Das Supermicro H11SSL-i/NC müsste demnächst verfügbar sein. :)
 

Skaro

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
663
#11
Die Mainboard Verfügbarkeit ist immer noch schwach. Klar ist zwar Server Segment aber das es nur ein einziges Single Socket Board gibt ist echt schwach. Ich hatte schon überlegt ein Epyc zu kaufen aber es hat über 6 Monate gebraucht bis die CPUs verfügbar waren (ende Januar 2018 verfügbar, launch Juni/Juli?)...

Threadripper wäre für meine Ansprüche die besser Wahl mit 64 PCIe Lanes statt 128 Lanes und Quad- statt Octachannel Speicherinterface aber wenn ich schon so viel Geld ausgebe hätte ich gerne richtigen ECC gehabt mit IPMI Feature.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.593
#12
Ich drücke AMS die Daumen. Epyc ist eine spannende und Leistungsstarke Platform. Aber man muss auch bedenken, dass der Preis nicht der alleinige Entscheidungsgrund ist, schon gar nicht bei Enterprise Hardware. Aber ich glaube gerade kleinere IT Unternehmen werden mit Epyc sehr glücklich.
 

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
9.417
#13
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
636
#14
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
2.187
#15
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
2.416
#17

Banned

Bisher: MrJules
Captain
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.850
#18
denke die grossen werden da auch was nachschieben, interessant wirds wenn die boards OC optionen an board haben.
Warum sollten sie? OC hat in dem Segment überhaupt nichts zu suchen.

Server sollen in erster Linie stabil und korrekt arbeiten. Ich hätte ehrlich gesagt auch überhaupt keine Lust, Client eines u.U. instabilen Servers zu sein, weil sich der Betreiber dachte: Spare ich mir ein paar hundert Euro und hole aus dem Ding raus, was geht.
 
Zuletzt bearbeitet:

kingphiltheill

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
294
#19
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
4.844
#20
Zuletzt bearbeitet:
Top