Bericht AMD Ryzen: Anleitung zur Installation von Windows 7 auf AM4

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.055
#1
Wer Windows 7 auf einem PC mit AM4-Mainboard für AMD Ryzen neu installieren möchte, erlebt eine böse Überraschung: USB-Ports und damit Tastatur und Maus sind tot. Bei Mainboards mit Intel Z170 und Z270 gab es anfangs dasselbe Problem. Diese Anleitung zeigt, wie es trotzdem geht.

Zum Bericht: AMD Ryzen: Anleitung zur Installation von Windows 7 auf AM4
 
Dabei seit
März 2015
Beiträge
4.995
#2
Danke ;) für diese offizielle Anleitung. In der Hoffnung es möge uns einige Themen ersparen.
 

buxtehude

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
1.414
#3
danke! finde es auch super, dass dies hier schritt für schritt erklärt wird.
windows 7 wird noch von vielen leuten verwendet (mich eingeschlossen), die damit im großen und ganzen auch sehr zufrieden sind :)
 

Findus

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.576
#5
fragt sich außer mir noch jemand wie man Win7 ohne USB-Support von einem USB-Stick installieren kann :D
mir ist klar dass es geht, aber aktuell erscheint es wie Schwarze Magie :lol:
 

Inxession

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.235
#6
Danke euch.

Die selbe Prozedur musste ich schon bei meinem Elitebook 745 G3 machen.

Auch dort ist USB erstmal tot.

Aber so schlimm ist das dann gar nicht ;)

Und auch ich werde RyZen im April dann erstmal mit Windows 7 laufen lassen.
 

Jan

Chefredakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.055
#7
Du musst unterscheiden: Aufruf des Setups über USB durch das BIOS und ANSCHLIESSEND Zugriff der Installationsroutine von Windows 7. Ohne Treiber geht der erste Teil (weil BIOS-Thema), aber nicht der zweite.
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.455
#8
das ist aber ne denkbar schlechte idee, windows ueberhaupt so zu installieren, da microsoft keine updates fuer diese systeme ausliefert...
Ist doch egal. Das es lt. CB keine Probleme beim Spielen macht reicht doch den meisten schon aus. Keine Updates zu bekommen kennen viele außerdem schon vom Smartphone :D

Ich finde auch, man sollte eher vor Win 7 auf neuen Hardwareplattformen warnen, statt Leute noch zu ermutigen es zu installieren.
 

hamju63

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.218
#11
Ich finde auch, man sollte eher vor Win 7 auf neuen Hardwareplattformen warnen, statt Leute noch zu ermutigen es zu installieren.
Ich sehe das ähnlich.
Warum hole ich mir die technisch neueste Platform und nehme dann das ältest mögliche Betriebssystem, welches die Features teilweise nur mit abenteuerlichen Kniffen (Win7 arbeitet so ohne Weiteres auch nicht mit z.B. M2 SSDs zusammen) auch wirklich beherrscht?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
2.344
#12
@hamju63;Das weißt du selber ganz genau.

Ursache für das Problem ist, dass AMD den im Prozessor Ryzen integrierten USB-Ports den altertümlichen USB Legacy Support gestrichen hat, der USB-Peripherie als PS/2-Peripherie tarnt. Darauf ist aber auch die Installationsroutine von Windows 7 noch angewiesen, sie kennt USB nicht.
Sollten neueste Windows 7 Installationen damit nicht schon problemlos umgehen können?
Also, wenn man sich nicht auf die uralt-Downloadversion von Microsoft verlässt, sondern eine der bekannten, bereits gepatchten Versionen? Meines Wissens gibts bei Chip.de oder auch anderen großen IT-Seiten sowas.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
955
#13
Windows 7 hat keine USB Treiber bei der Installationsprozedur... da werden Erinnerungen wach... Finde ich echt lächerlich für ein Betriebssystem.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
2.837
#14
ComputerBase hat die Treiber für den ASMedia-Chip in Windows 7 integriert. Beim Aufruf des Setups war dieser Port (rot) daraufhin im Setup nutzbar.
wird ein spezieller treiber von asmedia benötigt oder reicht es auch schon den altbekannten "ASMedia_xHCI_Host_Controller_Driver", der bereits lange vor ryzen benötigt wurde, zu integrieren?

die wortwahl "in windows 7 integriert" ist eigentlich falsch. integriert hab ihr sie ins win pe (boot.wim)
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.719
#15
Ich finde auch, man sollte eher vor Win 7 auf neuen Hardwareplattformen warnen, statt Leute noch zu ermutigen es zu installieren.
Finde ich nicht Win7 läuft super und stabil im gegensatz zu Win10 und es ist nicht so zugemüllt wie das 10 also finde ich sowas gut, auch wie bei Intel wo man nur den fehlenden USB Treiber dazu Pathen muss sollte es jetzt bei AM4 nicht sein? Auch wenn ab ca 2020 Win7 nicht mehr ganz Supportet wird werde ich es trotzdem weiterhin nutzten, keiner hat mir vorzuschreiben das ich zu Win10 wechseln muss oder mich zu zwingen da es meine Entscheidung ist diese wird bei Win7 bleiben. Ok ein wechsel auf AM4 werd ich eh nicht machen bin grad bei Intel von 775 auf 1155 dann zuletzt bei 1150 angekommen, da reicht mir das tolle dabei ist sogar ich kann wieder WinXP installieren und neben bei auch benutzten da mein MSI Z87i Board es unterstützt :p

An CB sowas finde ich gut tolle Anleitung 1+ ;)
 

HominiLupus

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
#16
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
5.793
#17
Mir ist das eigentlich egal da ich seit Anbeginn der Zeit nur Platinen mit 2 x PS/2 Anschlüssen verwende.
Auch ein optisches Laufwerk ist bei mir Pflicht (Kostet eh nichts mehr und ab und an brennt man ja doch etwas).
Ok bei Notebooks könnte es zum Problem werden.
Aber da mir Linux eh schon wichtiger für die Zukunft erscheint auch kein Problem.

Was man hier aber immer wieder sieht ist die Tatsache wie unflexibel Windows eigentlich ist.
Selbe in grün mit AHCI/IDE-Mode.
Eigentlich könnte man erwarten das Windows das selbständig erkennt und beide Treiber selbständig initialisiert.

Bleibt zuletzt nur noch die Frage warum AMD so eine Funktion streicht.
Geht es darum Win 10 zu puschen oder hat es andere Gründe?
 
Zuletzt bearbeitet:

DKK007

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
296
#18
Soweit ich gehört habe, gibt es noch eine weitere Möglichkeit.
Lösung5: Einbau einer älteren PCI/PCIe-Karte mit USB2.0 Ports. Dort kann man dann ganz normal seine Tastatur und Maus anschließen.


Und bei XP gibt es offizell auch keine Updates mehr und trotzdem lässt es sich noch ganz normal benutzen. Zumal durchaus noch Updates für .Net usw. angeboten werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Michael1979

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
28
#19
Positiv ist anzumerken, das Intel bei neuen Produkten ähnliche Probleme hat und nicht immer nur AMD das Problem dastellt. Negative ist natürlich ddas der Artikel eine Überschrift enthält das der AMD Ryzen nicht von Windows 7 unterstützt wird. Diese Überscrift halte ich für total überzogen und schreckt wieder Käufer ab einen Ryzen zu kaufen. Die AMD CPU ist voll X386 komtatible. Das Problem ist der neue Chipsatz und da werden dann die Treiber von AMD oder Intel oder ASMEDIA bneötigt. Ob es allerdings wirtschaftlich ist noch für Windows 7 Treiber bereitzustellen glaube ich nicht gerade, denn der größte Teil der neue Hardware kauft entscheidet sich auch für ein aktuelles Betriebssystem auch wenn Windows 7 ein aus meiner Sicht sehr gutes Betriebssystem ist.
 

neofelis

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.167
#20
Danke CB!
Ende März wird für ein Familienmitglied ein Ryzen mit Win7 und 10 im Dualboot aufgesetzt. Auch dort soll Win7 die kommenden knapp 3 Jahre noch ausgiebig genutzt werden. Jetzt weiß ich auch, wie ich das hinbekomme.
Dass MS keine Updates für Ryzen Win 7 Systeme bereitstellt glaube ich erst, wenn ich es sehe.
 
Top