An Mozilla spenden funktioniert bei mir nicht

barmbekersurfer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
456
Hallo, liebe Forum-Mitglieder!

Mozilla bittet wieder um Spenden. Habt Ihr auch in den letzten Tagen diese E-Mail bekommen?:

Bildschirmfoto vom 2020-06-29 15-02-07.png


Da ich den Firefox gerade unter Linux sehr zu schätzen weiß, wollte ich einen zweistelligen Betrag spenden. Wenn ich auf den Button "Ja, ich spende heute" klicke, werde ich auf die Spendenseite weitergeleitet. Dann habe ich die Auswahl zwischen Kreditkarte und Paypal und kann die Spendenhöhe anklicken bzw. eingeben.

Auch wenn ich meine persönlichen Daten komplett angebe, kommt nach dem Abschicken eine Fehlermeldung. Sinngemäß heißt es: "Es hat leider nicht geklappt." Dies gilt sowohl für Kreditkarte als auch Paypal.

Nachdem am Samstag meine Spende nicht angekommen ist, habe ich heute eine zweite E-Mail von Mozilla bekommen. Der Inhalt ist nahezu identisch. Also habe ich es wieder versucht. Diesmal nur über Paypal. Und wieder gab es eine Fehlermeldung.

Habt Ihr auch schon auf den Spendenaufruf von Mozilla reagiert? Wenn ja, kam Eure Spende an?

Eine kleinen Augenblick hatte ich die Befürchtung, es könne sich um eine Phishing-Mail handeln. Dies kann ich aber nahezu ausschließen.
 

barmbekersurfer

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
456
Eigentlich sieht die Mail fast genau so aus wie beim letzten Spendenaufruf. Nachdem ich nun aber zwei Mal private Daten eingetippt habe und beides Mal eine Fehlermeldung bekam, habe ich sicherheitshalber meinen Paypal-Account mit einem neuen Passwort versehen. Aber ich denke, ein Fake ist es nicht. Allein die ganzen Sprachen einzupflegen, dürfte einen Online-Betrüger wohl doch überfordern. ;)

Nun dränge ich Mozilla mein Geld förmlich auf und habe es gerade noch einmal über die offizielle Spendenseite probiert. Es hat reibungslos geklappt. Ein Dankeschön und eine Spendenquittung habe ich auch schon erhalten.
 

S K Y N E T

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
470
hamse dich abgefischt.

Gewisse Seiten werden extrem gut kopiert, Paypal zb., Amazon etwas weniger gut. Die "Mühe" die die sich gemacht haben, geht so, guck Dir das Deutsch an. Würde niemals auf Mails von größeren Unternehmen, die allgemein bekannt sind aber in so "Gossenton" verfasst sind antworten, sondern immer über die Originalseite des Herstellers. Da machst weniger falsch.
 

BFF

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
12.365
Allein die ganzen Sprachen einzupflegen, dürfte einen Online-Betrüger wohl doch überfordern.
Das bist Du auf dem voellig falschen Dampfer.
Die kopierem im einfachsten Fall das Original in den verschiedenen Sprachen oder haben genug "Mitarbeiter".

Dies gilt sowohl für Kreditkarte als auch Paypal.
Behalte Deine Kreditkartenabrechnung im Auge, benachrichtige die Bank und/oder lass Dir eine neue schicken.

BFF
 

barmbekersurfer

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
456
Ich danke Euch. Meine Kreditkarte ist gesperrt, für Paypal habe ich zur Sicherheit noch mal ein neues Passwort vergeben.

Warum bin ich reingefallen? Weil ich auf diesem Weg schon einmal für Mozilla gespendet habe. Die Sprache im Anschreiben fand ich auch grenzwertig, aber na ja. Ohne die "Fehlermeldung" hätte ich nie Verdacht geschöpft. Da haben die Damen und Herren Betrüger nicht bis zu Ende gedacht. Gott sei Dank.

Freut sich Mozilla wenigstens über bisschen Kohle.
 
Zuletzt bearbeitet:

BFF

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
12.365
Ich persoenlich ignoriere alle Aufrufe die per Mail kommen.
Maximal schau ich in den Quellcode um zu sehen was da mal wieder drin steht.

Anyway.
Bei Dir scheint alles geregelt zu sein. 👍
 

BFF

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
12.365
Vermeintliche Absendeadressen, Server die benutzt wurden, verdaechtige Schreibweise von Links/URL.
 
Top