News Android-Spielkonsolen: Razer beerdigt Ouya und schaltet die Server ab

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
8.565
Rund sieben Jahre nach ihrer Geburtsstunde wird die Android-Spielkonsole Ouya zu Grabe getragen. Ab dem 25. Juni wird Razer die Server für die Ouya sowie Forge TV und MadCatz Mojo abschalten. Das Ende der Plattform ruft in Erinnerung, welche Risiken Kunden mit rein virtueller Distribution von Spielen eingehen.

Zur News: Android-Spielkonsolen: Razer beerdigt Ouya und schaltet die Server ab
 

cohrvan

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
95
Huh ? das teil ist wirklich rausgekommen ? verwirrt schau dachte das haben die irgendwann nach 1-2 jahren wieder eingestampft :D
 

Rescripted

Ensign
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
201
An einen (Teil)Erfolg hatte bei release doch eh kaum einer geglaubt, also mich wundert es nicht.
 

MujamiVice

Ensign
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
132
Interessanter wäre es gewesen wenn die Konsole eine Adapter funktion gehabt hätte, wo man die Hardware, Games u Programme seines aktuellen Smartphones nutzen kann.
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
13.706

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.440

DarkTaur

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
315
@Digitales Zeitalter: Wäre auch einmal ein Thema für die EU. Hier sollten für die Firmen entsprechende Regeln definiert werden damit die in Zukunft Server nicht nach Gutdünken einfach abschalten und damit die gekauften Produkte nicht mehr einfach nutzlos werden, schließlich hat man ja doch Geld dafür hingelegt. Hier wäre zB die Verpflichtung vorstellbar, dass dann Software/Hardware danach offline weiter genutzt werden kann.
 

Hatsune_Miku

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.454
Und genau sowas ist der Grund warum ich digitale Käufe bei Konsole meide. Wird der schuppen dicht gemacht oder eingestellt steht man doof da und hat nichts mehr. Beim PC kann man immerhin noch auf Cracks zurückgreifen.
 

Four2Seven

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
666
So eine stand vor kurzer Zeit sogar bei einem Gebrauchtwarenhändler bei mir in der Nähe in der Vitrine.
 

sikarr

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
879
als der Intel Game Store geschlossen wurde
Intel hatte einen Gamestore? :o
Beim PC kann man immerhin noch auf Cracks zurückgreifen.
Solange es die Crack Archive den gibt, ansonsten wird auch das schwer den passenden Crack und Gameupdates für sein Spiel zubekommen: Wenn man vorrausschauend genug war sich das zu Lebzeiten zurückgelegt zu haben.

Aber auch das hilft nicht wenn das Spiel Masterserver braucht, ich verweise hier mal auf die Abschaltung von Gamespy.
 

leckerbier1

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.669
Wusste garnicht das es die noch gibt...:freak:
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
13.706
Das müsste dann aber komplett anders verlaufen, als bei der Urheberrechtsrichtlinie.

In Sachen Computer/Internet usw. entscheidet die Politik leider praktisch immer im Sinne der Industrie-Lobbyisten, nicht im Sinne der Verbraucher/Anwender.

Wäre also hilfreich, wenn wir das z.B. jetzt bei der Wahlentscheidung in der Europawahl mit berücksichtigen, damit wenigstens die schlimmsten Lobby-Marionetten-Parteien in EU-Parlament etwas reduziert werden.
 

M@rsupil@mi

Commodore
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
5.116
Das müsste dann aber nach einem langen, langsamen Niedergang passieren, denn sonst würde sich, wenn Valve plötzlich pleite geht, garantiert schnell ein Käufer finden, der den mit Abstand größten Kundenstamm in Sachen PC-Gaming übernehmen will.
Etwa Epic, da wird dann jeder Account in einen Epic-Account gewandelt und Steam X MOnate später abgeschaltet + die Lizenzen verfallen...

Neben Pleiten sollte man halt auch immer bedenken, dass sich alles wandelt und ändert. Ewig wird man die bekannten Exe-Anwendungen bei Windows nicht verwenden können. Wird spannend, wie es da in 10-15 Jahren ausschauen wird. In vielen Fällen entscheidet ja ansonsten auch der Publisher, wie lange man heutzutage ein Spiel nutzen kann. Stichwort Multiplayer und Serverabhängigkeiten (und da etwa auch GameSpy). Steam kann Valve Millionen einbringen, aber wenn der Anbieter für Titel X den Stecker zieht, dann war es das trotzdem.
 

sikarr

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
879
Wenn ich feststelle das dies passieren wird, lade ich vorher meine gesamte Steambibliothek runter, dann brauch man nur noch die Cracks.
 

DanyelK

Ensign
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
204
Ich kann mich noch erinnern dass das Ding schon zum Release viel zu schwach und veraltet war, die Software unausgereift und die Verarbeitung zu wünschen übrig ließ.

Eigentlich ne nette Idee, aber die Leute dahinter hatten wohl zu wenig know-how. Schade!
 

Falkenhorst92

Ensign
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
166
Interessanter wäre es gewesen wenn die Konsole eine Adapter funktion gehabt hätte, wo man die Hardware, Games u Programme seines aktuellen Smartphones nutzen kann.
Hat Samsung nicht einen drahtlosen Adapter, den man per HDMI an externe Quellen anschließen kann, auf denen dann das Smartphone gespiegelt wird? Wäre quasi auch zum Spielen geeignet.

Kurz gesucht: Samsung Dex.
 
Top