Anfänger will Windows Server testen im Heimnetz

Garack

Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.856
Hallo,

Ich würde mich gerne ein wenig in Windows Server 2008 (? oder welche Version nimmt man da ?) einarbeiten.

Da ich absoluter Neuling im Windows Server-Bereich bin würde ich gerne wissen ob ich das prinzipiell überhaupt realisieren kann..

Ich würde eine Test-Version nehmen und die vorzugsweise in meiner VMware installieren. Ich habe eine Fritz Box und 2 weitere Win764 Rechner im Heimnetz. Kann ich diese Rechner dann administrieren? Oder muss ein extra Betriebssystem auf diese Rechner um mit WS2008 zu arbeiten?

Ich würde dann einfach mir Active Directory und so was anlesen und versuchen die Rechner zu konfigurieren, also Internet sperren, bestimmte Gruppenrichtlinien erstellen usw..

Geht das überhaupt?
 

SubNatural

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.109
Solange du Win7 Prof.(oder höher) hast ist das kein Problem, alle anderen niedrigeren Version bieten keinen Domänenzugang.

Ansonsten geht es halt um viel viel einlesen und probieren. Ich hatte aber nie Probleme(was soll den auch Probleme machen?)
 

Mursk

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.860
Oder du suchst dir ne Maschine im aktuellen Netzwerk, best möglich eine mit ner halbwegs guten CPU und mehr als 4 GB Speicher, und spielst da Server 08 sowie mal zwei drie Clients auf. Ob das jetzt ein XP, Vista, Win7 oder Win8 ist, macht erst mal keine großartigen Unterschiede. Zum Testen evtl. sogar etwas besser, wegen der Vielfalt und der mehr gebotenen Möglichkeiten. Aber alle sollten - wie schon angesprochen - ein Professional Version sein, um in eine Domäne rein zu können.

Ohne Pro, keine Domäne. Ansonsten kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. Gibt genug Rollen udn auch einige Tutorials im Netz dazu.
 

Garack

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.856
Hey danke, ja alle 3 Rechner sin Win764 Ultimate und haben 8 GB. Der Host wird in i3750k@4.5 sein.

Was sind Rollen? Was ist ein Domänezugang?
 

Mursk

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.860
Installier mal deinen Server in ner VM, dann wirste das entweder selbst raus finden oder spätestens in nem Tutorial erklärt bekommen. ;)
 

SubNatural

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.109
Ich würde persönlich aber sogar schon auf Server 2012 gehen. Hat ein paar nette Feinheiten und ist nun mal aktueller
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.158
Du solltest Dir den Home Server 2011 installieren. Ansonsten übersteigt nach der *Testphase* der Lizenzpreis noch den Preis Deines Rechners. Aber vielleicht interessiert Dich das Ultimate Nutzer ja auch nicht.
 

Mursk

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.860
Ich würde mitm Server 2008 oder 2008 R2 anfangen. Der 2012 hat zu viel Schnickschnack, da lernt mans dann doch net wirklich. Jedenfalls so meine Meinung zu dem Produkt.

Der Link vom firexs ist schon mal sehr gut!
 

firexs

Admiral
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
9.749

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.158
@firexs

sagte ich das, dass er den ersetzen kann? Kann ich nirgends in meinem Posting lesen.
 

firexs

Admiral
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
9.749
ach ja, du nimmst es ja immer gleich als angriff.

also: der TE möchte mit active directory und co arbeiten. da empfiehlt sich natürlich auch ein richtiger server wie zb windows server 2008.
dazu würde er gerne eine testversion benutzen.

ein homeserver wäre natürlich praktisch, wenn es mehr um kleine verwaltungen geht, ohne das man was großartig lernen muss. aber darum ging es dem TE auch nicht. aber das war dir ja auch relativ egal, da du den TE sowieso nur von der seite angepflaumt hast. und natürlich wird von dir jetzt die aussage kommen, das dein seitenhieb 'ultimate nutzer' niee und nimmmer böse gemeint war.

so long..

fire
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.158
Mein Posting war genau so gemeint, wie es das steht. Mehr nicht. Und nicht weniger. Wenn der TE den Umgang mit einem erwachsenen Server OS lernen will, dann sind 180 Tage eine tolle Sache.

Will er es dauerhaft nutzen, um 2 Rechner zu *verwalten* ist es das falsche, kostet zu viel und kann auch vom Home Server erledigt werden.
 

firexs

Admiral
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
9.749
ok, dann haben wir nur aneinander vorbei geredet. :)
 

Garack

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.856
Super vielen Dank erst mal für die Infos. Und die VM macht auch keine Probleme, da wird der Netzwerstrom ja nur über den virtuellen Adapter meiner Virtual Machine geleitet, sollte klappen oder?
 

Mursk

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.860
Gibt da verschiedene Einstellungen. Bei VirtualBox ist es z.B. so, das der Adapter in einem eigenen Netz ist und per NAT dann Zugriff aufs Internet erhält. Ist aber nichts, was man nicht umstellen könnte. ;)
Egal welche Virtualisierungssoftware du benutzt, sowas lässt sich in jeder mir bekannten verstellen.
 
Top