Anleitung: Windows Vista mit einem/r USB - Stick / Festplatte Installieren.

fatkap

Ensign
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
213
Liebe Comunity,

nach langem suchen und lesen etlicher Foren, Threads und Beiträgen habe ich endlich eine Lösung gefunden Windows Vista über ein USB-Medium zu Installieren. Und es war, wie zu erwarten, einfacher als man eigentlich denkt, denn bekanntlich denkt man ja eher quer als gerade ;),
Um auch euch die möglichkeit zu geben den Genuß einer schnellen Windows Vista Installation zu Genießen werde ich meine erkenntnis hier weitergeben und eine einfache und unkomplizierte vorgehensweise erklären.

Zu beachten: diese anleitung ist für Windows Vista user. Unter XP muss man die Disk Partitionierung komplett im Kommandotool "CMD.EXE" mit dem befehl "Diskpart" ausführen.

Dieses Verfahren funktioniert ebensogut mit Windows7

Was benötigt ihr?
  • 1x Windows Vista DVD oder ISO (x86/x64)
  • 1x DVD Laufwerk oder Daemon Tools (oder ein anderen Emulator)
  • 1x USB Mermory Stick oder eine USB Festplatte (mindestens 4GB Speicherplatz!)
  • 1x Bios welches den Boot von USB-Medien unterstützt (Schaut hierzu in eurer Handbuch)
  • ... und ein wenig geduld


Erklärung / Bedeutung
  • "e:\" steht für das DVD-Rom
  • "f:\" steht für das USB-Medium
  • "bootsect" befehl zum erstellen eines bootsectors
  • "nt60" steht für Windows Vista

Vorgehensweise:


1.Schritt "USB - Medium eine Aktive Partition zuweisen"
  1. Verbindet das USB-Medium mit eurem Computer
  2. Klick auf: "Start" (windows logo)
  3. Klick auf: "Systemsteuerung"
  4. Klick auf: "Verwaltung"
  5. Klick auf: "Computerverwaltung"
  6. Klick auf: "Datenträgerverwaltung"
  7. rechter Klick auf: "f:\" (euer USB Medium)
  8. Klick: "Volumen Löschen"
  9. rechter Klick auf: "f:\" (euer USB Medium)
  10. Klick auf: "neues einfaches Volumen"
  11. trage ein bei: "Größe des einfachen Volumens in mb" mindestens 4000 mb -> Weiter
  12. wähle: "folgenden Laufwerksbuchstaben zuweisen" f:\ (je nachdem welchen ihr vergeben wollt) -> Weiter
  13. wähle: "dieses Volumen mit folgendem einstellungen formatieren" -> zu verwendendes Dateisystem: "FAT32" (<--- !Wichtig!) ->haken bei "Schnellformatierung durchführen" ->Weiter ->Fertigstellen
  14. rechte Klick auf: f: (euer USB Medium)
  15. Klick auf: "Partition als Aktiv Markieren"

2.Schritt "Bootsector auf USB - Medium Schreiben"
  1. Lege die Windows Vista DVD oder binde die ISO ein (Ins Laufwerk oder in das Emulierte Laufwerk)
  2. Klick auf: "Start" (windows logo)
  3. gib cmd.exe ein -> Enter (in der suchfuntion im Startmenü)
  4. gib "e:\" ein (Bsp.: c:\Users\Username\>e:\)
  5. gib "cd boot" ein (Bsp.: e:\>cd boot)
  6. gib "bootsect /nt60 f:" ein (Bsp.: e:\boot>bootsect /nt60 f:)

3.Schritt "Installationsdateien Kopieren"

öffne nun das DVD Laufwerk über den Arbeitsplatz (nicht die Autostart funktion) und Kopiere alle Dateien der Vista DVD/ISO auf dein USB-Medium.


Jetzt hast du ein Bootfähiges USB-Medium mit dem du ohne Probleme Vista Installieren kannst.

Edit:
Da XP-Usern nicht so ein Einwandfreies Partitionierungs Tool im System Integriert haben müssen Sie leider zu einer externern Variante übergreifen um ihre Partitionierung durchzuführen. Dazu gibt es tools wie "Eragon Partition Manager" Die die Partitionierung ermöglichen.


Um dies zu bewerkstelligen solltest du das Handbuch deines PC´s Studieren und in erfahrung bringen wie du das gerade erstellte USB-Medium Booten kannst.

Für Hilfestellungen bin ich gerne bereit, einfach hier posten.



Ich bitte euch jedoch zu beachte das bei diesem vorgang immer etwas schief gehen kann. Lest also alle Bestätigungen sorgfältig durch und achtet darauf was ihr genau tut und sichert immer eure Daten in Form eines Backup´s!
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung für XP User - Kampatibilität für Windows 7)

Zaster

Ensign
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
173
hy fatkap

deine anleitung ist super du hilfst mir gerade sehr ich habe auch alles verstanden

aber nun meine frage de befehl nt60 kann ich den auch so nehmen wenn ich eine xp cd auf nen stick machen will?

mfg

zaster
 

fatkap

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
213
nein der befehl nt60 iat für bootsectoren einer vista partition

für die xp partition müsstest du "nt52" verwenden, aber ob diese anleitung auch bei xp funktioniert kann ich dir leider nicht genau beantworten. normalerweise benötigt man hierzu eine zusatz software.

bootsect.exe ist ein befehl um Bootsectoren auf einer festplattenpartition zu ersellen.

NT52 steht hier für ein Bootsector der auf NTLDR und der BOOT.INI für Windows XP ausgerichtet ist.
NT60 steht hier für ein Bootsector der auf BCD und den BOOTMGR ausgerichtet ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gschmakofazy

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
58
Eine sehr schöne Anleitung.

Eine Sache würde ich gerne hinzufügen, da sie mir die größten Probleme bereitet hat.

Ausgangssystem:
XP 32bit

Zielsystem:
7 64bit

Problem:
nt60 (d.h. auch bootsect) sind 64bit Dateien und lassen sich in einer 32bit Umgebung nicht ausführen

Meine Lösung:
Da ich MSDN Zugang habe, habe ich mir die 7 32bit Version geholt und den dortigen boot-Ordner verwendet um einen Bootsector auf den Stick zu bekommen. Sicherlich gibts da elegantere Versionen, aber sollte jemand ähnliche Probleme haben kann mans ja auf die Art lösen ;)
 

TeddyNr1

Newbie
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2
Hi,

mal eine kurze Frage:

Ich habe leider den falschen Laufwerksbuchstaben bei dem Bootsect-Befehl angegeben. Gibt es eine Möglichkeit den Befehl wieder rückgängig zu machen??

Danke und Gruss,
TeddyNr1
 

fatkap

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
213
Ja aber nur die radikale, mit dem löschen der partition und dem neuerstellen dieser.
Bootsect.exe schreibt in die ersten sektoren der gewählten partition einen kleinen bootcode welcher nur bei dem löschen der gesamten partition entfällt.

Solltest du vista oder Windows 7 verwenden dürfte dies kein problem sein.

Es wird ein problem, wenn du eine weitere partition im system auf activ setzt, dann findet das BIOS die richtigen start dateien nicht mehr und zeigt "bootmgr is missing".
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
74.373
Sieht kompliziert aus.

http://www.pcwelt.de/start/software..._to_windows_vista_per_usb_stick_installieren/

Ist in meinen Augen 10x einfacher weil man sich das mit dem Bootblock sparen kann. Insgesamt reduziert sich das ganze auf 5 Befehle tippen.
Bekommt man übrigens wenn man in Google "Vista von USB installieren" hämmert auch ohne stundenlange Vorarbeit^^
Funktioniert auch mit 7.

trotzdem danke für den alternativen Weg.
 

TeddyNr1

Newbie
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2
D.h. also, dass die SD-Card (die ich faälschlichereweise angegeben habe) nun komplett formatiert werden muss und die Daten darauf verloren sind??
Gibt es keine Möglichkeit die Daten zu retten?

Gruss,
TeddyNr1
 

fatkap

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
213
@TeddyNr1
Die daten auf dem stick sin nich verloren einfach kopieren und dann formartieren.

@HisN
danke für den hinweis, dieses howto ist für menschen gedacht die nicht so gerne mit der eingabeaufforderung im CMD arbeiten.
Der Bootsect befehl dient dazu auch ältere Boards zu unterstützen, damit das Bios einen Flashspeicher als HDD erkennt und zum booten anbietet.
 

felix_131090

Ensign
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
153
Bei mir kommt weiterhinn Disk error Press any key to restart.
 

Hebbocher

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
498
Klingt mir irgendwie alles zu umständlich.
Warum nicht einfach das "Microsoft USB-DVD Download Tool" und eine "WinVistaDVD incl. SP2" nutzen ? ;)

Voraussetzungen:
Microsoft USB-DVD Download Tool
WinVista DVD incl. SP2
4GB USB-Stick (Achtung: Alle zuvor vorhandenen Daten darauf werden gelöscht)!
 

fatkap

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
213
Klingt mir irgendwie alles zu umständlich.
Warum nicht einfach das "Microsoft USB-DVD Download Tool" und eine "WinVistaDVD incl. SP2" nutzen ?
Ja sicher nur existierte zum Zeitpunkt der Thread erstellung das geniale tool vom M$ noch nicht.

Auch ich empfehle das M$ Hauseigene tool zu verwenden.
 

fatkap

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
213
ja das ist generell möglich aber nur über einen grub bootloader zu realisieren. hierbei muss man den usb stick bzw die usb festplatte mehrfach partitionieren und in der menu.lst die richtigen pfade zu den beinhaltenden ordnern der installations dateien eintragen. leider nicht so ohne weiteres und ohne kenntnisse zu realisieren. aber wenn man sich die mühe macht sich da ein wenig reinzulesen dann klappt das auch ganz gut. hierzu erarbeite ich im moment ein tutorial welches ich dann bald online setzen werde.
 

Samtron786

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
45
Hallo zusammen
wie kann man win7 und vista und XP von einer USB Festplatte booten
kann jemand mir weiter helfen?
ich habe eine 500 GB Festplatte
1. 6 GB win7
2. 6 GB win Vista
3. 3 GB XP Home
4. die Format sind schon in FAT32
und ich kenne die Befehle nicht leider?


ja das ist generell möglich aber nur über einen grub bootloader zu realisieren. hierbei muss man den usb stick bzw die usb festplatte mehrfach partitionieren und in der menu.lst die richtigen pfade zu den beinhaltenden ordnern der installations dateien eintragen. leider nicht so ohne weiteres und ohne kenntnisse zu realisieren. aber wenn man sich die mühe macht sich da ein wenig reinzulesen dann klappt das auch ganz gut. hierzu erarbeite ich im moment ein tutorial welches ich dann bald online setzen werde.

vielen Dank
 

Samtron786

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
45
Hallo ich danke dir viel mals

noch eine Frage, kann man einzelene Ordner für win7 und Ordner Vista auf die Festplatte erstellen z.B win7 und Vista?


öffne nun das DVD Laufwerk über den Arbeitsplatz (nicht die Autostart funktion) und Kopiere alle Dateien der Vista DVD/ISO auf dein USB-Medium.

noch eine Frage, wenn ich z.B win7 und vista auf die USB Stick oder USB festplatte kopiert habe, ich satrte den PC wie kann man win7 von Vista unterscheiden?, ich will z.B Vista installieren nicht win7??

Erklärung / Bedeutung

•"e:\" steht für das DVD-Rom
•"f:\" steht für das USB-Medium
•"bootsect" befehl zum erstellen eines bootsectors
welche Befehl steht für win7?, wenn Vista nt60 dann win7??
•"nt60" steht für Windows Vista


vielen Dank
 
Zuletzt bearbeitet:

fatkap

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
213
welche Befehl steht für win7?, wenn Vista nt60 dann win7??
da hat sich nichts geändert! NT60 ist auch der bootloader für win7.

noch eine Frage, kann man einzelene Ordner für win7 und Ordner Vista auf die Festplatte erstellen z.B win7 und Vista?
Wenn du einen entsprechenden bootloader verwendest und du ihm sagst wo er die setup dateien findet ist es generell möglich. Ohne informationen zu den Systemen wird der PC den USB Stick nicht starten.
 
Top