News Anonymous stellt Angriffe auf Sony vorerst ein

Jirko

Insider auf Entzug
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.498

PaladinX

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.329
Das passiert, wenn Chaoten in den "Krieg" ziehen - noch mehr Chaos. Wenig Effizienz. Peinlich. Wenn auch von gutem Willen geprägt.
 

Whoozy

Banned
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
4.793
Wieso peinlich ? Wieso ist das peinlich wenn man einsieht das man ein Fehler gemacht hat und diesen öffentlich zu gibt ? Sowas nennt man Rückgrat, das haben Politiker und Wirtschaftsbosse nicht, das ist peinlich und traurig.
 

Sosch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
371
Anonymous ist ein ziemlich unorganisierter zusammengewürfelter Haufen. Zumindest ist das der öffentliche Eindruck den sie verbreiten. Die Ziele sind undefiniert und unklar. Die Idee ist gut, aber die Umsetzung sehr mangelhaft. Schade eigentlich.
 

MasterSepp

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
625
Zitat von Sosch:
Anonymous ist ein ziemlich unorganisierter zusammengewürfelter Haufen. Zumindest ist das der öffentliche Eindruck den sie verbreiten. Die Ziele sind undefiniert und unklar.

Natürlich ist das ein unorganisierter Haufen... das macht Anon doch aus das es im Gegensatz zu Staaten u. Unternehmen eine ganz flache quasi nicht vorhandene Hirarchie hat natürlich wird das ganze etwas unorganisiert aber vom Prinzip her macht das Anon zum Teil aus und unterscheidet ihn/es von vielen anderen Organisationen auf der Welt. Wenn du Bock hast und genug Leute findest kannst auch du heute noch deine Anon Op gegen Danone starten(wenn du genug Leute von deinem Ziel überzeugst kannst auch du eine Anon Op einleiten/leiten).

mfg MasterSepp
 

rony12

Commodore
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
4.786
Wenn es keinen gibt der das sagen hat, kann man die ganze gruppe nicht schwächen in dem man den ranghöchsten ausschaltet.

Gerade das fehlen jeglicher organsisatorischer züge ist der vorteil von denen. Deswegen sind soviele aktionen so unberechenbar.
 

korra

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
71
Nun ja.. die grünen waren auch mal ein schlecht organisierter haufen.. ;-)
Man muss zwar immer schauen wie man auf missstände aufmerksam macht, aber wenn überhaupt keiner den anfang macht und sich bewegt dann ist man irgendwann entmündigt.. so sehe ich das zumindest.
 
E

ewndb

Gast
Da der Kunde an der rechtlichen Verfolgung nicht beteiligt ist finde ich es richtig die Angriffe gegen das PSN einzustellen. Andererseits ist der Kunde aber auch direkt für Sonys finanzielle Situation verantwortlich. Eine Entschuldigung dafür haben die meißten Kunden nicht, es sei denn sie sind selbst Nutzer die die Konsole nicht wie Sony das haben möchte benutzen. Daher kann ich diese Handlungsweise schon gut nachvollziehen. Das hat nichts mit Inkompetenz oder mangelnder Toleranz zutun. Man möchte sich halt nicht so unbeliebt wie Sony machen und nur deshalb wird es wahrscheilich keine Angriffe mehr aufs PSN geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

chris193

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.072
ewndb:
Quark. ;) Die haben sich nur gewundert, warum sie selbst am Abend nicht ins PSN kamen.^^
 

SubNatural

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.607
Das passiert, wenn Chaoten in den "Krieg" ziehen - noch mehr Chaos. Wenig Effizienz. Peinlich. Wenn auch von gutem Willen geprägt.
Naja Peinlich ist das nicht. Und wenig Effizient ist es gerade noch, aber das kann sich schnell ändern.

Ja sie sollten es wie bei dieser Sicherheitsfirma machen, das Konto des Chefs hacken und dadurch an Pläne, andere Konton etc. kommen um der Firma immensen Schaden zuzufügen.
Sony hat er imo nicht anders verdient
 

sav1984

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.419
Zitat von Darktrooper1991:
Naja Peinlich ist das nicht. Und wenig Effizient ist es gerade noch, aber das kann sich schnell ändern.

Ja sie sollten es wie bei dieser Sicherheitsfirma machen, das Konto des Chefs hacken und dadurch an Pläne, andere Konton etc. kommen um der Firma immensen Schaden zuzufügen.
Sony hat er imo nicht anders verdient

eine ddos attacke ist soweit von hacken entfernt wie nen frachtschiff vom fliegen.

das sind kiddies die gehandelt haben ohne nachzudenken und irgendwas von krieg gegen sony schwafeln nachdem sie gemerkt haben das ihr ddos angriff durchging. die waren wahrscheinlich stolz drauf es geschafft zu haben das die webservices down gingen und das wars nun.
peinliche aktion die nun eingestellt wurde. und zu viel mehr wirds auch nicht mehr kommen.
 

crYquZ

Ensign
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
147
find ich auch gut dass sie uns usern wieder online spielen lassen .... *grml*... frechheit sowas.
als ob man solch firmen wie SONY nicht anders schaden könnte.
 

mithraldur

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
549
Das zeigt nur wie unüberlegt und planlos diese Gruppe agiert.

Jetzt wo sich ein großer Teil der Netzgemeinde gegen sie stellt, weil sie nicht mehr an den Zucker kommen -- was ja absolut voraussehbar war -- hören sie mit den Attacken auf.

Sie verteidigen sich ja nicht mal mit dem Argument, dass es schmerzhaft aber nötig gewesen wäre, um zu zeigen was sie können, aber schießen den Vogel dann ab mit "keine gute Idee" - das schürt den Eindruck als wurde da im kindischen Affekt im Internetchat innerhalb von 5 Minuten der Plan der Attacke besprochen.

Mit solchen Attacken erreicht man eigentlich nichts - die Großkonzerne juckts nicht (für die zählen Verkaufszahlen), und die Leute die stinkig sind, weil kein Linux mehr geht, haben die PS3 schon längst in die Tonne gekloppt, da kann Anonymous auch nicht mehr Meinungsmache leisten.
Im Gegenteil: Anonymous hat sich damit eben mehr Feinde gemacht, da die Leute, die sich eh schon nicht für Anonymous interessiert haben, jetzt in negativer Weise auf sie aufmerksam gemacht wurden - das PSN Network hat nicht mehr funktioniert.
Well done, Anonymous. Echt überlegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Einhörnchen

Commodore
Dabei seit
März 2007
Beiträge
5.104
Mir ist diese Anonymous Identität (Gruppe, Person und Firma passt ja nicht) auch eher unsympathisch mit ihren selbstherrlichen Angriffen auf allen was ihnen nicht passt.
 

bluefisch200

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
279
Als ich vor Tagen der Meinung war dass Anonymous unverantwortlich handelt und nicht auf andere Personen achtet wurde ich fertig gemacht...jetzt sehen sie es selbst ein...
 

Ichthys

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.342
Ich bin auch nicht so recht davon begeistert. Das klingt so sehr nach selbstjustiz. Genau dieselben Leute haetten frueher einfach jemanden aufgeknuepft, weil sie der Meinung wahren, er habe es verdient.
 

machiavelli1986

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.494
Oje die Welt endet in auf nem Kinderspielplatz wo sich alle gegenseitig Sand ins Gesicht streuen, auf den Sandkastenplatz der anderen kacken und auf die Rutsche pissen, ohne den Gedanken das man dort vielleicht selber mal runter rutscht und Sandburgen baut. Nen Job nach der Ausbildung oder aus Hartz 4 rauskommen (wobei da bin ich mir nicht bei allen sicher) wollen ja später alle mal oder? Wenn jedoch Firmen pleite gehen oder Stellen abbauen müssen dann gibts noch weniger Jobs. Klar muss es ne Lösung geben. Aber wenn Sony einen Teil ihrer Kunden verärgert, dann muss nicht noch sone unkontrollierte Piratengruppe kommen und nochmehr Leute verärgern. Das zeigt nämlich kein Stück mehr Niveau als Sony. Anonymous stellt nämlich somit ihre eigenen Interesse noch mehr über diejenigen der meisten Nutzer als Sony es tut.
 
Top