Artikel vorbestellt, Preis gesunken. Welcher Preis ist verbindlich?

addicT*

Commodore
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
4.454
Hallo zusammen,

ich hätte da eine Frage an die rechtlich bewanderten User hier im Forum. Zur Sachlage:

Ich habe vor knapp 2 Wochen einen Artikel vorbestellt, der voraussichtlich im Mai erscheinen wird. Der Preis ist bereits um einige Euro gesunken und so langsam stellt sich mir die Frage, an welchen Preis ich nun gebunden bin, da der Preis sicherlich noch weiter fallen wird.

Ist es der Preis, der zum Zeitpunkt der Bestellaufgabe angegeben wurde, oder ist der zum Liefertermin aktuelle Preis der, an den sowohl ich mich als auch der Händler sich halten muss?

Oder ist es gar eine Kulanzsache, dass der Händler den Preis zur Veröffentlichung noch anpasst (also senkt)?

Gibt es da Rechtssprechungen zu?

1000 Dank! :)
 

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
16.767
Bei welchem Händler?

Im Normalfall nehmen Händler den kleineren Preis.
Gerade wenn es Onlinehändler sind wo du 14 Tage widerrufen kannst. Du könntest deine Bestellung ja auch wieder stornieren und neu beauftragen (sofern es keine für dich angepasste / erstellte Ware ist).
Dieser Stress ist den meisten zuviel, deswegen gibts den kleinsten Preis für dich.
 

addicT*

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
4.454
Der Händler ist Amazon.

Ich frage deshalb, weil es bei Elektronikgeräten keine Tiefstpreisgarantie mehr bei Amazon gibt.
 

Knecht_Ruprecht

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.443
Amazon ist super kulant. Sollten die den höheren Preis verlangen, rufe dort einfach an und frage nach, ob du eine Gutschrift bekommen kannst. Habe ich schon mehrfach gemacht auch bei Elektronikgeräten. Bei unserem Fernseher habe ich sogar erst eine Woche nach der Lieferung angerufen und eine Gutschrift über gute 90 Euro bekommen, weil der Preis eben entsprechend gefallen war. Allerdings kaufe ich auch sehr viel dort ein, auch hochpreisige Sachen. Ich würde es einfach versuchen.
 

Fu Manchu

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
5.604
Bei Amazon kriegst du mit Sicherheit den nierdigeren Preis, das ist meine Erfahrung. Und sonst - 14 Tage Rückgaberecht nutzen.

Auf der anderen Seite, wer bestellt eigentlich vor? Das ist doch eigentlich immer völlig sinnlos, als ob die Artikel knapp und innerhalb einer Stunde ausverkauft wären.
 

TalBar

Captain
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
4.024
Bei Amazon hast du die Mindestpreisgerantie.
Darauf wird doch hingewiesen wenn du vorbestellst, oder?

Bei mir wurde es jedenfalls.
 

addicT*

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
4.454
Ich bin halt ziemlich verunsichert...

Im Diskussionsbereich haben schon einige Personen geschrieben, dass der Support die Preisanpassung bei Nachfrage abgelehnt hat. Und da ich nicht stornieren und neu bestellen will (weil der Liefertermin dann nach hinten rutscht), dachte ich, frage ich hier mal nach.
 

Doc Foster

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
10.106
Wenn du schon eine verbindliche Auftragsbestätigung von dort hast, dann ist damit grds. der Kaufvertrag zu den vereinbarten Konditionen zustande gekommen.

Vom Widerrufsrecht kann auch schon vor der Lieferung Gebrauch gemacht werden, so dass man im Zweifel storniert und neu bestellt.
 

addicT*

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
4.454
Das ist ja das Seltsame: Manchmal werden die Preise angepasst, manchmal nicht!

Daher meine Frage nach einer rechtlichen Grundlage.
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
21.602
rechtlich zählt natürlich der Betrag als du den Artikel bestellt hast.

sonnst könnte Amazon kurz vor Auslieferung den Preis ja von z.b. 80€ auf 10.000€ erhöhen.
so, und was zahlst du nun?
wohl sicher nicht die 10.000€....
 

Bookstar

Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.123
Zitat von florian.:
rechtlich zählt natürlich der Betrag als du den Artikel bestellt hast.

sonnst könnte Amazon kurz vor Auslieferung den Preis ja von z.b. 80€ auf 10.000€ erhöhen.
so, und was zahlst du nun?
wohl sicher nicht die 10.000€....

Käsekuchen. Nach oben ist natürlich sinnlos, aber nach unten müssen Sie dir natürlich den günstigeren Preis geben wg. 2 Wochen Umtauschrecht. Sonst würde Sie sich ja ins eigene Fleisch schneiden ;)
 

Fu Manchu

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
5.604
Zitat von Bookstar:
Käsekuchen. Nach oben ist natürlich sinnlos, aber nach unten müssen Sie dir natürlich den günstigeren Preis geben wg. ...

Käsekuchen von dir, sie müssen nichts, es wurde zu einem Preis bestellt und nach Lieferung kommt der Kaufvertrag zustande. Das andere Kunden einen anderen Preis bekommen hat keine Auswirkung. Die 14 Tage Rückgaberecht sind vorhanden, stehen aber nicht gegen den ersten Preis.
 

ismon

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
673
Ich stand vor ein paar Wochen vor der gleichen Frage. Hatte eine Kamera für 430 Euro vorbestellt und kurz vor der Auslieferung lag der Preis dann bei unter 400 Euro. Ich habe dann per E-Mail bei Amazon nachgefragt.

Folgende Antwort von Amazon:

Guten Tag,

vielen Dank für Ihr Schreiben an Amazon.de.

Wir sind an einer für Sie attraktiven Preispolitik interessiert. Dies heißt, dass wir immer wieder Artikel in unseren Shops zu besonders günstigen Konditionen anbieten. Allerdings: Es gilt generell der bei Aufgabe der Bestellung auf unserer Website angezeigte Preis.

In diesem Fall machen wir eine Ausnahme und kommen Ihnen entgegen: Sie erhalten den Artikel "Panasonic Lumix Tough DMC-FT3EG-A Digitalkamera (12 Megapixel, 4,6-fach opt. Zoom, 6,7 cm (2,7 Zoll) Display, GPS, Full HD, bildstabilisiert, 12m wass" zum Angebotspreis von EUR 399,97. Ich habe den ursprünglichen Betrag manuell heruntergesetzt. Auf Ihrer Rechnung erscheint der neue Preis.

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen, und danke für Ihren Einkauf bei Amazon.de.


Also alles in allem doch sehr Kulant.

Das nur als Info.

Gruß
 
S

Stefan_Sch

Gast
Mir ist es letzte Woche passiert. Morgens bestellt, am Nachmittag lag der Preis 6 % darunter.

Ob Amazon kulant ist oder nicht, ist doch recht uninteressant.

Ich habe Amazon gesagt das ich vom neuen Preis profitieren will, sonst verweigere ich einfach die Annahme des teueren Produkts und bestelle das Gerät neu.

Natürlich ist Amazon nicht dumm. So müssten sie sonst die Versandkosten tragen. Hat also weniger mit Kulanz zu tun, als mit reinem Pragmatismus. ;)
 

Crimvel

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
2.010
Amazon bietet eigentlich immer den niedrigsten Preis das fällt zum Beispiel bei Spielen auf die man vorbestellt man bekommt immer wieder email die erklären wenn der Preis gefallen ist das man auch nur diesen bezahlt.
 
S

Stefan_Sch

Gast
Richtig. Deshalb muss man sich persönlich an Amazon wenden.

Bei höherpreisigen Artikeln kann die Ersparnis schon erheblich sein. Mein Artikel fiel innerhalb von Stunden um 70 €.

Da sehe ich nicht ein mehr dafür zu zahlen.

Amazon erstattet einem in der Regel den Differenzbetrag ohne Probleme. Es bleibt ihnen auch nicht viel übrig, weil man den Kaufvertrag für zwei Wochen problemlos widerrufen (Widerrufsrecht und Rückgaberecht nach BGB) kann.
 
Top