ASUS A8V Deluxe macht keinen mux

level

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
28
hallo zusammen,
Meine Neuanschaffung ein ASUS A8V Mainboard macht nach dem Einbau leider keinen Ton von sich. Es ist ein 3500+ CPU und 2x Kingston KHX3200ULK2 512MB eingebaut.
Ich bin es gewohnt das ein Mainboard einen piep-code abgibt wenn z.B. die Grafikkarte oder der Ram nicht eingebaut ist.
Egal ob ich das Mainboard 'nackt' oder teil-besetzt einschalte, es kommt kein ton raus. Der Gehkäuselautsprecher ish richtig angeschloßen.
Wenn ich alle Kompunenten einbaue wie ich es schon viele mal gemacht hab ist das gleiche. Kein Ton kein Bild nichts, die Fans laufen aber und die Maus und Tastatur bekommen Strom. Auch die Laufwerke kann ich öffnen.

Wer kann mir helfen??
 

meph!sto

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
5.914
Ist das Board auch Winchester-rdy ? Nicht dass du eine alte Version erstanden hast.
MfG
 

Rambo

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
1.063
Dein Bios ist nicht Kompatibel mit der Winchester CPU.

Abhilfe:

Schliese Aktivlautsprecher an den Audioausgang an - wenn stimmt was ich sage sagt dir eine Frauenstimme etwas über einen CPU Fehler (stimmt wirklich)

Zum starten einen Speicherbaustein in slot1 der blauen Bank, bios per jumper reseten.

Nach dem nächsten einschalten sollte jetzt der Screen kommen.

Bios updaten mindestens 1.09 ab da werden die Winchester unterstüzt.
 

neurologe

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
46
versuch mal mit nur einem ramriegel zu booten,
falls das klappt -> bios update und dann den zweiten ram wieder dazu stecken.
 

Heavenwalker

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.510
Zitat von Rambo:
Zum starten einen Speicherbaustein in slot1 der blauen Bank, bios per jumper reseten.

Nach dem nächsten einschalten sollte jetzt der Screen kommen.

Bios updaten mindestens 1.09 ab da werden die Winchester unterstüzt.

Man kann Ohne das die CPU unterstütz wird den Rechner trotzdem starten :confused_alt:

oder muss man dazu die CPU sogar ausbauen, rein interesse halber!
 

level

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
28
Danke für die rasche Antwort. Hab jetzt Aktivlautsprecher angeschloßen. werd noch ein Bios Reset machen und mal schaun.
 

Rambo

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
1.063
Ich hatte diese Problem auch, diese vorgehensweise wurde mir von der Asus hotline beschrieben.

Der PC startet mit dem umgesteckten RAM und der selben CPU. (BIOS Reset vorausgesetzt)
 

level

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
28
Ich hab jetzt nur einen Ram Riegel in Slot 1 blau, aktivlautsprecher Angeschloßen und das cmos resettet und neu gestartet. (mit CPU, 1 Ram 512MB, Grafikkarte)
Die Damenstimme hab ich gehör aber leider nicht verstanden. irgendwas mit
'system failed to CPU overclocking ' glaub ich. Der Monitor ist schwarz geblieben.
wie kann ich nun das mainboard bios updaten?
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dilandau

Gast
Zitat von level:
Ich hab jetzt nur einen Ram Riegel in Slot 1 blau, aktivlautsprecher Angeschloßen und das cmos resettet und neu gestartet. (mit CPU, 1 Ram 512MB, Grafikkarte)
Die Damenstimme hab ich gehör aber leider nicht verstanden. irgendwas mit
'system failed to CPU overclocking ' glaub ich. Der Monitor ist schwarz geblieben.
wie kann ich nun das mainboard bios updaten?


Schau mal auf dein Mainboard unten rechts! Da ist ein Chip mit einem Aufkleber drauf (BIOS)! Schick uns mal die Daten die da drauf stehen!

Außerdem steht auf dem Board auch zwischen den PCI-Slots einmal ganz groß A8V und daneben sollte klein z.B. "Rev. 1.4" stehen! Was steht da bei dir?

ASUS Links:
Wo finde ich die Revisionsnummer...

Gruß Dreams

P.S. Des mit dem "system failed to CPU overclocking" erklähr ich dir noch!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

level

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
28
Also bei mir steht Rev. 2.00
auf dem Bios steht 'A8V07 1010 42F7 Qm25Q'

ich hoff das hilft dir. Dankeschön
 

Zipfelklatscher

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
7.523
Sowohl das Board als auch das BIOS sind die neuesten Versionen. Das BIOS ist sogar neuer als die aktuellste offizielle Version auf der ASUS-Homepage. Bei manchen Boards muss man erstmal einen CMOS-Reset machen: Rechner aus, Netzstecker ziehen (wichtig!), CMOS-Reset-Jumper (CLRTC) umstecken, 1-2 Minuten warten, Jumper wieder auf die Default-Stellung umstecken, Netzstecker wieder ran, Rechner einschalten. Danach sollte es funktionieren.
 
D

Dilandau

Gast
Zitat von level:
Also bei mir steht Rev. 2.00
auf dem Bios steht 'A8V07 1010 42F7 Qm25Q'

ich hoff das hilft dir. Dankeschön


Klar hilft das weiter! Dein Rechner ist Winchester ready! Ein Bios Update ist daher unsinn und nicht erforderlich! Da die Bios Version ab 1009 Winis unterstützt und du ('A8V07 1010 42F7 Qm25Q') hast!

Rev. 2.0 bedeutet, dass dein Board sehr neu ist und sogar über einen PCI/AGP- Fix besitzt! d.h. wenn der Proz. übertaktet wird werden die PCI und AGP Komponenten nicht mit übertaktet und deine Übertaktungschancen damit in der Regel höher sind!

Bei dir gibt es aber ein Problem mit dem Speicher oder mit dem Mem-Controller im Proz. weil das Board vom Werk aus übertaktet ist und dies nicht von vornherein alle Komponenten mitmachen! Daher die Meldung: "system failed to CPU overclocking" !

Hast du die Möglichkeit an einen anderen Speicher zukommen und den mal in dem schon besagten Slot auszuprobieren oder den Proz zuwechseln?

Kannst das von meinem Vorgänger auch ausprobieren! Aber da du das schon mal versucht hast denke ich pers nicht, dass es daran liegt! Kannst es aber gerne nochmal versuchen! Wenns jetzt doch klappen sollte ists billiger!

EDIT: z.B: Sollte das SPD-ROM auf beiden Kingston KHX3200ULK2 512MB einen Fehler aufweisen liest das Bios die Speicherdaten falsch aus und es kann aufgrund der Übertaktung dazu führen, dass das System abstürzt oder erst gar nicht bootet! Um dieses AI-Overclocking zu deaktivieren müsste man aber wenigstens in das Bios kommen! Hast du die Reigel evtl. auch schon auf einem anderen Board (z.B. Rechner von Dad oder Freund) ausprobiert und Memtest drüberlaufen lassen! Könnte die Fehler aufzeigen! Dann weiß man auch ob es sich eher um den Proz als um den Speicher handelt!

Gruß Dreams
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Zipfelklatscher

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
7.523
Naja, die Übertaktung des Referenztaktes von Werk aus beträgt glaube ich 4 MHz. Sollte es wirklich RAM-Riegel geben, die keine 4 MHz mehr vertragen?
 
D

Dilandau

Gast
Zitat von Zipfelklatscher:
Naja, die Übertaktung des Referenztaktes von Werk aus beträgt glaube ich 4 MHz. Sollte es wirklich RAM-Riegel geben, die keine 4 MHz mehr vertragen?

Ja! Wenn das Bios das SPD-ROM falsch ausließt weil das SPD schlecht programiert ist oder einen Fehler enthält! Da kann eine Latenz schon zum Absturz führen! Hatte das Problem selbst schon einmal mit Infenion RAMs! Habe jetzt Corsair und keine Probs mehr!

EDIT Und bei 3rd Party Modulen ist das häufiger der Fall! Auch der Proz wird übertaktet: nicht nur um evtl. 4MHz sondern ASUS erhöht auch den V-Core! Beim New von 1,5V auf 1,55 V bis 1,65 V und beim Wini von 1,4V auf 1,45V bis 1,55V! Das macht auch nicht jeder Proz mit!

EDIT Mir selbst ist es das erste mal richtig mit dem 1010.003 Bios aufgefallen! Mein Prozessor hatte plötzlich eine um fast 7 Grad höhere Temp. Erst als ich den V-Core Manuell eingestellt habe ist er in Ruhe von 46 Grad auf 39 Grad wieder gesunken... Auch CPU-Z zeigte nicht nur die höhere Temp sondern auch den erhöhten V-Core der bei mir auf 1,625V nach dem Biosupdate gestiegen war...

Gruß Dreams
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

level

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
28
ich hab jetzt einen infineon pc3200 400 cl3 256mb Rigel am blauen slot eingebaut. bios resetet
netzkabel ist gezogen.
boot --> das selbe wieder. cpu overclocking blabla...
den prozessor kann ich leider nicht wechseln. der ist aber auchnagelneu.
ich halts nicht aus das board...
 
D

Dilandau

Gast
Zitat von level:
ich hab jetzt einen infineon pc3200 400 cl3 256mb Rigel am blauen slot eingebaut. bios resetet
netzkabel ist gezogen.
boot --> das selbe wieder. cpu overclocking blabla...
den prozessor kann ich leider nicht wechseln. der ist aber auchnagelneu.
ich halts nicht aus das board...

Also der Proz verträgt als den erhöhten V-Core nicht und auch die bis zu 4MHz mehr nicht...

Was für einen Kühler hast du verwendet? Welche Wärmeleitpaste? Sitzt der Kühler richtig? Hast du auch nur gleichmäßig einen Hauch von der Wärmeleitpaste drauf?

Gruß Dreams
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

level

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
28
wärmeleitpaste ist genau richtig und als CPU kühler dient ein gigabyte 3D Rocket supersilent Cooler. Werd mal den original lüfter aufstecken und weiter probieren.
 

Meolus

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.411
Ein einzelner RAM-Riegel muss auf dem Board im Slot B1 betrieben werden! Steht bei ASUS in den FAQs...

MfG Meolus
 
D

Dilandau

Gast
Dann scheint FAQ und Hotline abzuweichen... ich mein, er kann ja auch alle mal durchprobieren - dann weiß er es ganz genau... versuch macht klug.. ;)

Gruß Dreams
 

level

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
28
original lüfter bringt auch nix. wollt jetzt mal versuchen auf slot B1 den Ram zu betreiben. jetzt lässt sich garnix mehr einschalten. strom ist da aber einschalten geht nix.
wird immer besser. ich komm der lösung spürbar näher. so machts spaß...
 
Top