Asus M3A78-EMH HDMI + AMD 5000+ Black Edition Probleme

LoHan

Ensign
Dabei seit
März 2007
Beiträge
202
Hallo,

habe seit geraumer Zeit Probleme mit folgender Konfiguration:

AMD X2 5000+ Black Edition + Freezer64Pro
3x Gehäuselüfter (2 von vorne rein, 1 von hinten raus)
Asus M3A78-EMH HDMI
2 GB XMS2 von Corsair
EVGA 8800GT
Windows XP Home (auf neuestem Stand)

Angefangen hat alles damit, dass ich während Race Driver GRID Framedrops erfahren musste. Diese Framedrops traten nach keinem bestimmten Muster oder in keinem Intervall auf. Bei anderen Spielen gab/gibt es keine Probleme. Habe daraufhin RMClock installiert und festgestellt, dass meine CPU diese Framedrops verursacht, d.h. dass sie in diesen Momenten einfach runtertaktet. Nun war es so, dass ich die CPU mit 3 GHz betrieben habe. Die Spannung habe ich im BIOS auf "Auto" gestellt. Die Temperatur der CPU selbst beträgt maximal 53°. Die Temperaturen der Kerne, kann ich nicht wirklich nachvollziehen, da sie falsch gemessen werden aufgrund defekter Messdioden. Habe daraufhin die CPU wieder auf den Standardtakt 2,6 GHz runtergedreht, aber selbes Problem hier feststellen müssen. Die CPU throttled einfach für kurze Zeit runter und das bei Standardtakt. Habe deswegen den Everest Systemstabilitätstest laufen lassen. Nach ca. 10 Minuten ist der Rechner ausgegangen (nicht rebootet!). Als ich mich daraufhin wieder im Windows befand, hat er nen Treiber für meinen bereits korrekt installierten Onboard-Sound gesucht :o.

Habe die CPU seit ca. 1,5 Monaten, d.h. meine Chancen das Ding umzutauschen (wegen der defekten Messdioden) sind - denke ich - gleich Null. Was meint ihr? Ich könnte versuchen einen besseren Kühler draufzuschrauben, allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass dies Abhilfe schafft, wenn der Freezer mit dem Standardtakt nicht einmal klarkommt.



Gruß

Anmerkung #1: Die Performanceeinbrüche treten beim 3DMark06 auch auf.
Anmerkung #2: Schaut mal, was für ein Spannungswert CPU-Z da ausspuckt. Ist das nicht zu hoch (BIOS-Einstellung: Auto)?

 
Zuletzt bearbeitet:

DeathG

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
347
Es kann gut sein, dass dein Board die Spannung einfach von sich aus erhöht um die Stabilität zu gewährleisten. Stell den Wert am besten auf 1.3 oder 1.325 im bios Manuel ein es kann gut sein, dass dadurch deine Cpu anfängt zu throtteln. Einfach mal ausprobieren!

MfG DeathG
 

LoHan

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
202
Das Problem ist, dass ich nur 3 Spannungen zur Auswahl habe. 1,350V / 1,375V /1.400V. Hab die Spannung mal auf 1.350V runtergedreht. Mal sehen was der Everest Stabilitätstest sagt.
 

DeathG

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
347
1,35 is immer noch standard volt.... da wird weniger passieren als bei 1.4volt und im regelfall ließt cpuz richtig aus^^

MfG DeathG
 

LoHan

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
202
Also wenn ich die Spannung auf 1.350V runterschraube treten diese Performanceeinbrüche nicht so sehr auf, wie auf "Auto". Habe die Spannung dann wieder auf 1.375V angehoben um zu prüfen ob die CPU auch mehr als 2,6 GHz macht. Dies wurde dann prompt mit einem Performanceeinbruch quittiert, obwohl die Temperatur im grünen Bereich ist. Gibt es eigentlich ne gute/preiswerte Alternative zu diesem Board, die auch CPUs jenseits von 95W unterstützt?
 

LoHan

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
202
Laut Abit wird der 9950 nicht unterstützt. Irgendwie scheint das Ding auch noch garnicht draussen zu sein, oder? :confused_alt::

Was mein M3A78-EMH HDMI betrifft, so bin ich echt enttäuscht davon. Hätte ich bloß zu einem Gigabyte gegriffen. :heul:
 

tco95ttocs

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.548
also was die Messdioden angeht, so is das ein allgemeines Probblem bei den X2 mit "Brisbane" Kern, da stimmen die Kerntemperaturen vorn und hinten nicht. Was deine Einbrüche angeht, könnte es ja evtl. auch am NT liegen, dass das nicht genügend Saft zur Verfügung stellt. Ansonsten einfach mal ne andere CPU auf dem Board testen oder die CPU auf einem anderen Board und guggen was da so sache ist!
 

LoHan

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
202
Also ich bin mir mittlerweile ziemlich sicher, dass es am Board liegt. Hab mich heute eingehend damit beschäftigt und über das Asus-Forum herausgefunden, dass es ein gängiges Problem ist, welches Asus noch nicht behoben hat (und vielleicht auch nicht beheben wird/will). Genauso verhält es sich bei dem nVidia-Gegenstück, dem M3N78-EMH HDMI. Habe Asus erstmal angeschrieben. Mal sehen was die dazu sagen.
 

Opteron185

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.120
Hallo
also ist das M3A78-EMH HDMI nicht zu empfehlen ? Wollte es mir kaufen.

MfG Stefan
 

LoHan

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
202
Das Board ist bis auf den einen Bug nicht schlecht. Habe aber heute dennoch mein Gigabyte GA-MA78-S2H eingebaut und muss sagen, dass das Board in Sachen BIOS-Einstellungen dem Asus weit überlegen ist. Was aber noch wichtiger ist, ist die Tatsache, dass die CPU nicht mehr throttled.
 
Zuletzt bearbeitet:

Higgens1

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
82
also hab das board auch un probleme mit dem AMD Athlon X2 6000+. Mir wurde dann das Asus M3A78 PRO empfohlen. aber das in nochmal 20 euro teurer als das von abit. gibts noch weitere mainboards die auch die 125 Watt Cpus unterstützen?
 

LoHan

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
202
Asus M3A78-EM
 

Higgens1

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
82
Wo stehen denn solche Angaben überhaupt? Auf der Asus Seite bin ich irgendwie net fündig geworden
 

Higgens1

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
82
ah super, vielen dank, sowas habe ich gesucht! ;)
 
Top