ATI HD 4200 onboard GK mag keine HD Videos

oli1a

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
367
Hallo,

laut einstimmiger Meinungen hier im Forum, dass die HD4200 mit dem 785 Chipsatz ohne Probleme HD-Videos anspielen könne, habe ich mir entsprechendes Motherboard gekauft und muss nun feststellen, dass es so nicht stimmt.

Ich habe die HD Videos in verschiedenen Playern ausprobiert, und folgendes passiert:

Bei Film#1:

VLC: Bild ist sauber, Artefakte kommen eher selten, aber Bild ruckelt. Wird async.

PowerDVD: Bild voll von Artefakten und Verwischungen, so dass man rein gar nichts erkennt.
MediaPlayer

Media Player (+Classic): Film läuft von Anfang an sauber, nur wenn man spult ruckelt der Film für gut 5 Sekunden um dann wieder sauber durchzulaufen

Film #2:

VLC: wie bei Film 1

Media Player: Ruckeln, Artefakte...

Media Player Classic: Ganz wenig Ruckeln, aber der Ton setzt nach paar Sekunden immer aus

PowerDVD: Nur Ruckeln und böse Artefakte.

Ich weiß nicht was ich tun soll und woran es liegen mag. Ich hab gegoogelt und bei einigen half es Cool and Quiet auszuschalten. Habe ich getan, ohne Erfolg. Ebenso den "Hochleistungsbetrieb".

Mein System:

Win7 64bit
2 GB RAM
Gigabyte GA-MA785G-UD3H MB
330 Watt NT
CPU: AMD Athlon 64 X2 2200

Alle Videos laufen auf meinem Hauptrechner (9600GT, Quad Core) sowie auf meinem Vaio Laptop.
 

oli1a

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
367
Entschuldige, das habe ich vergessen:

Habe zuerst keine Codecs drauf gehabt, nur das nackte VLC.

Dann ffdshow-tryouts.

Dann haali mediasplitter.

Immer mit denselben Ergebnissen.

@geo: Ich kann leider kein russisch.
 

Hatebreeder91

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2009
Beiträge
127
Hast du denn den neuesten Catalyst drauf?
Die Grafikkarte kann HD Videos eigentlich decodieren, sie unterstützt den Unified Video Decoder 2.0. Also musst du die Grafikkarte dazu bringen, diese Aufgabe zu übernehmen.
 

geodreieck24

Ensign
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
187
Ich auch nicht :D
Einfach den obersten Link in der Liste öffnen und dann unten bei Download stehts auch auf Englisch.
 

oli1a

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
367
Den neuesten bei diesem WIN7 install nicht, vorher ja. Und ich meine, dieselben Probleme gehabt zu haben. Werde ich aber noch nachholen.

Unten steht aber auch DXVA beim Abspielen. Habe unwissentlich den 32bit Player genommen, werde jetzt den 64bit nehmen.
 

geodreieck24

Ensign
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
187
Falls das immer noch nicht funktioniert, schau mal im PowerDVD Einstellungsfenster unter Informationen. Dort werden auch die Infos zur Hardwarebeschleunigung angezeigt.
Schaut bei mir ungefähr so aus (mit HD5770):
Code:
Hardwareunterstützung:
  DXVA1 Mpeg2 Support Profile:  BSP:(X) IDCT:(O) MC:(X) (via VMR)
  DXVA1 H.264 Support Profile: BSP: (X) BSP_Intel: (X) MC: (X) MC_ATI: (X) MC_NV: (X)
  DXVA1 VC-1 Support Profile: BSP: (X) BSP_Intel: (X) IDCT: (X) MC: (X)
  DXVA2 Mpeg2 Support Profile: BSP: (X) IDCT: (O) MC: (X)
  DXVA2 H.264 Support Profile: BSP: (O) BSP_Intel: (X) MC: (X) MC_ATI: (X)
  DXVA2 VC-1 Support Profile: BSP: (O) BSP_Intel: (X) IDCT: (X) MC: (X)
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.199
Entschuldige, das habe ich vergessen:

Habe zuerst keine Codecs drauf gehabt, nur das nackte VLC.

Dann ffdshow-tryouts.

Dann haali mediasplitter.
VLC unterstützt aktuell (1.0) kein DXVA, andere Codecs benutzt es eh nicht, also vergiss das Programm ;)

Statt der MPC-HC Version auf deren Homepage nimmste besser ne aktuellere, zum Beispiel die hier drin:
http://www.cccp-project.net/
Da kannste die Decoder für h264 und vc1 jeweile mit und ohne dxva (de)aktivieren.

ffdshow sollteste danach auch aktuellere Version mit dxva-support installieren, Afterdawn hat in der Regel neuere als deren Homepage:
http://www.afterdawn.com/software/audio_video/codecs/ffdshow.cfm

Wenn du Untertitel nutzen willst nimm den decoder in ffdshow statt dem im MPC-HC.
 

ultravoire

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.856
Hab auch atm die 4200 am laufen. Bei mir funzt alles einwandfrei. Achja hier im forum wurde mal der Splashplayer empfohlen wegen Multicore- und GPU-Beschleunigung. Ich habs bei mir ausprobiert. MMn schneller und besser als alle anderen Player. Probiers mal damit!

mfg
 

Airshark

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
461
Nicht mit jedem Video klappt die Hardwarebeschleunigung. Es muss schon richtig encodet sein. Welches Format hat das Video? Falls x264, mit welchem Level wurde es encodet? Die HD4200 schafft maximal Level 4.1 soviel ich weiß. http://de.wikipedia.org/wiki/H.264 siehe unter Level.

Ist es interlaced Material kann der OnBoard Chip nur die schlechteste DeInterlacing Methode anwenden (Bob). Die hochwertigen deinterlacer überfordern den Onboard Chip und es kommt zu dropped Frames bzw. nicht flüssiger Wiedergabe.
 

Fortatus

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.293
Splashplayer ist mir schon wieder zu sehr auf schick und Design ausgelegt. Deswegen braucht das Ding bestimmt auch Multicore-Support. ;) MPC-HC ist mächtiger (mit Support für eigene Renderer etc.). Zumal ich 1080p-Videos abspiele und die CPU-Auslastung bei 5% liegt, da braucht man kein Multicore. Wohl nur weil der Player die Daten von der Platte zur GPU durchreichen muss. (Trotzdem besitzt MPC-HC Multicore-Support. Der Filtergraph, Renderer und Oberfläche haben alles eigene Threads)

@Topic: Neueste Treiber installieren, MPC-HC installieren (Links mit aktuellen Builds wurden schon gepostet)
In den Optionen auf "Ausgabe" gehen und bei "DirectShow Video" "EVR Custom" auswählen, Resizer auf "Bilinear (PS 2.0) stellen, und "Alternative VSync" aktivieren. "Direct3D Vollbild" sollte nicht aktiviert sein.
"Realmedia Video" und "Quicktime Video" sollten auf DirectX 9 stehen.
Dann mal Videos reinladen und abspielen. Wenn die Videos H.264 oder VC-1 sind, sollte unten in der Leiste "Spiele ab [DXVA]" erscheinen. Ansonsten Rechtsklick ins Video und im Menu "Filter"->"MPC Video Decoder" wählen. Unten müsste deine Grafikkarte erkannt werden. "DXVA Compability Checks" auf "Skip All Checks" stellen und "Disable DXVA for SD" sollte nicht aktiviert sein. Wenn dann beim Abspielen DXVA unten erscheint(kann auch sein, dass dann Videofehler auftreten), ist deine Grafikkarte nicht ganz kompatibel mit dem Profil des Videos. (Siehe Vorposter) Aber eigentl. haben die Mobility 4000er schon UVD 2.0, was recht viel können sollte. (http://en.wikipedia.org/wiki/Unified_Video_Decoder)

@Airshark: Level 4.1 ist immerhin schon ein Video mit 1920x1080/30.1. Keine Ahnung, was das für Videos sein sollen, dass sie den Level schon knacken. Weiß zwar nicht, wie viele Frames BluRay hat, aber gehe mal davon aus, dass das jetzt nicht unbedingt eine BluRay ist. Zumal erst 2x BluRays genug Datenrate haben (72MBit) um Level 4.1 (50MBit) zu unterstützen. Und ich gehe mal davon aus, dass solche Scheiben so gebaut werden, dass auch ein 1x Spieler sie lesen kann :)
 
Zuletzt bearbeitet:

oli1a

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
367
Folgendes habe ich nun gemacht:

- MPC-HC 64 bit neueste Version installiert.
- Catalyst neueste Version

Beim Start von MPC-HC bekomme ich die Fehlermeldung "d3dx9.dll not found", Film startet trotzdem. Unten steht dann "Spiele ab DXVA", so wie es sein sollte.

Nach den vorgenommenen Einstellungen von Fortatus erscheint allerdings gar kein Bild mehr, nur der Ton. Ich habe die Einstellungen dann wieder zurückgesetzt und die anderen ausprobiert.

Also: Rechtsklick, "MPC Videodecoder" Einstellungen (s.o.) gesetzt und nichts passiert - unten steht immer noch "Spiele DXVA".

Tja und nun?

Übrigens, der MPC hat doch seine eigenen Codecs, muss also nicht auf ffdshow zugreifen, richtig? Dieser fungiert ja nur mit dem "dicken" Mediaplayer. Wenn ich nur MPC nutzen würde, könnte ich die ffdshow ja auch rausschmeißen? Oder ich probiere nochmal die neuesten ffdshow Codecs von Afterdawn.

Und was ist mit dem CCCP Pack? Brauche ich das?
 

Fortatus

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.293
"d3dx9.dll not found" deutet auf fehlendes DirectX hin. ;) Probier einfach mal mit http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=2da43d38-db71-4c1b-bc6a-9b6652cd92a3 dir DirectX runterzuladen und zu installieren. Normalerweise sollte zwar DirectX drauf sein und sonst dürfte Windows auch spinnen, aber vllt. fehlt im vorinstallierten DX11 einiges aus DX9. Nen Versuch ists wert.

Die Einstellungen die ich erwähnte, sind die unterschiedlichen Renderer, also die Teile, die die Bilder schlußendlich rendern und anzeigen. Wenn d3dx9.dll fehlt, kann er nicht den DX9-Renderer nutzen und hat vllt. vorher nen einfacheren Renderer benutzt. Das würde Performanceeinbußen bringen= ruckeln.
In Windows Vista und 7 wurde der DX9-Renderer durch den EVR ersetzt. Wenn er da kein Bild anzeigt, kann er den Renderer nicht finden, was ich sehr komisch finde. Das ist dann aber eher ein Problem von Windows als von MPC-HC.

Was du unter Rechtsklick->Filters angezeigt bekommst ist der Filtergraph. D.h. von unten nach oben erst der Splitter, dann die benutzten Codecs und schließlich die Renderer.
Der Anhang erklärt:
Unten der Dateipfad ist der Matroskasplitter. Danach kommt der interne MPC-Decoder fürs Video und der Audiodekoder.
Daraufhin der Audioswitcher, der, wenn es mehrere Audiostreams gibt, die dekodiert werden, den richtigen auswählt. Anschließend sind ganz oben der "Audiorenderer" also das Ausgabegerät und der Videorenderer.

Wie sieht dieser Graph bei dir aus?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

oli1a

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
367
Ich verstehe das alles nicht mehr. DirectX nun installiert, Fehlermeldung ist weg, ABER: Unten steht auch nichts mehr von "DXVA", auch wenn ich die oben genannten Einstellungen ändere.
Ergänzung ()

Ich bin alles wieder von 0 aufgezogen.

Alle Codes und Programme entfernt. Catalyst die neuste Version bereits gestern installiert. Direct X9 installiert (der obige Link). Dann den MPC-HC nackt drauf, neueste Version von der russischen Seite. Alles Standardeinstellungen. Film 1 gestartet -> Läuft ohne Probleme. Film 2 -> Läuft. Film 3, der am meisten Probleme gemacht hat läuft NICHT. Ich starte alle nochmal und sehe den Unterschied: Film 1+2 hat unten "DXVA" stehen, Film 3 nicht, obwohl er auch x264 ist! Dann Rechtsklick auf Film 3 (dort steht übrigens auch "Not Using DXVA" über der Grafikkartenerkennung) > Filter > MPC Decoder > Option "Skip All Checks" anklicken und Film 3 Neustarten. Ergebnis: Es steht unten nun auch DXVA und der Film läuft, ohne Probleme. Was sagt uns das jetzt?

Bei den Optionen habe ich dann die Standardeinstellungen geändert in: bei "Direct Show Video -> EVR Custom" gewählt, "Real Nedia/Quicktime Video -> Direct X9" gewählt. "Resizer -> Bilinear PS 2.0" + "Alternative VSync". Der Film zeigt Bild und Ton, was er vorher ja nicht gemacht hat, was mich wundert. Ansonsten keine Änderungen zu den Standardeinstellungen. Lieber Standard lassen?

Dann habe ich alles mit dem Standard MediaPlayer probiert. ffdshow tryouts (und die neuere Afterdown Version) und haali splitter installiert. Folge: Auf dem Mediaplayer laufen alle Filme absolut reibungslos, irgendwie auch stabiler als bei dem MPC. Ich versteh allerdings nicht, wieso diese plötzlich alle laufen, dieselben Codecs waren vorher auch installiert bevor ich MPC_HC installiert habe. Nun läuft allerdings alles. Kann vielleicht am neuen Catalyst liegen, was anderes kann ich mir nicht erklären.

Dann wieder alle Codecs runter und das CCCP Paket drauf. Filme laufen auch dort auf dem Mediaplayer. Allerdings sind im Paket die Programme/Codecs recht alt, so dass ich nicht weiß, was ich nun verwenden soll. CCCP hat einige Vorteile, auf die ich später zu sprechen komme.

VLC Player habe ich nun deinstalliert.

Zu dem Rechtsklick-Menü (Filter): Bei mir steht da (von oben nach unten):

/ Default Direct Sound Device
/ Enhanced Video Renderer (custom presenter)
/ Audio Switcher
/ MPC Video Decoder
/ AC3 Audio Dekoder
/ AC3 Audio Dekoder
/ Matroska Splitter (low merit)
/ Pfad zum Video

Was mich verunsichert ist der Eintrag "matroska Splitter", der war nämlich vor ein paar Stunden dort nicht zu lesen. Habe nun CCCP und matroksa deinstalliert doch der Eintrag bleibt dort in der Liste. Ich dachte das hat mit dem matroksa Codec zu tun, den ich extra installiert habe. Oder nicht? Oder wurde der nicht richtig installiert? Weil die Videos liefen auch vorher, wo der matroksa Eintrag nicht stand. Ich dachte, dass der haali media splitter sich nicht in den MPC einklinkt, da der seine eigenen Codecs mitbringt?

Ich verstehe das alles nicht mehr.
 
Top