ATI Mobility Radeon HD 5470 Probleme mit Videowiedergabe

Michi436

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
81
Soo ich bedanke mich erstmal herzlich für die ganzen Antworten :)

Den Laptop möchte ich eig nur nutzen um Vorlesungen zu schauen, theoretisch kann ich die auch am Desktop-PC mit Win 10 runterladen und dann am Laptop ohne Internet schauen, also reicht mir Win 7 eigentlich aus, auch wenns keine Sicherheitsupdates mehr gibt :daumen:

Ich habe in der Zeit jetzt einiges ausprobiert:
Als erstes alles von AMD/ATI gelöscht. Dann wollte ich von der AMD Seite Catalyst oder Crimson installieren, also nur die GraKa Treiber. Nur wurden mir die Treiber für die GraKa bei der Installation nicht mehr vorgeschlagen...
crimson.png

Habe dann über den Geräte-Manager beide GraKas deinstalliert und die Treibersoftware gelöscht. Natürlich immer neu gestartet. Der Installer wollte mir die Treiber aber nicht mehr anbieten. Wollte dann über den Geräte-Manager die Treiber wieder installieren und hab einen Fehler bekommen, dass die Hardware keine Identifikationsnummer hat...

Fehler.png

Den Fehler hab ich nicht mehr weg bekommen. War sehr komisch, alle Treiber waren deinstalliert, mehrmals neu gestartet. Ging nicht. Genervt hab ich dann einfach Win 7 wieder neu aufgesetzt... (Diesmal eine uralte Version von der CD die dabei war. Diesmal hab ich die Treiber von der Recovery-CD vom Laptop installiert.
Als erstes den Leistungstest laufen lassen. Hat funktioniert. Dann SP1 installiert, wieder Leistungstest probiert, hat noch funktioniert. Dann alle updates installiert. Leistungstest geht wieder nicht mehr.

Also klar die Treiber sind jetzt installiert und laufen, wahrscheinlich haben sie von Anfang an richtig funktioniert nur der Leistungstest scheint irgendwie buggy zu sein.

Nun zum eigentlichen Video Problem. Das hat sich dadurch nicht verändert. Habe dann wie von @JunkyardSpecial vorgeschlagen die Hardwarebeschleunigung in VLC deaktiviert. Jetzt laufen die Video komplett flüssig und die CPU Auslastung ist bei 25%. Hätte ich das mal als erstes gemacht... haha

Falls jemand eine Idee hat wieso nach den Updates der Leistungsindex nicht mehr will, wäre interessant zu wissen, welches Update da dran Schuld ist. Aber eigentlich braucht man das Ding ja eh nicht.

Vielen Dank noch mal für eure Hilfe!

€: Weiß jemand wieso die Hardwarebeschleunigung eigentlich solche Probleme macht? Eigentlich sollte es doch mit Hardwarebeschleunigung flüssiger laufen? Vor allem mit 2 GraKas?
 

begin_prog

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
405
Das haben andere auch mal geglaubt ;)
Ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber allein Dein Glaube daran, das aktuelle Anwendungen ausreichend wären, zeigt schon, dass hier noch Wissenslücken bestehen.

Ob der TE sich wegen 25 € auf diese Homöopatie einlässt, und ob die Oma "auf jeden Fall mitbekommt", wenn sie gehackt wird :D, muss der TE selbst wissen.

€: Weiß jemand wieso die Hardwarebeschleunigung eigentlich solche Probleme macht?
Das ist ein komplexes Feld, und niemand testet mehr mit Windows 7. Folglich werden die Fehler im Zusammenhang mit Windows 7 nicht behoben.

Dass dieses Zusammenspiel nicht ganz einfach ist, kannst du am langsamen Rollout für verschiedene Zielgruppen beobachten. Das wurde regelrecht in "Salamitaktik" gemacht (z. B.: erst alle AMD APUs ab GCN 2 unter Windows 10, ab der nächsten Version auch alle ....)
 
Zuletzt bearbeitet:

JunkyardSpecial

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
370
Wie gesagt, ich weiß nicht, wie VLC mehrere Grafikkarten handhabt. Vielleicht generell problematisch? Zumal die finalen Treiber für TeraScale I (HD2xxx-4xxxx) bekanntermaßen von eher.... bescheidener Qualität sind. Könntest einen anderen Player probieren; die Beschleunigung sollte grundsätzlich über DXVA funktionieren. WMP12 oder WMP Classic HC z.B.

Ehrlich gesagt ergibt die Zusammenstellung an sich für mich keinerlei Sinn --- warum steckt in dem Teil eine HD4250 als auch HD5470? Letztere kann alles besser und sofern ich mich erinnere, funktioniert Hybrid Graphics eh nicht generationsübergreifend. Um welchen Medion-Laptop handelt es sich denn genau?
 
Zuletzt bearbeitet:

Michi436

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
81
Also hab nochmal etwas rumprobiert.

Als erstes hab ich mir den WMP12 angeschaut. Da es sich um ein mkv file handelt, hab ich die Shark007 Codecs installiert. Wollte ich die Datei dann mit WMP12 öffnen, hab ich einen Fehler bekommen im Sinne von "Video kann nicht abgespielt werden, da es ein Problem mit der Grafikkarte gibt". Kam mehrmals dieser Fehler.

Dann hab ich den MP Classic HC installiert. Versuch ich einfach das Video abzuspielen, spielt er nur den Ton, das Bild bleibt schwarz. Der Video renderer steht default auf "enhanced video renderer (custom presenter)". Stelle ich auf "system standard" wird mir ein Bild angezeigt, jedoch von eher schlechter Qualität, so dass man kaum was lesen kann. Das war beim VLC nicht.

Dann hab ich den WMP12 nochmal probiert und auf einmal war der Fehler weg und er hats abgespielt? Konnte mir nicht erklären wieso. Hatte nichts verändert außer den MP Classic HC zu installieren. Hab den dann wieder gelöscht, dachte vlt bringt der andere Codecs mit und es geht jetzt deshalb. Aber selbst nach dem Löschen hat der WMP12 keinen Fehler gebracht und das Video normal abgespielt.

Grade nochmal probiert und Fehler "Fehler beim Wiedergeben mit WMP" bekommen. Also scheint wohl nur Zufall zu sein? Direkt danach war der Fehler wieder weg.

Die CPU Auslastung ist beim VLC ca. doppelt so hoch wie beim WMP12.


Nun zum Laptop:
Es handelt sich um einen
MEDION AKOYA P6512 (MD 98520) A-DE S
MSN: 3001 1834
Siehe (Medion)

Laut technischen Daten ist nur eine ATI Mobility Radeon HD 5470 verbaut.
Woher die 4250 kommt ist mir ein Rätsel.
Hier nochmal Screens + IDs aus dem Geräte Manager.
4250
PCI\VEN_1002&DEV_9712&CC_0300
5470
PCI\VEN_1002&DEV_68E0&CC_0300

4250.png
5470.png

Edit: Hier werden beide Grafikkarten aufgeführt. Komisch dass die eine beim Hersteller selbst nicht aufgeführt wird?
 
Zuletzt bearbeitet:

JunkyardSpecial

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
370
Anscheinend steckt die HD4250 im Chipsatz, und die HD5470 ist per PowerExpress (also Hybrid Graphics) angebunden. Nicht zusammen, aber umschaltbar --- hast du dafür eine Taste oder Tastenkombination? Würde gerne wissen, was sich Medion dabei gedacht hat; sinnvoll ist das nicht im geringsten, denn die HD5470 war absolutes Low-End. Vermutlich nur dafür, damit DirectX 11 im Prospekt stand. Führt wie hier nur allzu oft zu Treiberkonflikten.

Schwierige Sache und für mich eher unbekanntes Terrain. Ich könnte nur vorschlagen, die HD4250 irgendwie zu deaktivieren (BIOS, Gerätemanager?) und ausschließlich die neuere GPU zu nutzen. Videobeschleunigung würde sich nicht viel geben, aber TeraScale II hat zumindest etwas ausgereiftere Treiber. Ansonsten wäre wohl nur das damals mitgelieferte Softwarepaket für Win7 32bit (wenn ich das richtig sehe) eine mögliche Lösung. Oder mal Live Ubuntu 20.04.1 LTS probieren und schauen, was passiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Michi436

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
81
Danke für deine Hilfe!

Du hast Recht. Hab mal in die Anleitung geschaut, und anscheinend gibt es wirklich eine Möglichkeit die Karten umzuschalten.
GraKas wechseln.png

Blöderweise passiert bei FN + S einfach nichts... Nichtmal ein kurzes Bildschirm flackern. Der Laptop ist immer am Kabel, also sollte ja eigentlich standartmäßig die 5470 laufen. (Evtl. kann man das nur im Akkubetrieb umstellen? Kann ich leider nicht testen, da Akku defekt...).
Das BIOS hat leider nur sehr wenig Einstellmöglichkeiten, auch nichts um eine GraKa zu deaktivieren.
Hab versucht die 4250 im Geräte-Manager zu deaktivieren --> Bluescreen.
Dann hab ichs im abgesicherten Modus probiert, da konnte ich sie deaktivieren.

Jedoch: Deaktiviere ich die 4250, läuft der Bildschirm nicht über die 5470 und ich kann die Auflösung nicht hoch stellen...

Sind beide aktiviert, läuft der Bildschirm über die 5470.
Die 5470 kann ich im Geräte-Manager ganz normal deaktivieren, dann läuft der Bildschirm über die 4250.
Und wenn ich im abgesicherten Modus die 4250 deaktiviere und die 5470 aktiviert bleibt, (natürlich neu starte in den normalen Modus) wird mir nur das angezeigt:
Deaktiviert.png

Also würde ich das so interpretieren, dass die 4250 aktiviert sein muss, dass er die 5470 nutzen kann?
 

JunkyardSpecial

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
370
Na ja, dann würde ich annehmen, dass die anscheinend Software-basierende Umschaltung nur mit den damaligen Treibern und evtl. Medion-Zusatzkrams funktioniert. Zwei Optionen:

  • Alle Treiberreste runter mit dem DDU.
  • Wenn im Netzbetrieb sowieso primär die HD5470 läuft, vielleicht die HD4250 ohne Treiber (also nur VGA) belassen und 15.7.1 WHQL oder 16.2.1 Beta installieren.
  • Wenn das nicht funktioniert, nochmals DDU, dann die HD5470 deaktivieren und 13.9 ausprobieren. Wie gesagt, von der Videobeschleunigung her sollte sich das in 2021 nicht allzu viel geben.

Mehr fällt mir dazu leider nicht mehr ein.
 
Top