Audioprogramm: WMP, iTunes, Amarok?

GeneralHanno

Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
2.538
Hi,

ich suche ein gutes audioprogramm (also als bibliothek mit tags uswusw) und suche eine alternive zum WMP. iTunes soll ja ganz gut sein, aber ich mag apple nicht ;) unter linux hat mir amarok immer sehr gut gefallen, aber ich finde keine stable version für windows ...
kurz und knapp: welchen guten nicht-komerziellen audio player gibt es für windows XP?
 

BeedManic

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.469
schau dir mal AIMP2 an
 

Surviv0r

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
459
Daran hätte ich auch sehr großes Interesse.

Greife zur Zeit (leider) auf iTunes zurück, eine Alternative dazu wäre aber cool.

Was noch cool wäre, wäre wenn das entsprechende Programm noch einen Streaming-Server integriert hätte, das wäre echt Hammer.
 

Firestorm08

Ensign
Dabei seit
März 2008
Beiträge
155
winamp+shoutcast ;)
 

theKSK

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
275
aimp2 ist auchnur ein Winamp abklatsch von irgendwelchen russen (afaik)
falls jemand nen anderen, guten windoof player kennt, würd ich mir den auchmal anschaun.
 

ReignInBlo0d

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.801
ich benutze Winamp, und kann das Programm uneingeschränkt empfehlen!
 

GeneralHanno

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
2.538
hi,

das sind ja schon einige gute vorschläge.
vll könn ihr noch in 1-2 sätzen sagen, was den player auszeichenet!
 

ich71092

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.127
benutze auch winamp , sehr zu empfehlen.
vor allem im zusammenspiel mit einer g15 ;)
alles sehr übersichtlich , bibliotheken , wiedergabelisten etc
spielt auch viele formate , zumindest ich wurde bisher nie im stich gelassen
kannst auch noch skins runterladen wenns dir vom aussehen nicht gefällt

itunes find ich auch nicht sooooo schlecht , finds nur halt öfters ein bisschen langsam und frisst auch massig ram
 
Zuletzt bearbeitet:

Kenny [CH]

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.074
benutzte Itunes
1. IPOD
2. besser wie Windows Media Player
3. VLC geht ned mit der G15
 

GeneralHanno

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
2.538
was ich noch sehr praktisch fände wäre tagging und automatisches nachladen von fehlenden tags (album usw) aus dem inet ...
 

DeusoftheWired

Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
9.732
Das wäre auch mein Vorschlag.
Ansonsten halt Winamp.

was ich noch sehr praktisch fände wäre tagging und automatisches nachladen von fehlenden tags (album usw) aus dem inet ...
Genau das macht Songbird. Außerdem bietet es Unterstützung für den iPod, kommt mit AAC und Streams klar etc., für jeden möglichen Kram gibt’s ähnlich wie bei Firefox Plugins.

Schau’s dir einfach mal an:

http://de.wikipedia.org/wiki/Songbird
http://getsongbird.com/
 
Zuletzt bearbeitet:

watisvaccen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
341
Ich benutze MediaMonkey, welches mir irgendwie die beste Oberfläche bietet (Bild)
Nachdem ich iTunes und Winamp jahrelang benutzt habe, suchte ich etwas, was meine Bedürfnisse als Musikfanatiker (und Musiker) befriedigen, und bin am Ende auf MediaMonkey gestoßen.
Links stehen diverse "Trees"(z.B. "Liste sortieren nach Künstler" -> "Künstlername" -> "Albumname" usw... kennt man ja an sich), in der Mitte wird der Inhalt des ausgewählten "Trees" angezeigt, und rechts steht die Playlist.

Für mich sehr übersichtlich und Zeitsparend, wenn man sich erst einmal damit auseinandergesetzt hat ;-)
 

[o.0]

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.037
Dito, das ist nur zu empfehlen. Damit kann man so ziemlich alles abspielen (schönen Gruß an iTunes und WMP..), hat eine sehr gute Libraryfunktion und braucht für umfangreichere Sammlungen nicht >30 Sekunden um diese zu laden wie iTunes oder WMP. Tagging ist dank Plugins sehr gut möglich, entweder über die freeDB oder über die discogs Datenbank. Mit dem masstagger kann man auch gleich Operationen auf beliebig viele Dateien gleichzeitig ausführen. Sehr zu empfehlen ist foobar auch, da es sehr gut anpassbar ist. Ich bevorzuge den standard Style (angepasst natürlich), weil ich viele Funktionen schnell erreichbar haben will, wer lieber auf Optik steht wird dafür auch sehr sehr gute Skins (für panels ui) finden. Um zu zeigen wie anpassbar das ist, vergleich meins mal mit dem von tarsonis ;]
Praktisch finde ich auch, das man direkt mit foobar Audiodateien konvertieren kann, so spart man sich das Extra Programm dafür. Außerdem ist foobar auch sehr ressourcenschonend, meistens unter 10MB.
Das einzige Manko ist, das es foobar nur in Englisch gibt, aber ich denke wer das zumindest ein paar Jahre in der Schule hat wird damit absolut keine Probleme haben.

Winamp ist ansich auch okay, allerdings kann es nicht mehr als foobar, sondern eher weniger.. dafür aber eben eher massentauglich und auch ohne Plugins gut verwendbar.
 

DeathMonkey

Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.879
Unter Windows eindeutig Foobar, keine Frage. Schade, dass Closed Source und nicht für Linux und OSX verfügbar, ansonsten der perfekte Player für Audiosachen.
 

Fatal!ty Str!ke

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.780
Mediamonkey
Dürftest du schon kennen.

Media Jukebox
(ausgereift und eine sehr schöne Oberfläche. Wenn dir iTunes gefällt, gefällt dir das auch. Zudem sehr sehr umfangreiche Tag und Verwaltungsmöglichkeiten.


Aber ich machs am liebsten so. Musik in Ordnern sortieren. Nen Ordner fürs Genre, dann unterordner für die Albuminterpreten, unterordner für Alben und da drinn sind dann die einzelnen Titel. Das ganze wird dann mit Mp3Tag getaggt.

Zum abspielen nutze ich dann einfach den WMP. Der sieht gut aus, ist schnell, und die Funktionen und Bibilothek beschränken sich aufs wesentliche - übersichtliche Auswahl von Alben und Titeln. So muss ich nicht jedes Mal so ne dicke Bibilotheksverwaltungssoftware starten.

Zudem ist der WMP schon in Windows integriert. Er liegt nicht umsonst auf der Platte und zudem hab ich ein Programm weniger.

Noch lieber ist mir dafür das Windows Vista/7 Mediacenter, weil es so gut wie keine zusätzlichen Funktionen hat, die mich stören. Beim Musik HÖREN kommts mir allein auf eine möglichst schöne und einfache Präsentation an. Da brauch ich nur die Cover Bilder, den Text für die Alben, Interpreten und Songs und nen Play/Pause Button und ein schönes Design (schließlich ist Musik Kunst). Alles andere ist überflüssig!
 
Zuletzt bearbeitet:
Top