auf dem Weg zum Leisetreter - Frischzellenkur mit Schwerpunkt auf Silenttauglichkeit

Black Lion

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
639
Hi,

ich möchte die Geräuschkulisse meines PCs deutlich verringern bzw auch evtl. ein wenig leitsungstechnisch aufrüsten und hoffe, ihr greift mir beratend unter die Arme ;)

Es handelt sich um den PC in meiner Sig (Hauptsystem).

Bis vor Kuzem befanden sich noch 6 Platten in dem System, 3 in Xilence-HDD-Kühlern auf dem Gehäuseboden und 3 in Sharkoon Vibe Fixern. 2 Xilence-Kühler sind bereits raus, ins. möchte ich die Anzahl der Platten auf 3 oder gar 2 verringern.

Erstma eine optische Bestandsaufnahme. Die Bilder sind net der Hammer, aber das Wesentliche ist zu erkennen denke ich.

Hier zunächst Prozessorkühler (Scythe Mine mit altem 120er AC Ryan) nebst rückwärtigem Gehäuselüfter (Thermaltake, 120mm)



Grafikarte (Colorful 8800GTS/512 mit HR-03 Plus und 140er Cooltek) sowie die Systemplatte (Samsung F1 1TB) im Xilence-Kühler. Der gesamte Gehäuseboden ist mit Zellgummi (bekannt vom "Shoggy"-Sandwich) ausgekleidet, darauf liegt ein Stück 0815-"Dämmmatte"



Hier nun noch der Frontlüfter (Thermaltake, 140mm)



Zum Abschluss ein Foto der Front mit der Sumbeam Rheobus, an der alle Lüfter angeschlossen sind. Hinter 3 der 5,25"-Blenden befinden sich wie gesagt noch ins. 3 Samsung Ecogreen-Platten in Sharkoon Vibe Fixern



Folgendes habe ich mir bisher überlegt:

-den Scythe Mine gegen einen Ninja 3 austauschen und semipassiv betreiben. Ein E8400 sollte damit ja problemlos zu kühlen sein, aber trifft das auch auf einen Q9550 zu? Denn evtl. wechsel ich noch auf diese CPU, steht aber noch nicht fest

- Gehäuse- und Grakalüfter tauschen. Hier stellt sich die Frage, welche Lüfter wären dafür geeignet? Benötigt werden. 1x 120mm hinten (da dieser den Ninja3 kühlt am besten gleich ein PWM-Modell), 1x 140mm für die Graka, 1x140mm Front und ggf. 1x 120mm hinter frei werdende 5,25-Blenden.

In Frage kommen bisher wohl EKL Wingboost, Enermax T.B.Silence und Noiseblocker Blacksilent Pro. Besonders der Hecklüfter muss bei Bedarf auch mal etwas mehr leistung bringen, da Semipassivbetrieb. Ansonsten kommt es mir auf die Lautstärke an (kein klackern, schleifen oder brummen, niedrige Anlaufspannung für die LS)

- wie bereits erwähnt eine weitere Platte ausbauen, sodass die Systemplatte im HDD-Kühler auf dem Boden verbleibt und 2 weitere eben in Vibe Fixern. Am besten wäre es sicher, alle 3 in HDD-Kühlern, aber ich hab kein Bock jedesmal, wenn der PC bewegt werden muss, 3 Platten abzuklemmen :D

weitere Optionen wären:

- neues Netzteil. Ich denke da an das Seasonic X-560. Ein semipassiver Stromversorger klingt schon verführerisch, wobei mein altes M12 500 jetz auch kein Radaubruder ist. Allerdings habe ich gelesen, dass das X-560 zum Fiepen neigt, das wäre natürlich no go.

-neue Grafikkarte. Einmal aufgrund der Mehrleistung, aber auch um das extrem nervige Spulenfiepen der 8800GTS zu beseitigen. Ich dachte da an eine MSI 460GTX Cyclone.

- Systemplatte durch SSD ersetzen. Dadurch nur noch 2 herkömmliche Platten im System (weniger geht nicht) und ein netter Leistungsgewinn im Umgang mit Windows. Dem entgegen stehen die ziemlich hohen Anschaffungskosten bei geringer Kapazität

So, das war jetzt etwas länger, ich hoffe ihr könnt euch trotzdem zu ein paar Empfehlungen und Tipps durchringen :rolleyes:
 
Hallo,

der Ninja ist ne sehr gute Wahl. Auf semipassiven Betrieb würde ich allerdings verzichten. Den mitgelieferten SlipStream wirst du bei wenigen hundert Umdrehungen garantiert nicht wahrnehmen. Bei den Gehäuselüftern hast du die üblichen Empfehlungen ja schon aufgezählt. Erwähnen sollte man aber auf jeden Fall auch noch die SilentWings von be quiet (inkl. sehr guter Befestigungmöglichkeit bei gleichzeitiger Entkopplung; allerdings nicht ganz billig). Ich habe die letzten Wochen jetzt einige Male die Enermax T.B.Silence verbaut. Von der P/L her meine klare Nummer 1.

...aber ich hab kein Bock jedesmal, wenn der PC bewegt werden muss, 3 Platten abzuklemmen

Na solange du das Ding nicht auf den Kopf stellst, sollte doch ein Transport kein Problem sein :)


Die Seasonic X-Series ist sicherlich klasse, meiner Meinung nach aber zu teuer. Coolermaster SilentPro mit 500W, meine Empfehlung. Nicht wahrzunehmen, auch nicht unter Last, dazu preislich im Rahmen. Die Cyclone ist dagegen eine sehr gute Wahl. Aber auch die Gigabyte OC ist interessant. Ich würde im Übrigen erst mal schauen, ob dir die Leistung von deinem E8400 reicht bzw. inwieweit er mit der 460 harmoniert. Was wird denn hauptsächlich gespielt?

Und über ne SSD geht natürlich nichts :)


...die ziemlich hohen Anschaffungskosten bei geringer Kapazität

Womit wir bei der Frage wären, was du denn ca. ausgeben kannst bzw. möchtest?

Mal davon ausgegangen, dass alles relevante ausgetauscht wird, wären das knapp 400,-:

Ninja 3 35,-
2x Enermax T.B.Silence 15,-
CM SilentPro 70,-
GTX460 160-170,-
Vertex 2 60GB 100,-

Damit wäre dann (zumindest im idle) definitiv Ruhe und es wären nur noch die Platten hörbar. Zumindest gehe ich davon aus, ich kenne diese Xilence Teile nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zitat von hrr23:
Hallo,

der Ninja ist ne sehr gute Wahl. Auf semipassiven Betrieb würde ich allerdings verzichten.
Den mitgelieferten SlipStream wirst du bei wenigen hundert Umdrehungen garantiert nicht wahrnehmen.

Wäre der semipassive Betrieb nicht ausreichend? Ich beziehe mich hier mal auf den CB-Test zum Ninja 3, in dem ihm ja bescheinigt wird, selbst einen Core i7-920 noch ausreichend zu kühlen. Es muss jetzt nicht auf Teufel komm raus semipassiv werden, aber je weniger Lüfter, desto besser. Denkbar wäre ja auch, einen Lüfter am Kühler zu verbauen, ihn an die Lüfterseteuerung anzuschließen und nur an "heißen" Tagen zu aktivieren.

Bei den Gehäuselüftern hast du die üblichen Empfehlungen ja schon aufgezählt. Erwähnen sollte man aber auf jeden Fall auch noch die SilentWings von be quiet (inkl. sehr guter Befestigungmöglichkeit bei gleichzeitiger Entkopplung; allerdings nicht ganz billig). Ich habe die letzten Wochen jetzt einige Male die Enermax T.B.Silence verbaut. Von der P/L her meine klare Nummer 1.

Bei den Silentwings besteht wohl das Problem, dass ich die nicht vorne in die Lüfterhalterung bekomme (der Frontlüfter ist nicht verschraubt, sondern ist in einer Halterung eingeklinkt). Kann man diese Entkopplerstifte eigtl abmontieren? Weil so wird wohl kein Kabelbinder zu Befestigung am Grafikkartenküler durchpassen. Bei den T.B. Silence stört mich die hohe Anlaufspannung beim 140er-Modell von 8,9V. Am Liebsten wären mir ja die NB Blacksilent Pro, aber über die hört man in letzter wenig Gutes.

Na solange du das Ding nicht auf den Kopf stellst, sollte doch ein Transport kein Problem sein :)

doch, die Plattenkühler liegen nämlich lose auf der Zellgummimatte, müssen also abgeklemmt werden -_-

Die Seasonic X-Series ist sicherlich klasse, meiner Meinung nach aber zu teuer. Coolermaster SilentPro mit 500W, meine Empfehlung. Nicht wahrzunehmen, auch nicht unter Last, dazu preislich im Rahmen.

hm, is mir etwas zu altbacken, das sind mir zu wenig Vorteile zu meinem vorhandenen Netzteil. Ich sag mal wenn schon denn schon :D Noch lieber wäre mir ja eins der Fanless-Netzteile von Seasonic, aber da is mir im Hochsommer dann doch zu riskant.

Die Cyclone ist dagegen eine sehr gute Wahl. Aber auch die Gigabyte OC ist interessant. Ich würde im Übrigen erst mal schauen, ob dir die Leistung von deinem E8400 reicht bzw. inwieweit er mit der 460 harmoniert. Was wird denn hauptsächlich gespielt?

zugegebenermaßen nicht sehr viel außer ein wenig S2, aber auch da stößt die 8800GTS ja langsam an ihre Grenzen. Mich nervt vor allem das extreme Spulenfiepen, das man meines Wissens nur durch den Tausch der betroffenen Graka lösen kann. Und dann kanns ja auch gleich was leistungsfähigeres sein. Am Liebsten würde ich mir auch gleich noch nen Q9x50 besorgen, aber die werden ja zu Mondpreisen gehandelt.


Tja, da scheiden sich die Geister. Im Moment bin ich etwas davon ab, denn ob Windows jetz in 50 oder 20 Sekunden bzw. Firefox in 0,5 statt 2 Sekunden startet is mir eigtl. keine 150€ wert. Da hab ich im Zweifelsfall. von nem lautlosen Netzteil oder ner neuen Graka mehr. Könnte man alle Magnetplatten aus dem Rechner verbannen wäre ne SSD natürlich das Tüpfelchen auf dem i zum absoluten Silent-Rechner.

Womit wir bei der Frage wären, was du denn ca. ausgeben kannst bzw. möchtest?

Mal davon ausgegangen, dass alles relevante ausgetauscht wird, wären das knapp 400,-:

Ninja 3 35,-
2x Enermax T.B.Silence 15,-
CM SilentPro 70,-
GTX460 160-170,-
Vertex 2 60GB 100,-

Damit wäre dann (zumindest im idle) definitiv Ruhe und es wären nur noch die Platten hörbar. Zumindest gehe ich davon aus, ich kenne diese Xilence Teile nicht.

Naja, dass man (annähernde) Lautlosigkeit nicht geschenkt bekommt is mir schon klar. Allerdings bräuchte ich eher 3-4 Lüfter, NT würde auf jeden Fall auch teurer werden und bei der SSD bräuchte ich denk ich schon eher 90GB. Käme man also auf ca. 500€.

Die Xilence-Kühler sind im Grunde das Gleiche wie die Scythe Himuro, wenn die bekannter sind.
 
Wäre der semipassive Betrieb nicht ausreichend?

Prinzipiell wahrscheinlich schon. Probiers einfach aus. Wenn es nicht klappt, kann man immer noch nen Lüfter dazupacken.

Bei den SilentWings sind die Entkopplungsgummis soweit ich das sehe fest am Lüfter. Man könnte natürlich auch das Plastik rausnehmen, 4 Löcher bohren und den Lüfter mit Entkopplungsstiften befestigen bzw. die SilentWings mit der eigenen Befestigungsmethode anbringen. Die Steuerung erledigst du weiterhin mit der Rheobus, oder?


Mich nervt vor allem das extreme Spulenfiepen...

Epoxidharz. Hab das vor Jahren mal bei nem Mainboard gemacht. Hat wunderbar funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet: (etwas ausführlicher)
hm, ganz wohl is mir nich bei dem Gedanken, mir Harz auf die Graka zu schmieren 0o
 
Och, da kann eigentlich gar nichts passieren. Evtl. gibt es mittlerweile auch andere/bessere Mittel bzw. Methoden das Fiepen unter Kontrolle zu bringen. Ist bei mir wie gesagt einige Jahre her. Bin da nicht mehr auf dem Laufenden.
 
Zurück
Top