AVR für Nubox 681 (Set)

Schrumpfi

Lt. Commander
Registriert
Jan. 2011
Beiträge
1.315
Hallo zusammen,
ich bin auf der Suche nach einem passenden AVR zu dem Nubox 681 Set, was ich bestellen werde! Ich war mir schon relativ sicher, dass ich einen Onkyo 608 und einen Denon 1911 zum Testen bestellen werde. Allerdings bin ich gerade bei bekannten, die mir einen Pioneer vsx-1015 für 100€ geben würde.. Ist halt schon ein bisschen in die Jahre gekommen, aber an der Klangqualität hat sich in den letzten Jahren ja nicht so viel getan, oder? Also sollte ich bei dem Angebot zuschlagen, oder sind die heutigen AVR's von Denon, Onkyo usw. besser? (Neupreis des Pioneer lag bei 699€) Außerdem ist die Frage, ob die neuen HD-Tonformate eine Verbesserung bringen?! Der Pioneer unterstützt diese leider nicht und ich bin mir nicht sicher, ob ich da einen großen Komprimiss eingehe, oder ob das zweitrangig ist..
Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!
l.G. Schrumpfi
 
Angeblich bringen die neuen Tonformate Verbesserungen, die aber im Normalfall, so wie ich bisher gelesen habe, nicht zu hören sind. Ausser durch andere (Speicherplatzmäßig verschwenderischere?) Abmischung aufgrund höherer Bitrate, wo dann z.B. in dem einen Format die Explosionen stärker zu hören sind und im anderen die Sprache in den Vordergrund rückt. Aber Klangqualitätsmäßig dürfte sich da kaum was tun.
 
Wenn Denon, dann genügt auch der 1311 oder 1611 (bzw. gibts auch schon die Nachfolger xx12); außer du benötigst die Features der 19er-Reihe oder 7 Kanäle.


Der Pioneer hat soweit ich sehe kein HDMI!?
 
Zuletzt bearbeitet:
Richtig, der Pioneer hat kein hdmi.. Dafür aber 3 oder 4 toslink Eingänge.. Damit würde ich auch klarkommen, denn es macht keinen unterschied bei der klangqualität, oder? Darcscream, findest du, dass die nubox 681 keine vernünftigen Lautsprechern sind? Für mich sind ist erstmal der klang und die pegelfestigkeit wichtig.. Kann der Pioneer da punkten?
 
Ich meinte auch eher wegen des Kopierschutzes bei Blu-Rays. Ich glaube ohne HDCP ist kein 1080p erlaubt.

Wobei aber bei 1080i/YUV gegenüber 1080p/HDMI kein wirklicher Unterschied zu sehen sein dürfte.
 
Ich glaube halt einfach das du das klangwertig gleiche für wesentlich günstigere Kohle bekommst (Heco Metas / Canton GLE oder Chrono).
Gerade Canton sind in allen Serien so abgestimmt wie Nubert - da ist nicht viel um!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Darkscream schrieb:
Ich glaube halt einfach das du das klangwertig gleiche für wesentlich günstigere Kohle bekommst (Heco Metas / Canton GLE oder Chrono).

Selbst wenn es so wäre, glauben ist nicht gleich wissen.
Bei Canton weiß ich nicht, welche Qualität die verbauten Komponenten haben. Bei Nubert z.B. werden an den relevanten Stellen nur hochwertige, langzeitstabile Folienkondensatoren anstatt Elkos verbaut.
Außerdem dürfte so ziemlich jede Nubert-Box die bessere Ausstattung haben als vergleichbare Canton-Modelle. Stichwort Raumanpassung mittels Kippschaltern bzw. selbstrückstellende Schutzschaltung gegen Überlastung.

Gruß, Eisholz
 
Auf die Nubox habe ich mich eigentlich schon festgelegt.. Wird schwer, mich davon abzubringen.. Aber mit guten Argumenten nicht unmöglich (; Die eigentliche Frage ist aber, ob ich den Pioneer nehmen soll, oder lieber ein aktuelles Modell..
 
Ich habe Lautsprecher von Conrad, heißen C3000 sind jetzt bald 19 Jahre alt - eins können sie aber noch - eine Nu 481 unter den Tisch spielen - hat sogar der Eigentümer gesagt, ist ein Kumpel - ich hätte mir das auch anders vorgestellt weil ich ja wusste was er da vorbei bringt - kein Plan im Grunde waren wir 4 Leute, alle haben gemeint das meine zumindest im Bass peppiger klingen, (soll aber nicht heißen das sie in den anderen Bereichen Nachteile hatte) jetzt sind meine aber 10 Jahre älter und ich habe sie mit GLEs als 5.1 System ausgebaut, weil ich finde das diese wunderbar dazu passen.
Ich weiß über das Conrad wirst lachen - aber wenn dir die Lautsprecher und die Weichen dazu anschaust hörst auf damit.#

Peppiger heißt nicht mehr Bass sondern souveräner, impulsiver, klarer!
Damals 400 DM das Stück.
 

Anhänge

  • c 30003.png
    c 30003.png
    430,3 KB · Aufrufe: 238
  • 22.jpg
    22.jpg
    94,7 KB · Aufrufe: 185
  • 33.jpg
    33.jpg
    166 KB · Aufrufe: 209
Zuletzt bearbeitet:
Darkscream schrieb:
Ich habe Lautsprecher von Conrad, heißen C3000 sind jetzt bald 19 Jahre alt - eins können sie aber noch - eine Nu 481 unter den Tisch spielen

Wenn ich schon lesen muss "unter den Tisch spielen", wird mir einiges klar. :rolleyes:
Eine Box hat so viele unterschiedliche Eigenschaften, dass Dich eine solche Pauschalaussage nur disqualifiziert.
Ich glaube, dass die C3000 aufgrund ihres vermutlich größeren Volumens auch kräftiger/voluminöser rüberkommt und deshalb für Dich und Deine Kumpels besser klingt, was doch auch vollkommen in Ordnung ist.
Klangeindrücke sind schließlich immer subjektiv.
Messtechnisch dürfte diese Box vermutlich aber keine Chance gegen die Nubert haben.
Übrigens: im großen M-Markt bleiben schließlich auch die meisten Leute vorm Bose-System stehen, weil's so geil klingt.:D
Ich bleibe jedenfalls bei Nubert, obwohl ich vorher auch Erfahrungen mit anderen Markenherstellern gemacht habe.

Gruß, Eisholz
 
Bi ja selbst so ein Verfechter von DTS HD bringt einem bei solchen LS nichts, da muss ne Box 1000€ oder mehr kosten dass man evtl was raushört.

Trotzdem hab ich den direkten Vergleich nach dem Erhalt von den Star Wars BRs nochmal gestartet... Im Großen und Ganzen klingts nahezu identisch, aber bei einigen Szenen, wie z.B. dem Schneesturm am Anfang von Das Imperium schlägt zurück, da fand ich das in DTS-HD irgendwie stimmiger, brachialer, einen Tick fülliger.
War vielleicht Einbildung, ich weiß es nicht. Vielleicht liegts auch einfach wie DTS-HD auf der Disc umgesetzt wurde. Gibt sicher auch da Unterschiede.

Kann mir einer erklären warum beim neuen Fluch der Karibik (7.1 DTS-HD) keine Chance besteht den Ton in 5.1 DTS HD anzuhören? Da kommt ständig der Core (DTS) bei mir raus. Liegts daran, dass ich Kanal 6+7 als Front Height benutze?
 
Nutze bei meinem Yamaha 667 5.1 + 2 Presence, also auch Front Height.

Bei aktivem DSP-Programm dekodiert der Receiver statt DTS-HD HD/Master nur noch DTS. Eine Möglichkeit wäre den Blurayplayer dekodieren zu lassen. Also PCM statt Bistream.
 
Silent Running schrieb:
Nutze bei meinem Yamaha 667 5.1 + 2 Presence, also auch Front Height.

Bei aktivem DSP-Programm dekodiert der Receiver statt DTS-HD HD/Master nur noch DTS. Eine Möglichkeit wäre den Blurayplayer dekodieren zu lassen. Also PCM statt Bistream.

dazu schaltet man ja auch die DSP Programme ab -die kleinen Modelle können nicht beides ,also DSP und HD Ton...
 
bei residentevil afterlife , finde ich die DTS HD tonspur besser als die normale ,, wo die duch die scheiben springen , hört sich einfach echter an , kann aber auch einbildung sein ^^

auch bei 2012 hört man es, das die HD töne besser klingen
 
Zurück
Oben