AVR & Sub LFE/Direct-Audio Schaltung

Skynet7

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
556
Es geht um folgendes...
Ich habe einen Heco Sub mit L+R Cinch eingang der per Cinch Y-Kabel am LFE ausgang des AVR (Onkyo TX-NR905) hängt. Desweiteren betreibe ich noch einen zweiten Sub mit harten PA Teller am Front L+R Pre-Out um die Fronts bei Musik in sachen Kickbass zu unterstützen. Heimkinomässig ist mit dem setting alles iO. Nur wenn ich musik hören will fehlt mir verglichen zum alten AVR das gewisse etwas in sachen bass. Das Problem bei dem Onkyo ist das er bei Musik am besten im Direct oder Pure Audio modus klingt. Verständlich den die Videoboards werden in dem Modus komplett per Relais getrennt und die Endstufen bekommen das Musiksignal unverändert, unverfälscht und ohne umwege direkt. Nachteil bei der sache ist aber das hier auch der LFE ausgang nicht mitläuft und der auf Tiefe Fequenzen getrimmte sub nicht mitläuft.

Meine Frage nun. Mit welcher Peripherie kann ich bei bedarf den Heco per Knopfdruck vom LFE Trennen und mit an den Front L+R PreOut des AVR's schalten um maximales Stereovergnügen zu genießen?
 

Gamefaq

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5.240
Von was für Front-Lautsprechern und den Subwoofern reden wir hier und was für Settings hast du für die Fronts? Sprich laufen die Fronts auf LARGE/Groß oder SMALL/Klein Einstellung & noch wichtiger ist der FRONT-PREOUT gekoppelt an DIESE Einstellung!?

Denn entweder du hast das ganze falsch konfiguriert oder hörst EXTREM Bass lastig das dir der PA Sub nicht ausreicht da Musik in der Regel nicht so tief kommt das der Heco Sub auch noch mitlaufen müsste.
 

Mickey Mouse

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.506
es gibt nur wenige Lautsprecher, die bei seriöser Messung deutlich unter 50Hz runter kommen!
Ich habe früher meinen Subwoofer per Hochpegel Eingang parallel zu den damaligen Front-LS (Audio Physic Tempo3i, zwar zierliche Teile, aber mit 1m Höhe doch noch "normale" Stand-LS) angeschlossen und nach oben(!) bei 40Hz getrennt. Abfall der Front nach unten und Filtersteilheit vom Sub nach oben haben sich dabei im Bereich um die 40Hz perfekt ergänzt.
Leider wissen die meisten Leute gar nicht, wie das mit sauberen Bass bis runter zu 10Hz klingt ;)
 

Skynet7

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
556
Von was für Front-Lautsprechern und den Subwoofern reden wir hier und was für Settings hast du für die Fronts? Sprich laufen die Fronts auf LARGE/Groß oder SMALL/Klein Einstellung & noch wichtiger ist der FRONT-PREOUT gekoppelt an DIESE Einstellung!?

Denn entweder du hast das ganze falsch konfiguriert oder hörst EXTREM Bass lastig das dir der PA Sub nicht ausreicht da Musik in der Regel nicht so tief kommt das der Heco Sub auch noch mitlaufen müsste.
FRONT: Jamo X8
FRONT PreOut: Wharferdale Sub mit 38er PA Teller (Downfire)
LFE: Heco Celan Sub 38A (Frontfire)

Onkyo Speacker Config:
Subwoofer: YES
Front (A): 60Hz
Center: 80Hz (THX)
Surround: 60Hz
SurrBack: 80Hz
SurrBack CH: 1ch
LPF of LFE: 80Hz
Subwoofer: use
Front: use
Center: use
Surround: use
SurrBack: use

Sofern ich nicht auf Direct oder Pure-Audio stelle gelten die oben genannten Filter/Übergangsfrequenzen und der LFE läuft mit.

Ja ich höre schon sehr Basslastig. Der PA Sub gibt einen ordentlichen kickbass und skaliert am besten zwischen 50-80Hz, und das ist auch gut so, er soll ja die Fronts unterstützen. Aber es gibt auch Tracks besonders bei HipHop oder Dubstep wo auch in regionen von oder sogar unter 40Hz informationen vorhanden sind und das ist noch mal ne ganz andere Hausnummer wo zwischen dem Celan und dem Wharferdale welten liegen. Nur da bekommt der Celan meiner meinung nach einfach zu wenig ab. Das war bei dem Alten AVR anders der hat halt alles vom Stereosignal in den LFE gemischt. Daher überlege ich den Celan per Schaltung vom LFE in den PreOut zu legen um im PureAudio/Direct modus alle Subs am laufen zu haben.

es gibt nur wenige Lautsprecher, die bei seriöser Messung deutlich unter 50Hz runter kommen!
Ich habe früher meinen Subwoofer per Hochpegel Eingang parallel zu den damaligen Front-LS (Audio Physic Tempo3i, zwar zierliche Teile, aber mit 1m Höhe doch noch "normale" Stand-LS) angeschlossen und nach oben(!) bei 40Hz getrennt. Abfall der Front nach unten und Filtersteilheit vom Sub nach oben haben sich dabei im Bereich um die 40Hz perfekt ergänzt.
Leider wissen die meisten Leute gar nicht, wie das mit sauberen Bass bis runter zu 10Hz klingt ;)
So wollte ich's mit dem Wharferdale auch erst machen, leider ist das Kimberkabel was ich verwende nicht gerade billig, und ich wollte deswegen nicht das kabel aufteilen oder neues kaufen und konfektionieren. Daher entschied ich mich für die ähnliche variante über den PreOut. Naja und die schädlichen Frequenzen für die Fronts werden ja vorab schon rausgenommen sofern ich nicht über Pure-Audio oder Direct höre.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gamefaq

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5.240
60Hz? Für einen Stand-Lautsprecher ist dies recht hoch. Ist das nach Einmessung oder nach deinem Ohren eingestellt?

Nebenbei sollte der Heco als Heimkino Sub (am Subwoofer Out dess AVR) und der PA Sub als Erweiterung für sie X8 genutzt werden.
Nochmals die Frage. Findet eine Trennung am Pre-Out statt oder ist das immer ungefiltert? Denn ich würde es wenn es um Musik geht so wie es Mickey Maus beschrieben hat machen. Nur in deinem Fall da der PA-Sub ja aktiv ist an den Font-PRE-OUT anschließen und dann nach Gehör über den Cross-over-Regler am Sub selbst justieren. Oder von einer 2ten Person langsam drehen lassen bis es dir am Hörplatz gefällt.
 

Skynet7

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
556
60Hz? Für einen Stand-Lautsprecher ist dies recht hoch. Ist das nach Einmessung oder nach deinem Ohren eingestellt?

Nebenbei sollte der Heco als Heimkino Sub (am Subwoofer Out dess AVR) und der PA Sub als Erweiterung für sie X8 genutzt werden.
Nochmals die Frage. Findet eine Trennung am Pre-Out statt oder ist das immer ungefiltert? Denn ich würde es wenn es um Musik geht so wie es Mickey Maus beschrieben hat machen. Nur in deinem Fall da der PA-Sub ja aktiv ist an den Font-PRE-OUT anschließen und dann nach Gehör über den Cross-over-Regler am Sub selbst justieren. Oder von einer 2ten Person langsam drehen lassen bis es dir am Hörplatz gefällt.
In der Tat! 60Hz sind ein wenig zu hoch. Hab es vor ein paar Monaten nach gehör eingestellt, mit dem Gedanken im Hinterkopf durch die Übergangsfrequenz die Front LS im Bassbereich zu schonen. Ja ich denke auch dass das Aktuelle Setup am besten ist. Hab ja schon viel Herumexperimentiert und so gefällt es mir doch am besten.

Jedenfalls hab ich heute nochmal an den Einstellungen herumgespielt und die Fronts mal auf FullBand gestellt, dabei ist mir aufgefallen das daraufhin ein neuer Menüpunkt mit dem Namen "DoubleBass" erscheint. Das ist es! Bei "Yes" mischt er den vollen Bassanteil in den LFE und der Heco hört sich wieder wie früher an. Stereo ist damit Direct/PureAudio ebenbürtig mit dem Unterschied das jetzt der Heco über LFE voll mitläuft.
:daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:

Gamefaq

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5.240
Jedenfalls hab ich heute nochmal an den Einstellungen herumgespielt und die Fronts mal auf FullBand gestellt, dabei ist mir aufgefallen das daraufhin ein neuer Menüpunkt mit dem Namen "DoubleBass" erscheint. Das ist es! Bei "Yes" mischt er den vollen Bassanteil in den LFE und der Heco hört sich wieder wie früher an. Stereo ist damit Direct/PureAudio ebenbürtig mit dem Unterschied das jetzt der Heco über LFE voll mitläuft.
:daumen:
Danach hab ich dich in meinem ersten Post gefragt...Einstellung der Fronts Large/Groß oder Small/Klein? Somit lag es wie vermutet an der Konfiguration.

Aber deine Konfiguration ist so nun extrem Basslastig eingestellt und dazu auch noch 2 Subwoofer findest du das nicht übertrieben? Oder Sitz du wo du deine Musik hörst in einer negativen Raummode die ein Bassloch erzeugt, das du so zu kompensieren versuchst? Sagen die Nachbarn da nichts?
 

Mickey Mouse

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.506

Skynet7

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
556
Danach hab ich dich in meinem ersten Post gefragt...Einstellung der Fronts Large/Groß oder Small/Klein? Somit lag es wie vermutet an der Konfiguration.

Aber deine Konfiguration ist so nun extrem Bass lästig eingestellt und dazu auch noch 2 Subwoofer findest du das nicht übertrieben? Oder Sitz du wo du deine Musik hörst in einer negativen Raummode die ein Bass loch erzeugt, das du so zu kompensieren versuchst? Sagen die Nachbarn da nichts?
Ja ich höre sehr gern mit viel Bass, schleichende Gewöhnung.
Aber ja das Setting werde ich evtl. für den Alltag wieder Ändern oder weiter Optimieren da es an vielen Hörpositionen auf Dauer etwas zu Viel ist. Auch denke ich das das Setup so alles andere als optimal für's Heimkino geeignet ist. Werde heute Abend mal einen Film darüber sehen. Leider bietet der AVR kein separates Speaker Management für die jeweiligen Hörmodi (Stereo, Surround etc.), gibt es so etwas bei einem AVR überhaupt?

Nein im Gegenteil ich sitze für gewöhnlich sogar ziemlich nahe an einer Positiven Raummode die sich besonders stark bei 38Hz und 60Hz ausprägt (gemessen mit Audionet Carma). Das ist aber ein anderes Thema welches ich später mal mit der nötigen Zeit angehen werde.

Ich glaub wenn ich Nachbarn im Haus hätte war es das

gucke dir z.B. mal den Frequenzgang einer Canton GLE509 an (unten bei den Bildern). Das ist ja wahrlich keine kleine Box und die hat spätestens bei 50Hz, eigentlich schon deutlich früher die Unterstützung eines Subs dringend nötig.
Mist, ich sehe gerade ich hab den Frequenzgang meiner Fronts damals gar nicht abgespeichert. Denke aber auch dass die bei 50/60Hz rum ordentlich abfallen. Wie würdest du's bei mir mit den Subs einrichten?
 
Top