Bei jedem Druckauftrag eine Website aufrufen

DaveStar

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.849
Hallo Boardies

Folgende Frage:

(In einer kleinen Firma sollen die Druckkosten Verursachergerecht abgerechnet werden, d.h. der Mitarbeiter der etwas ausdruckt soll angaben, für welches Projekt diese Ausdrucke verwendet werden, damit die Kosten dann dem entsprechenden Projekt berechnet werden können

Dazu wurde eine kleine Website eingerichtet, auf welcher Anzahl Seiten und Projektnummer eingegeben werden können. Ein Script zählt das Ganze dann zusammen, den Rest könnt ihr euch denken. Funktioniert soweit prima.)

Die Sache ist nun, dass es natürlich komfortabel wäre, wenn diese Website bei jedem Druckvorgang automatisch aufgerufen würde, sodass die Mitarbeiter nicht immer dran denken bzw. von Hand auf die Seite navigieren müssten.

Die Frage ist also, ob und wie man den Windows Druckdienst veranlassen kann, bei jedem Druckvorgang eine Website aufzurufen.

Vielen Dank
 

Wolfsherz

Ensign
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
161
Man kann Mitarbeiter auch drangsalieren...
Ergänzung ()

Man kann Mitarbeiter auch drangsalieren...

Warum nicht das ausgelieferte Druckerpapier abrechnen?
 

Insanic

Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.572
Bei großen Kopierern die auch als Drucker genutzt werden kann man in den meisten Fällen "Personalcodes" aktivieren.
D.h. wenn etwas gedruckt wird, muss derjenige in einem automatischen Popup Fenster seinen Code eingeben bevor der Druck überhaupt beginnt.
Das ganze wird im Gerät gespeichert und kann dann später ausgelesen werden wie oft welcher Code was gedruckt hat.
Genauere Details kann ich aber nicht nennen, da das dann auch abhängig vom Kopierer ist.
 

DaveStar

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.849
@ Wolfsherz

Du hast offenbar entweder nicht gelesen oder nicht verstanden worum es geht.

@ the_nobs

Die entsprechende Software kenne ich. Das scheitert aber jeweils entweder am Preis, an Funktionalität die nicht auf unsere Bedrüfnisse ausgerichtet ist oder ganz einfach daran, dass diese Software Voraussetzungen verlangt (Printserver etc.), die nicht vorhanden sind.
Die Website hingegen IST bereits vorhanden.

@ Insanic

Ja. Sowas gibts bei uns aber nicht.

@ all

Danke für eure Beiträge, aber ich benötige nur eine Antwort auf die Frage, keine Alternativlösungen die bei uns nicht in Frage kommen und keine Hinweise darauf, dass unsere MItarbeiter drangsaliert werden, weil derjenige den Beitrag nicht richtig verstanden hat.
 

the_nobs

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.969
Ich vermute mal das das trotzdem nich so einfahc gehen wird
im Prinzip musst du einen "Druckertreiber" schreiben
der jedes mal wenn jemand druckt eine Website aufmacht und dann erst die Daten an den "echten" Druckertreiber weiterschickt.

IMHO ist das möglich, aber sicherlich mit aufwand verbunden.
Kann mir nicht vorstellen das sowas mit Scripts oder ähnlichen geht.

Bezüglich Software:
* Ein Printserver ist ein Computer über dem alle anderenDrucken, das kann auch der PC der sekräterin sein
* Kosten: ich weiß ja nicht was dein Stundenlohn ist, aber wenn du nur etwas mehr als eine Ostdeutsche Friseurin bekommst, sollte die Software sich bald finanziert haben.
 

DaveStar

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.849
Ich gehe eigentlich stark davon aus, dass dies auch funktionieren wird, ohne einen Druckertreiber zu schreiben ;)
Sicher könnte eine entsprechende Software via Windows-API die Druckaufträge übwachen (*click*).
Die Sache ist ja aber, dass wir keine solche Software schreiben wollen, sondern gehofft hatten, dass sowas bereits existiert.

(Im Übrigen ist mir klar was ein Printserver ist... aber wie gesagt: Das ist bei uns anders gelöst.)
 
Top