Benutzer, Rechte und Software

Skinman

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
18
#1
Ich hab zwei Probleme, und die scheinen beide mit Benutzerverwaltung zusammen zu hängen.

Zum einen bekam ich das Programm Discord nicht unter dem Standard-Benutzeraccount installiert, den ich zum Zocken nutze - auch nicht durch den Versuch, die Installationsdatei "als Administrator auszuführen". Dann habe ich sie eben mit dem Admin-Account installiert, aber jetzt steht die Anwendung halt nur dem Admin zur Verfügung. Wie erreiche ich, dass der Benutzer diese Anwendung sieht und ausführen kann?

Und das zweite: Bei der Gelegenheit hab ich dann bemerkt - vor einiger Zeit haben einige von mir genutzte Mods zum Spiel "World of Warships" die Funktion eingestellt. Sie stammen aus dem von Spiele-Herausgeber Wargaming offiziell abgesegneten Aslain Mod-Paket und funktionieretn bis dahin problemlos. Alle Versuche, Foren-Anfragen etc brachten nix. JETZT bei dieser Gelegenheit stellte sich heraus: Zocke ich mit dem Admin-Account, gehen sie wieder!

Aber das ist ja nicht Sinn der Sache, also hat jemand zufällig eine Idee, wie ich sie auch unter dem Standard-Benutzeraccount wieder zum Funktionieren bringe?
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
18.893
#2
Zum einen bekam ich das Programm Discord nicht unter dem Standard-Benutzeraccount installiert, den ich zum Zocken nutze - auch nicht durch den Versuch, die Installationsdatei "als Administrator auszuführen".
Mods zum Spiel "World of Warships" die Funktion eingestellt
Was heißt dann denn jeweils genau? Kann mir so nichts darunter vorstellen, zu allgemein.
 

Skinman

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
18
#3
Also ich hab auf dem Rechner zwei Benutzer:
Den Administrator zum Administrieren, und einen Standard-Benutzer mit stark eingeschränkten Befugnissen, nennen wir ihn "Karl", zum Zocken.
Jetzt will ich Discord installieren.
Lade also die Datei "DiscordSetup.exe" runter, bin als Karl am Windows angemeldet und versuche, diese Installationsdatei auszuführen. Klappt natürlich nicht, weil Karl darf so was nicht.
Also rechter Mausklick, "Als Administrator ausführen", Password eingeben. Installation wird (anscheinend?) ausgeführt (die Discord-Entwickler fanden es witzig, an dieser Stelle keine sinnvollen Meldungen ausgeben zu lassen, sondern sinnlosen Quatsch, der wohl hip und cool rüberkommen soll) und das Discord startet. Und ich bin auch direkt angemeldet. Irgendwo hat es meine Account-infos gespeichert.
Dummerweise habe ich aber jetzt nach wie vor keinen strunznormalen Button oder dergleichen, um Discord zu starten, wenn ich als Karl angemeldet bin. Nicht auf dem Desktop, nicht in der Startleiste und nicht im Startmenü. Im Adnministrator-Account ist es im Startmenü - Karl sieht die Software aber einfach nicht.

Die einzige Möglichkeit, Discord auszuführen, wenn ich als Karl angemeldet bin, ist nach wie vor, die Installationsdatei als Administrator auszuführen.

Edit: Und auch das geht nur ein Mal, weil danach ist das Setup-Ding nicht mehr in der Lage, die entpackten Dateien in seinem temporären Verzeichnis zu überschreiben oder so was, und bricht die Installation ab mit einem Riesen-Fehler-Log.

Was ich doof finde und nicht will. Das ist nicht Sinn der Sache und widerspricht den einfachsten Sicherheitsregeln.

Also wie kriege ich es hin, dass Karl das Discord benutzen darf und in seinem Startmenü einen Button dafür sieht?
 
Zuletzt bearbeitet:

Skinman

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
18
#4
Also die reativ einfache Lösung für das Discord-Problem bestand darin, mit der Windows-Suchfunktion die entsprechende Discord.exe zu suchen und manuell zu starten bzw hal eine Verknüpfung in der Schnellstartleiste etc anzulegen.

Beim ersten Mal reichte dem Ding das Passwort nicht, sondern es wollte noch mal eine Captcha-Authentifizierung, mit diesen irren kleinen Thumbnail-Bildchen mit den Hydranten und Fahrrädern, die man nie erkennt, und es funktionierte stark irritierenderweise überhaupt nicht. Stellte sich raus, das war alles nur ein Ablenkungsmanöver und in Wirklichkeit wartet es stattdessen auf eine erneute Bestätigung per Email. Die Discord.Entwickler sind einfach zu hip und cool, um einfach eine dahingehende Meldung ausgeben zu lassen.

Aber seither funktioniert es bislang, und Skype ist dagegen echt völlig obsolet.
 
Top