Beratung, Nachrüstung der Grafikkarte

marko45

Newbie
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
4
Hallo liebe Leute,

als ich vor ein paar Monaten wegen zu wenig Rechenleistung bzw. Speicherplatz meinen PC aufgerüstet habe (CPU+RAM und notwendigerweise Board), wollte ich mit dem Kauf der Grafikkarte noch warten, weil im Juni die neue Kartengeneration noch auf sich warten ließ. Vorweg, hier ist meine aktuelle Konfiguration:

CPU: AMD Athlon Phenom II X4 940
Board: GA-MA770-UD3
RAM: 4GB PC2-6400U DDR2
Grafikkarte: XFX 8800GTS G80 mit 320MB VRAM
Netzteil: QTechnology QT-03460G/PAPST
Weitere Peripherie: 2x120mm Gehäuselüfter, 1x CD/DVD-Kombolaufwerk, 3xSATA HDD, 3x USB


Nun suche ich nach einer neuen Grafikkarte, die nicht mehr als 200 Euro kostet und ohne zusätzliche Hardware (zB stärkeres Netzteil) direkt in meinem System verwendbar ist. Dabei dachte ich in erster Linie an die Radeon HD 5770 für ~140€.

Allerdings stellt sich noch die Frage, ob die 5770 in meinem System läuft, oder benötigt man dafür einen zweiten 6pin-PCIe-Stromanschluss? Gibt es von nVidia ein in Sachen Preis und Performance vergleichbares Modell? Nach einer kurzen Geizhals-Suche sticht für mich jedenfalls nur die GTX 260 heraus, die aber deutlich stromfressender ist.

Danke für eure Hilfe,
Marko
 
Die HD 5770 wäre ideal, oder eine HD 5850 sofern Lieferbar.
 
joah, 5770 hört sich gut an, die gtx275 von nvidia wär noch ne alternative, die hat ein leicht besseres preis-leistungsverhältniss, braucht aber entsprechend der mehrleistung auch mehr strom. aber ich würd mal sagen, solang du nicht mit mehr als 1680x1050 spielst, langt die 5770 vollkommen. selbst mit meiner 8800GT (übertaktet auf 738/1836/1053) kann ich noch alles spielen.
 
würde auch ganz klar zu 5770 greifen.
die leigt preislich so um die 140€ und ist dafür echt interessant :D

Zu Nvidia würde ich momentan die Finger lassen, es lohnt sich einfach nicht, eine Technisch schlechtere Karte fürs fast gleiche geld zu kaufen.
 
die gtx260 ist im mom eine gute und günstige karte.
die palit gtx260 oc gibt es bereits ab ca 130 € und ist fast so schnell wie die gtx275 und liegt etwa mittig zwischen 5770 und 5850. vom verbrauch her ist die 5770 top. bisher war das eine der stärken der gtx260, aber die hd5k hat noch mal ne ordentliche schippe draufgelegt. :)

ich würde die entscheidung zwischen
gtx260 (leistung) und
5770 (verbrauch)
treffen

@Shugo: mit "technisch schlechter" meinst du, dass sie statt dx11 dx10 + cuda + physx haben? das ist nicht wirklich gravierend. bis dx11 mal flächendeckend verbreitet ist, reicht die 5770 eh nicht mehr für alle effekte, da kann der te dann besser auf ne schnellere, billige 7670 umsteigen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Also wenn du mom. noch auf DX11 verzichten kannst würd ich zur 4870 greifen. Kost keine 100 Euro mehr und bietet die Leistung einer 5770, teilweise sogar etwas höher. Ansonsten, wenn DX11 kompatibel, dann ganz klar 5770. Bin zwar mit Nvidia ganz gut gefahren, aber die Leistungen der ATI Karten hat mich inzwischen überzeugt und werde demnächst, sobald wieder verfügbar zur 5770 greifen.
 
Hallo alle zusammen,

vielen Dank für eure Antworten, darin sehe ich mich auch mehr oder weniger bestätigt mit meinen ersten Gedanken. Was in meiner Frage aber scheinbar untergegangen ist, sind die Anforderungen eurer empfohlenen Grafikkarten. FS_Julio sagte zum Beispiel, dass die Radeon 5770 nur einen 6-pin Anschluss benötigt, aber wie sieht das mit anderen Karten aus? Ich habe zwar ausreichend 4pin-Stromanschlüsse frei, um einen 6pin PCIe-Adapter anschließen zu können, aber ist das auch sinnvoll? Wird mein aktuelles Netzteil (460W & ein 6pin-Anschluss) damit zurecht kommen?

Wenn es nicht sicher ist, dass ich eine stärkere Grafikkarte (zB GTX 260) ohne Probleme betreiben kann, dann nehme ich lieber die langsamere aber deutlich stromsparendere 5770. Im Prinzip ist der Verbrauch nicht so wichtig, allerdings möchte ich kein neues NT kaufen müssen.
 
@lübke:

naja, die taktraten stimmen in etwa überein, aber die gtx 275 hat immer noch 24 shader mehr.

@marko45:

das mit dem adapter is kein problem, das funktioniert ohne probleme, und das netzteil würd von der leistung her auch locker langen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich bins nochmal, nachdem ich mich weiter informiert habe. Da ich die Karte bei einem bestimmten Shop kaufen bzw. selbst abholen werde, fallen einige der genannten Modelle leider weg, weil sie dort zu teuer sind. Mit dem Geschäft habe ich schon seit 15 Jahren gute Erfahrungen gemacht und der Betriebsleiter ist wesentlich kulanter, als ich es bei vielen anderen Elektronikgeschäften oder Internetversand-Shops kenne (zB sofortiger Umtausch defekter Hardware, anstatt wochenlangem Warten auf die Erledigung eines RMA). Daher bleibe ich lieber ein treuer Kunde, allerdings bin ich nicht bereit, 30 € oder mehr als den geizhals-Bestpreis für eine nicht quantifizierbare Mehrleistung zu bezahlen, die ich vielleicht gar nicht in Anspruch nehmen muss.

Beim Kauf muss ich mich also auf folgende drei Modelle beschränken: GTS 250, Radeon HD 4890 oder Radeon HD 5770. Da ich mit einem 4pin-auf-6pin-PCIe-Adapter alle drei Karten betreiben kann (danke für die Info Eritsch), werde ich mich wohl für die Radeon 4890 entscheiden, denn die folgende Liste zeigt die Vor- und Nachteile zwischen den Modellen. Strom & Lautstärke sind für mich kein so großes Thema, also bleiben Preis sowie Leistung als Hauptkriterien.

nVidia GTS 250
+ als Modell der älteren Generation sehr sparsam
+ nur ein 6-pin Stromanschluss
+ nur 87 € bei meinem Shop
- langsamste Karte
- unter Last ziemlich lauter Lüfter

ATI Radeon HD 5770
+ sehr sparsame Karte der neuesten Generation
+ nur ein 6-pin Stromanschluss
+ DX11 fähig, für die Zukunft wahrscheinlich ein wenig Geschwindigkeitsbonus
+ laut CB-Test ca 15% schneller als die nVidia GTS 250
- eher teuer mit 136 €

ATI Radeon HD 4890
+ schnellste Karte der drei, laut Test ca 15% schneller als die 5770
+ mit 145 € ein guter Preis für die gezeigte Leistung
- Stromfresser
- sehr lauter Lüfter

Sollte ich hier etwas grundsätzlich falsch geschrieben haben, dann korrigiert mich bitte. Ansonsten werde ich morgen zur Radeon HD 4890 greifen :)
 
joah, lautstärke hängt halt vom lüfterdesign ab. manche hersteller weichen ja vom referenzdesign ab und verbauen recht angenehme lüfter. aber ich denk mit 145 € für die 4890 machste nix falsch wenn dich der stromverbrauch nicht stört.
 

Ähnliche Themen

Zurück
Top