Besserer Ton um wenig Geld, gebraucht Einkauf geplant

netzgestaltung

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
1.952
Achtung: Da ich den Unterschied zw Verstärker/Receiver/usw nicht kenne, werden diese Bauteile in meinem Text einfach "Verstärker" als Sammelbegriff genannt.

Was möchtet ihr für die/das Musikanlage, Lautsprecherboxen/Soundsystem ausgeben? Budget?

200.-, 300.- erst nach einiger Ansparzeit

Wie groß ist der Raum, wie sollen/können die Lautsprecher platziert, aufgestellt werden?
Mein Raum ist 35m² und ist ein Rechteck, die Boxen sollen wieder im Regal platziert werden, siehe Plan. Eingezeichnet ist die aktuelle Anordnung 5.1 Stereomodus:
audio-wz-plan.jpg


Welche Anschlussmöglichkeiten (HDMI, S/PDIF, RCA, XLR) werden benötigt?
3xAux, min 2x Optisch, 1 Coax, HDMI sollte dabei sein falls ein zukünftiger neuer TV keinen optischen Ausgang hat, ich kann aber auch ohne leben.

Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage oder soll ausschließlich Neuware bezogen werden?
Gebrauchtkauf ist gewünscht. Aber es wird vor allem die Strategie zum Gebrauchtkauf benötigt.

Wie steht es um den Punkt - Selbstbau (Lautsprecher, Verstärker, HiFi-Regale, etc.)?
Selbstbau kommt für mich nicht in Frage, ich habe dafür keine Zeit und auch kein Interesse daran.

Habt ihr bereits Erfahrungen im Audio-Bereich gesammelt, wenn ja welche?
Wenig. Meine bestehende Anlage ist Teufel Conzept E Magnum. ich höre viel Musik, Es wird auch der Ton für Switch/TV ausgegeben. Die Qualität variiert stark mit den verschiedenen Quellen.

Gibt es bestimmt Vorlieben: Musikgenre, Pegel, Design, Integration im Wohnraum, Größe?
Es soll auch bei geringer Lautstärke ein schöner/klarer/was besser ist, (TV) Ton herauskommen lautere Musik soll klar und ausgeglichen sein, ca so wie die Teile die für Klassik hören empfohlen werden stelle ich mir vor, lasse mich aber gerne beraten. Bass ist mir nicht so wichtig.

Falls vorhanden, was stört euch an eurer bestehenden Musikanlage, was soll sich ändern?
Das Teufel CM E(ca 13 Jahre alt) wird im Stereomodus betrieben und von einer da ich keine Lust habe die Kabel rundherum zu legen und von einer Decoderstation 3 (ebenfalls Teufel) angesteuert. Funk/Wireless/Bluetooth kommt eher nicht in Frage, da auf der Rückseite auch kein (weiterer) Strom verfügbar gemacht wird.

Eigentlich war ich damit lange relativ zufrieden, aber seit ich die Kopfhörer Sennheiser HD 350BT gekauft habe merke ich doch einen deutlichen Unterschied und hätte gerne ein ähnliches Klangbild mit ohne Kopfhörer, falls sowas möglich ist ;-)

Wie zu sehen ist, bin ich nicht besonders Audiophil obwohl absolut Musikbegeistert. Mehr ist mir die Tonaustattung ehrlich nicht wert und ich könnte das auch im Familienbudget nicht unterbringen wenn es teurer wird.

Die Idee ist es einen Verstärker zu nehmen und erstmal mit 2 Regalboxen zu beginnen. Weitere Elemente würde ich dann nach und nach und je nach Budget dazu kaufen. FM Radio/Wlan wäre nett aber keine Bedingung, da zunächst der Ton passen soll.

Sateliten möchte zwecks Abwechslung erstmal keine. Für Standboxen habe ich keinen Platz. Ob ich einen Woofer noch möchte oder nicht kann ich eigentlich gar nicht beurteilen.

Angesehen hab ich mir JBL Control Boxen, die wurden auch schon vor gefühlt 10 Jahren Empfohlen (ev damals anderes Model).

Ansonsten habe ich KEINE Präferenz was Marken angeht, würde aber gerne bei der Marktbeobachtung mehr Kompetenz dazu haben einzuschätzen welche Regalboxen und welche Verstärker bzw welche deren Merkmale ich suchen soll.

Beispielsuche Regalboxen: https://www.willhaben.at/iad/kaufen...her-boxen/stereo-lautsprecher-6820?areaId=900

Beispielsuche Verstärker allgemein: https://www.willhaben.at/iad/kaufen...40?areaId=900&sort=4&PRICE_FROM=&PRICE_TO=110

Beispielsuche Yamaha Verstärker: https://www.willhaben.at/iad/kaufen...er-6840?areaId=900&treeAttributes=6764&sort=3

Wie ihr seht gibt es genug Auswahl...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Staubgeborener

CeeDee

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
434
mMn führt Preis Leistungstechnisch kein weg an Teufel vorbei. Bei 35 qm. Nach einem gebrauchten Columa oder Consono 35 und einen Yamaha Receiver Ausschau halten.
 

netzgestaltung

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
1.952
Ich hab meine lokale Auswahlmöglichkeit an Yamaha-Verstärkern oben verlinkt. Ist so eine pauschale aussage wirklich zutreffend? Wie verkaufen andere Anbieter ihre Ware?
 
Zuletzt bearbeitet:

Nexarius

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.393
@ TE:
für 300 Euro wirst Du nichts vernünftiges bekommen, zumal Du bei Boxen ja auch noch einen Verstärker/Receiver benötigst.

Wie wäre es, etwas mehr zu sparen und mit einer Soundbar anzufangen und danach die hinteren Boxen (die allerdings Strom benötigen) und dann den Sub ?

Greets

Nexarius
 

CeeDee

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
434

netzgestaltung

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
1.952
Zitat von Nexarius:
Wie wäre es mit einer Soundbar anzufangen
Kein Ahnung, viel vertrauen erwecken die nicht bei mir, erinnert mich eher an die Sateliten. Warum ist eine Soundbar vernünftiger als eine Receiver/Boxen kombi?

Zitat von Nexarius:
zumal Du bei Boxen ja auch noch einen Verstärker/Receiver benötigst

Also zur Not kann ich auch damit beginnen, andere Boxen an das Teufel CM E anzuhängen. Ich vergaß dazu zu schreiben das noch eine Decoderstation 3 (ebenfalls Teufel, ergänzt) vorhanden ist, die Signale aufnimmt. Die Qualität dieses Geräts ist mir aber auch unbekannt.

Ergänzung ()

Zitat von CeeDee:
Woran machst du das, abgesehn von den Anschlüssen im Vergleich zu den anderen gelisteten fest? Ich werde vermutlich nicht dieses Monat kaufen, daher könnte das dann schon weg sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

torf

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
390
Zitat von CeeDee:
mMn führt Preis Leistungstechnisch kein weg an Teufel vorbei. Bei 35 qm. Nach einem gebrauchten Columa oder Consono 35 und einen Yamaha Receiver Ausschau halten.
.. ich bin jetzt nicht so der Experte - aber sind das nicht beides 5.1 Systeme? Er wollte doch ausdrücklich 2 Regalboxen (Stereo).

Zitat von Nexarius:
ür 300 Euro wirst Du nichts vernünftiges bekommen, zumal Du bei Boxen ja auch noch einen Verstärker/Receiver benötigst.

Wie wäre es, etwas mehr zu sparen und mit einer Soundbar anzufangen und danach die hinteren Boxen (die allerdings Strom benötigen) und dann den Sub ?
Soundbar+hintere Boxen + Sub ist doch auch kein Regal-Stereosystem. Ich denke schon, dass man gebraucht für 300€ was halbwegs vernünftiges bekommt.
100€ für einen Yamaha Receiver + 200€ für 2 gebrauchte Regalboxen. Bei den Boxen muss man halt den Gebrauchtmarkt ein bisschen beobachen und schauen was rein kommt. Hab ich vor X Jahren genauso gemacht und bin mit meinen günstig geschossenen Canton Stereo-Lautsprechern sehr zufrieden.

@netzgestaltung - was bekommst du denn für dein altes System noch und ist das schon mit im Budget berücksichtigt?
 

Nexarius

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.393
Zitat von netzgestaltung:
Warum ist eine Soundbar vernünftiger als eine Receiver/Boxen kombi?
Ergänzung ()
Vernünftiger ist eine Boxen/Receiver kombi. Aber, Soundbars klingen mittlerweile sehr sehr gut. Sie sparen viel Verkabelung, Platz und sind zudem günstiger in der Anschaffung.

Ich habe hier Arbeitszimmer/Gamingroom mittlerweile die Sonos Beam, 2c Sonsos SL. Der Sub fehlt mir noch, aber auch ohne (zumal Du ja geschrieben hast, dass Dir der Bass egal ist) Sub ist der Klang deutlich, ach Quatsch um Welten besser, als das Teufel concept e 450 digital, welches ich zuvor an den PC angeschlossen hatte.
Die Sonos Beam gibt es als generallüberholt bei Sonos für 329 Euro
Danach aufrüsten und Rearspeaker holen

Greets
Nexarius
 

trommelmaschine

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
348
Zitat von netzgestaltung:
Also zur Not kann ich auch damit beginnen, andere Boxen an das Teufel CM E anzuhängen.

Ich hatte vor Ewigkeiten auch ein CM E Magnum, war mein erstes 5.1 System. Damals habe ich die Satelliten ausgetauscht und bessere an das CM E gehängt, habe zuvor auch extra den Teufel Support angeschrieben, ob das bedenkenlos möglich wäre. Leider ist mir dann innerhalb eines Jahres der Verstärker im CM E Subwoofer durchgebrannt. Kann natürlich auch Zufall gewesen sein, aber ich wäre vorsichtig, leistungsstärkere Boxen an den Sub zu hängen. Übergangsweise (und bei niedrigeren Lautstärken) geht es sicher, und vielleicht hatte ich auch nur Pech - Wollte dich nur vorwarnen, weil ich damals in genau der selben Situation war. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: netzgestaltung

zazie

Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.815
35m2 - Gratulation. Das ist auch für Beschallung eine gute Grösse. Aber damit ein solcher Raum - insbesondere (!) bei gedämpfter Lautstärke - halbwegs vernünftig mit Musik versorgt werden kann, müssen die Bass-Membranen der Lautsprecher eine minimale Grösse haben, damit sie überhaupt so viel Luftvolumen in Bewegung setzen können. Das beisst sich aber mit deiner Vorgabe "Regallautsprecher".

Aus der Skizze scheint auch hervorzugehen, dass du eine im Vergleich zum gesamten Zimmer eher kleine Fläche mit (Stereo-)Sound versorgen willst (grob gesagt die Schnittfläche der Linien von 'Zimmer'/'Sub' und 'Regal' Richtung Raummitte) - stimmt das ?

Unabhängig davon: Mit einem Verstärker/Receiver von Yamaha/Sony/Denon/Pioneer machst du nicht viel falsch für den Einstieg (unter der Voraussetzung, dass keine Defekte vorliegen) - Geräte dieser Marken waren und sind weit verbreitet, die Chance auf ein Schnäppchen ist also gross.

Bei den Lautsprechern liefert den Link ebenfalls gute Hinweise: Altec-Lansing, Wharfedale, KEF (in Wien hat man offenbar Sympathien für englische Boxen :) ), Elac und Heco aus DE, aber dann auch Yamaha (sehr neutral) - da würdest du nicht viel falsch machen. Weiter noch Infinity für Klassik, JBL und Mackie für Rock sind ebenfalls - sind alles 'gute Namen', von denen es auf dem Gebrauchtmarkt immer wieder interessante Angebote gibt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: w764

Phunkberater

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
257
Ich bin da bei Zazie - evtl. kannst Du neben dem Regal noch Platz schaffen für Standlautsprecher? Die tun sich von der Physik ein bisschen leichter raumfüllend zu arbeiten. Da hab ich in Deiner willhaben-Liste auch ein paar mögliche Kandidaten gesehen. Wenn es Regallautsprecher sein müssen wären Heco Aleva, Canton Karat oder die Denons wahrscheinlich am interessantesten.
Ansonsten würde ich generell noch Jamo als gute Preis/Leistungsoption hinzufügen. Von Teufel würde ich eher Abstand nehmen, da fand ich die Abstimmung (z.B. Raumfeld Standlautsprecher) höchst dürftig. Soundbars etc. sind für Musik sowieso nicht das Richtige.
 

w764

Commander
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
2.219
Bin mal durch die aktuellen Boxenangebote aus deinem Link. Hier ein paar Kandidaten...(alles Paarpreise)
1. ALR High-End Basic (auf den Namen würde ich nicht allzu viel geben, aber ALR hat mal ganz passable Boxen gebaut) - € 120.- ; da geht m.E. noch etwas beim Preis.
2. Linn Index - € 159.- (britische Edelschmiede)
3. Heco Victa 301 - € 150.-
4. Elac BS 103.2 - € 150.- (würde ich auf jeden Fall anhören)
5. Canton Fonum 300 - € 60.- (für das Geld kaum zu schlagen; am Preis geht evtl. sogar noch etwas)
6.

Davon abgesehen: eine schnelle Google-Suche "Hifi Wien"... und dann auf diese Angebote gestossen:
1. Klipsch R-51M - € 238.-, dazu ein gebrauchter Verstärker...top;
2. Die kleinere Klipsch R-41m - € 178.-
3. Pro-Ject Speaker Box 5 - € 199.-
4. Dali Spektor 1 - € 199.-

Dazu gibt es diverse Receiver von z.B. Pioneer,... Damit machst du m.M.n nichts falsch, kannst evtl. noch handeln und hast einen guten Begleiter. Darauf achten, dass der HDMI-Standard bereits 1.4 ist. Also kein Gerät älter als ca. BJ 2011 kaufen.
 

Sound-Fuzzy

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
7.042
Zitat von CeeDee:
mMn führt Preis Leistungstechnisch kein weg an Teufel vorbei. Bei 35 qm. Nach einem gebrauchten Columa oder Consono 35 und einen Yamaha Receiver Ausschau halten.

Und gerade um die Columa und Consono würde ich einen gaaaaanz weiten Bogen machen, weil die Trennfrequenz zu hoch liegt für einen sinnvollen Übergang zum Sub! Auch gebraucht wird Teufel da noch weit über Wert gehandelt, daher genau die falsche Empfehlung!


@ TE
Beim Wunsch nach min. 2x optisch und HDMI bleibt wohl nur ein AVR.
Da eine klare Empfehlung zu geben fällt schwer, weil auch gebraucht die Preise aktuell hoch sind und die Auswahl begrenzt ist. Da muss man zuschlagen, wenn sich eine Gelegenheit bietet!
Bei den Speakern mal nach gebrauchten Sets z.B. von Mordaunt Short, Dali, Wharfedale oder Magnat und ggf. Canton schauen (evtl. auch bei Jamo oder JBL), da bekommst Du i.d.R. viel Leistung fürs Geld.
Den Empfehlungen von w764 bei gebrauchten Speakern schließe ich mich an.
 

netzgestaltung

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
1.952
Also ich hab nun bei einem Yamaha Receiver RX-V861 zugeschlagen. Danke für die Hilfe, ich hoffe der bringts ;-). Bedienungsanleitung Specs

Da ich noch keine Lautsprecher (Zeiteinteilung...) habe möchte ich derweilen die alten Teufelboxen (CEM 50) anschließen. Die haben unten angeschrieben: 4-8 Ohm, 70 Watt. Nun kenne ich mich damit genau gar nicht aus, Widerstände, Duschköpfe und Schläuche verwirren mich etwas. Parralel, Seriel, hmmm ok.

Ich möchte/könnte im Prinzip bei jedem Ausgang einen Lautsprecher anstecken, FL/FR/Center/RL/RR, sogar Sub scheint möglich - was ist bei den Ohm einzustellen?
 
Zuletzt bearbeitet:

zazie

Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.815
Gar nichts :) . Einfach so lassen, aber jeden Lautsprecher einzeln anschliessen (Speaker-Anschlüsse unten mit rot-schwarzer Kennzeichnung - die rot-weissen oben bei Pre-Out wären für Aktivboxen).
 

netzgestaltung

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
1.952
Passt. alle Lautsprecher geben deutlich angenehmeren Ton aus, nur der Sub bleibt stumm. Ist ok. Wollte nur nichts durchbrutzeln. Die Aktivanschlüsse hab ich grad noch erkannt ;-). FM Antenne hab ich mal aus einem Steifen einpoligen Stromkabel gezwirbelt.
 
Top