beyerdynamic DT-770 Pro - zwei Designs?

audioph1le

Commodore
Registriert
Dez. 2006
Beiträge
4.428
Ich will mir die 250 Ohm Version kaufen, aber ich hab bemerkt das es zwei Designs gibt.

1.

2.

Auf der Herstellerseite sieht man nur Bilder vom 1. Design.
Beim Shop wo ich es kaufen will ist das 2. Design zu sehen.

Ich würd gern wissen wieso es zwei Designs gibt und ob es technische Unterschiede gibt...
 
Ich denke, dass beide exakt gleich sind und nur die helle Belichtung im 2. Bild es anders aussehen lässt.
 
Bitte Brillen aufsetzen^^

Schaut euch die Aufschriften mal genauer an... und das schwarze Teil wo das Kabel rauskommt.
 
der 1. ist mit 250 ohm.

der 2. ist mit 80 ohm. daher: dt-770 pro 80
 
Zuletzt bearbeitet:
naja bei den ersten ist L und R in Blindenschrift, diese Version besitze ich auch selbst... bei der 2. ist es nur eine andere Aufschrift.

ansonsten sollte der Rest identisch sein.

Darf ich fragen warum du dich für die 250Ohm entschieden hast, und nicht für die 80? Woran betreibst du die KH?
 
Raptor69 schrieb:
der 2. ist mit 80 ohm. daher: dt-770 pro 80

http://madooma.macbay.de/iSale/2D21E2DA-05CD-410B-AECB-A00A1F96C9AA.jpg

@ crazybratwurst, das ist ein anderer KH... (wie war das wieder mit Brille aufsetzen? :p )

@ lord_aKiRa, 250 Ohm Version, wegen dem Wendelkabel. Betreiben werde ich es mit meinem AVR in der Sig und vielleicht auch unterwegs mit einem MP3 Player, den ich irgendwann nachkaufe (normale Lautstärke würde mir reichen, laut mus es nicht sein).
 
Zuletzt bearbeitet:
Auf dem 2. Bild sieht vom Design her aus wie ein DT-770 M, bzw ein DT-770 (da das M nicht mit dran steht).

Den DT 770Pro kenne ich so wie er auf dem ersten Bild zu sehen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zuletzt bearbeitet:
Mir fällt nur ein unterschied auf auf dem einen Steht mit weiser Schrift Professional. Es könnte daher sein das es sich bei dem einem Bild um eine etwas ältere ausführung das DT 770 handelt.

Die Frage ist aber was du damit machen willst? Ich Persönlich besitze einen DT 880 Edition der ist halb offen und ist somit ausgewogner vom Klang ist (Bass vorhanden und Klarer Sound). Einen geschlossenern KH bieded mehr Bass zu lasten der Sound qualität.

Grundsätzlich muss dier noch bewust sein wenn du dir ein 250 Ohm KH kauf brauchst du auf jedenfall einen Verstärker entweder extern oder auf der Soundkarte. Bei der 80Ohm version ist das nicht zwingent.

Für Gamer gibts hier 3 Stück zur auswahl die Auzen X-Fi™ Forte 7.1 mit EAX 5.0 wenn man es braucht
Xonar Essence STX 7.1 Sound Ausgabe nur Optisch EAX 4.0 emuliert
ASUS Xonar Xense Premium Gaming nachfolger zur STX wird aber leider nur mit Sennheiser PC 350 Xense Edition gelieferd deswegen sehr Teuer.
Nach was der Asus Sound driver ist nicht besser als die Creativ Driver welche auch die Forte verwendent wenn nicht sogar schlecht wie ich leider verstellen musste.
 
stoeggich schrieb:
Mir fällt nur ein unterschied auf auf dem einen Steht mit weiser Schrift Professional. Es könnte daher sein das es sich bei dem einem Bild um eine etwas ältere ausführung das DT 770 handelt.
Beim alten 770 stand meines wissens kein "Professional" im Bügel. Möglicherweise hat Beyer den Pro zunächst so hergestellt, und anschliessend das Designgeändert? Das ist nun aber nur ins Blaue geraten.

Kauf dir doch einen Manufaktur, dann liegt es in deiner Hand wie er aussieht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Shop schon mal angeschrieben oder angerufen ob das Produktfoto aktuell ist?
Ist wohl die einfachste Lösung..
 
@ stoeggich, danke für deine Mühe, aber ich kenne mich schon aus^^ Soundkarte brauch ich nicht wirklich (hatte die Forte), weil ein AVR vorhanden ist. Offene oder Halboffene sind ein No Go für mich, auch weil ich es Outdoor nutzen will. Hab mit dem AVR auch geilen Surround und der Sound ist qualitativ 10x besser mit Forte und CMSS3D.

Edit: Ich gehe morgen selbst zum Shop, weil meine Mail noch unbeantwortet ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
stoeggich schrieb:
Das Stimmt am AVR ist alles besser wird auch nicht durch die 12V im PC behinderd. Non+ Ultra natürlich wäre der Headzone Consumer Basisstation ^^

Ja wäre nice, ich geb dir mal meine Kontonummer dann kannst du mit ja 1290€ überweisen :D

Aber jetz im ernst, wieso gibt es zwei Designs... Ich schreib mal lieber ne Mail an den Herrn Beyer.
 
DIe 1000+Ohm eines AVR-Kopfhörerausgangs verbiegen den Frequenzgang eines Kopfhörers total, da kannst genauso den Bass im EQ hochdrehen. Auch die Kontrolle ist oft nich so toll am AVR.
Ne Forte dürfte da jeden AVR ohne extra KHV schlagen können...
Wieso willst du dir als "audioph1ile" ausgerechnet einen DT770 kaufen? :D
 
Die Forte kommt nicht an die Qualität meines 177€ AVRs heran^^
Btw die Forte hat auch nen KHV.
Wieso sollte ich mir keinen 770 kaufen?
Kannst du deinen Saft nicht woanders rauslassen?
 
Also die Bilder sin glaub wirklich nur verschiedene Jahrgänge, wenn du ihn bestellst musste nur drauf achten welche Version du nimmst.

Wobei ich dir auch den DT880 empfehlen kann, hab ich mir selbst erst vor paar Tagen rausgelassen und ich bin geplättet^^ Das halboffen is find ich sogar besser, weil du zwar wenig aber zumindest wichtige Geräuse wie Autos oder Sirenen zumindest noch früher hörst.
 
Die Forte kommt nicht an die Qualität meines 177€ AVRs heran^^
Das tut sie sogar bei weitem.
Btw die Forte hat auch nen KHV.
Das ist mir schon klar, allerdings hat dein AVR keinen... Da wird einfach die Endstufe über nen relativ hochohmigen Widerstand angezapft... Da klingt der billigste KHV in der Regel besser.

Kopfhörer werden für "0-Ohm"-Ausgänge konzipiert und hängen am 1000Ohm KH Ausgang eines AVRs einfach an der falschen Klinke.
(Beyer ist mit Auslegung für ~100Ohm zwar ne Ausnahme, an 0 Ohm klingt ein DT880 aber trotzdem noch präziser..)

Wieso sollte ich mir keinen 770 kaufen?
Weil ein DT770 alles andere als "audioph1le" ist. ;)
Der DT880 klingt einfach SEHR VIEL runder.
 
Zurück
Oben