News BIOS-Mod: Coffee Lake auf Z170-Platine bisher nur mit Problemen

Dabei seit
März 2006
Beiträge
3.804
#21

SKu

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.913
#24
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
814
#25
@SKu, man kann davon ausgehen, dass Intel schon in der intransparenten Management Engine gegen eine Freischaltung von Coffe Lake arbeitet. Die können die Mainboard-Hersteller auch nicht umgehen.
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.243
#26
Also das Einzige was total unglaubwürdig an der Sache ist, daß Kaby-Lake CPUs nicht in Coffee Lake MBs laufen. Andersherum ist eher glaubhaft, da die neue CPUs nunmal bis zu 6 Kerne haben und schon allein dadurch in einer anderen Liga was Verbrauch im OC angeht mitbringen.

Ich weiß nicht ob das möglich ist, aber ich denke wenn nicht, dann nicht weil es technisch unmöglich wäre, sondern weil es schlicht ungewollt ist. Wenn man argumentiert, daß sich die Voraussetzungen geändert, sprich erhöht haben von den neuen CPUs, dann muß ja im Umkehrschluß gelten, daß die alten CPUs "genügsamer" sind. Warum sollten sie dann nicht auf den neuen MBs laufen?

Wobei das auch wirklich totaler Unsinn wäre ein Z270 MB gegen eines mit Z370 zu tauschen, bei Z390 dürfte es da aber bessere Gründe geben.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.579
#27
Also dann darf man erwarten, das ICE Lake nur auf einem Z 390 läuft, zu dem dann wiederum Coffee Lake inkompatibel sein wird.Nicht weil es nicht geht ,sondern weil Intel es nicht will...
 
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.671
#28
Jo, aber alle kaufen weiter wie blöde Intel. So wird der Verein nie umdenken :freak:
Hab doch auch mal ein Herz für Konsumenten :D AMD ist doch schließlich Schrott (wenn man hier den Tenor im Forum hört)

@conglom-o:
Menschen mit einem Gehör nehmen dafür dann eben nen kleines Midi Interface statt diesen Onboard Müll.. Sorry aber AMD Auszuschließen, nur weil da nen ALC 1220 fehlt, ist so inkonsequent. Aber naja heutzutage mag man ja wohl mit Kompromissen leben. Ich weiß,sowas mögen Kunden nicht.. Naja ich hoffe mal AMD verkauft weiter fleissig..
Und bevor du mich fragst: Ich hab kein AMD gekauft, weil DDR4 ein Vermögen kostet.. 200€ oder auch 230€ CPU und der Ram dann eben nochmal das gleiche? nene
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.189
#29
Hab doch auch mal ein Herz für Konsumenten :D AMD ist doch schließlich Schrott (wenn man hier den Tenor im Forum hört)
Völlig normale Reaktion des Menschen, eigener Besitz ist aus Prinzip als der heilige Gral anzusehen und die Konkurrenzprodukte müssen verteufelt werden, ist doch bei den AMD Jüngern auch so.
Jedes mal wieder zum Kotzen wenn das Gebashe anfängt, ich bin froh sowohl einen R7 als auch einen i5 zu haben, hat beides seine Vor- und Nachteile :)
 

nebulus

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.598
#30
"Dass mehr dahinter steckt als ein einfacher Softwareeingriff, darauf deutet auch die Tatsache hin, dass es bisher keine offizielle Lösung eines Mainboard-Herstellers gibt. Die würden damit zwar potentiell einen Käufer für eine neue Z370-Platine verlieren. "

Computerbase, hört endlich mal auf zu spekulieren. Die Mainboardhersteller wurden angeweisen ihre alten Platinen nicht kompatibel zu machen. Das es sehr einfach geht die KLs auf alten Chipsätzen ans laufen zu bringen, wurde nun bewiesen... Diese Maibboard#Intel Maffia sollte man abstrafen...
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
3.804
#32
@conglom-o:
Menschen mit einem Gehör nehmen dafür dann eben nen kleines Midi Interface statt diesen Onboard Müll.
Der ALC 1220 ist eben (vernünftig integriert) kein Müll mehr. Aber ich sagte ja, dass ich beiden Seiten offen gegenüber stand (und grundsätzlich stehe). Bei mir gab es halt Argumente, die mich zum Intel greifen ließen. Dass ich den i3 dabei für 92 EUR neu bekommen habe hat halt die Entscheidung erleichtert. Orientiere mich halt auch am P/L Verhältnis hier bei CB und da war das eben die für mich beste Wahl (aus dem OC Alter bin ich raus - das hab ich vor 20 Jahren gemacht - inklusive 50% OC beim Slot 1 Celeron, AMD Bleistifttrick etc. *ggg*).

Das es sehr einfach geht die KLs auf alten Chipsätzen ans laufen zu bringen, wurde nun bewiesen...
... und es wurde auch gezeigt, dass der CL eben NICHT so einfach auf alten Chipsätzen läuft.
 
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.671
#33
Na nen 92€ I3 mag ja nett sein, aber das B360 Brett kommt wohl erst in 2 Monaten.. Und ich kaufe mir kein OC Brett, welches in einem Jahr EOL ist und argumentiere dann ich mach kein OC. Verzicht ist schon was schweres ;) Und den Fehler nur auf CB zu hören, den habe ich noch nie gemacht. Da gibts nun mal wesentlich bessere Launch Analysen.
Und Doch der ALC IST Müll, oder anders gesagt: es reicht für die Mehrheit. Logitech ist auch kein Sound, dennoch verkaufen die den Kram wie geschnitten Brot ;)

Und wegen CFL auf Z170.. Da ist noch nicht der letzte Drops gelutscht. Ich behaupte mal ganz frech, dass jedes 150€+ Z270/170 Brett in der Lage ist CFL zu bespaßen.. Nur hat Intel einfach mal die Interconnects zum LGA Substrat verändert.. CFL lief auch als ES auf Z270 Brettern

@Immortuos:
100% korrekt.. Naja Da kannste wirklich beide Lager nehmen, und in einen Sack stecken. Triffst immer die richtigen. Der Einzige Heilige Gral den ich besitze ist dann meine bessere hälfte.. Und mir egal was andere darüber denken :D
 
Zuletzt bearbeitet:

nebulus

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.598
#34
Wenn es schon Hobby Bastler schaffen, die CPU ans laufen zu bekommen, und große Mainbaordfirmen nicht, dann ist da doch was faul... Denkt man drüber nach!
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
3.804
#35
Na nen 92€ I3 mag ja nett sein, aber das B360 Brett kommt wohl erst in 2 Monaten.. Und ich kaufe mir kein OC Brett, welches in einem Jahr EOL ist und argumentiere dann ich mach kein OC. Verzicht ist schon was schweres ;)
Dass die Auswahl an "günstigen" Boards begrenzt ist, ist sicherlich richtig. Dafür passt die Ausstattung was mir viele Zusatzkäufe erspart. War eben auch eine knappe Entscheidung. Zumindest kann man auf den Z Boards den RAM in seinen Spezifikationen takten. Und schlicht XMP Profil laden empfinde ich nun nicht als Overclocking :D. Der Ryzen hat zumindest Wind in den Markt gebracht was für uns alle ja nur gut sein kann :).

Und dass der i3 8100 dem kleinen Ryzen überlegen ist, sieht ja nicht nur CB so. Für MICH passte das Paket zu den Preisen halt besser. Bedeutet aber nicht, dass ich das pauschal jedem empfehlen würde.
 

Lt.Hudson

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
53
#36
Muss mich jetz mal hier einklinken, Leute...ES IST EINE ANDERE PINBELEGUNG AUF Z370!
Das hat Intel leider nicht so ausführlich gesagt, die haben weniger pins für GPU und mehr für CPU.

Und wer hier ständig jammert das man jedesmal ein neues board kaufen muss hat sowieso ein Problem mit der Welt. Wieso sollte man aller 2 jahre alles neu Kaufen wollen wo doch der Leistungszuwachs nur gering ist. Im gleichen Atemzug wird gejammert obwohl man froh sein sollte das man letzendlich garnicht so veraltete Hardware hat in Bezug auf Leistung. Ja, es gibt ab und zu neue features bei den boards, aber man muss nicht immer alles aktuell haben, vorher ging es ja auch.

Mein 3770k mit 16GB 2400er auf 4,7GHz hat gut durchgehalten bis dieses Jahr, jetzt hab ich ein 8700K(mit dem gleichen delid die mate vom 8auer wie damals geköpft), hätte ich auf einen 7700k gewechselt wäre es schon besser gewesen, aber kein Wahnsinns Sprung.

Wem die Leistung eines 6700k/7700K heute nicht mehr ausreicht, nunja...der hätte damals schon zu X99 greifen sollen und auf 6kerner oder noch mehr Kerner gehen müssen, aber wer nur zockt dem reicht der 67/77k noch laaaange. Viele haben ja auch nur i5 und jammern jetzt das sie auch ein neues board brauchen, ey leute maximiert doch erstmal mit nem gebrauchten i7 (16GB Ram müssen auch stehen und schneller wenns geht)und schaut ob es euch nicht doch ordentlich voran bringt, bei BF1 ist es enorm von i5 zu i7! Hab das getestet, mit i5 auf 4,7GHz drops bis 30FPS(64er operation unspielbar) und mit i7 drops bis 70FPS, keine frage was sich besser spielen lässt.
Der 8700K bei 5GHz mit 16GB 3600er CL16 zuckt garnicht mehr, ein absoluter Augenschmauß und ein unglaublich weiches Spielgefühl bei 120Hz und static FPS. Ein 67/77K macht das nicht viel schelchter! Das Spiel braucht nur 6 Threads.

Also Leute, cool bleiben, aufschlauen und wirklich mal drüber nachdenken ob man aller 1-2jahre immer wieder neue hardware braucht, GPU nehm ich da raus das kann nie schaden das neuste zu haben, oder ob man doch noch zufrieden sein kann mit dem Vorhandenen.

AMD hat wirklich großes geleistet mit ihren Ryzen, bin kein Intel fanboy oder AMD Hater, wollte damals auch eventuell ryzen kaufen, hab es aber gelassen nach den Spiele Benchmarks eher mehr als bescheiden waren, aber momentan haben die super aufgeholt und sind ihr Geld wirklich wert! Da ich aber so sehr auf das Overclocking abfahre und das Köpf Werkzeug noch hatte ist mir intel einfach lieber was das angeht. Spiele Leistung ist Intel nunmal einfach ungeschlagen aufgrund der hohen ipc Leistung.
 
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
2.462
#37
Umrüsten "müssen" doch die wenigsten. Ist doch oft heute "Must to Have". Wer wirklich heute umrüsten muss, hat bestimmt auch eine sehr "alte" Plattform und rüstet eh das Board nach. Man kauft sich doch auch n ganzes neues Auto und rüstet nicht nur nen neuen Motor nach...ich weiß hinkender Vergleich..:)

@the_ButcheR
So lange wie du deine Hardware schon hast(mal den Hut ziehe), wäre doch eh n neues Board fällig. Da spielt es keine Rolle ob nu Intel oder AMD. Dein Vorteil bei deiner CPU war ja das sie potent ist, das sie lange Zeit ausreichte.
nen turbolader in ner alten kiste beflügelt diese aber unter umständen mehr als es das neue auto täte.

oder anders gesagt: der turbolader ist billiger als nen neues auto, bringt unter umständen aber mehr leistung als eine komplette neuanschaffung.

= neue CPU kauft man evtl. grad 2 modelle höher als wenn man mainboard und CPU kaufen würde... einfach weils preislich dann immernoch gleich bleibt, aber ohne das gefötzel alles neu aufsetzen zu müssen.
 

andr_gin

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.678
#38
Also das mit der Pin Belegung nimmt Intel keiner ab. Ich vermute da einen faulen Deal mit Microsoft. Ich gehe einmal davon aus, dass sich Intel für eine unbekannte Gegenleistung dazu verpflichtet hat für neue Chipsätze keine Windows 7 Treiber mehr anzubieten und da Intel mit den nächsten CPU Generationen ordentlich im Rückstand ist wird Microsoft darauf gedrängt haben, dass jetzt endlich einmal eine neue inkompatible Mainboard Generation her muss um den Rückweg zu Windows 7 kompatibler Hardware möglichst bald zu versperren.
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
9.387
#39
Ohne einen Aluhut auf dem Kopf darf man hier überthaupt nicht mehr lesen! Jetzt haben sich Intel und MS schon zusammengetan um Eure Kohle zu bekommen. :rolleyes:
 
Top