BIOS Versionen beim Kauf von Mainboards

Shor

Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.277
Hallo,

Ich versuche momentan zu beweisen, dass das Mainboard, was ich mir vor ca. 1 Monat gekauft habe, bereits gebraucht war bzw. eben nicht neu ist.

Ich habe zwei A8N SLI Deluxe gekauft, wobei beide unterschiedlich verpackt waren usw.!
Was mir damals auffiel war, dass die BIOS Revision, die installiert war, eine Beta Version der 1003 war. Das Board lief damit nicht.

Meine Frage nun: Liefert ASUS immer nur mit Final Versionen und kann ich deshalb, davon ausgehen, dass es bereits gebraucht wurde oder kann es tatsächlich sein, dass ASUS auch ein Beta-BIOS installiert und die Boards damit ausliefert?

Danke.
 

QUT-Clan

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
1.723
Ich würde auch davon ausgehen, das Asus im Speziellen, bzw. die Board-Hersteller im Allgemeinen immer nur Finale-Versionen auf ihren Boards draufflashen.
Schon aus dem einfachen Grund nichtfunktionsfähigkeiten aus dem Weg zu gehen und weil Final-Versionen meistens stabiler laufen.
 

MR.FReeZe

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.700
Kann meinem Vorredner nur zustimmen. Also hab noch bei keinem Hersteller nen Mainboard gehabt das mit einem Betabios ausgeliefert würde.
 

Shor

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.277
Kann man prüfen, wann das BIOS manuell installiert wurde?
 
G

Green Mamba

Gast
Nein kann man nicht. Was hätte das auch für einen Sinn? Wenn du dann beim Händler behauptest dass du nachweisen kannst dass es "manuell" installiert wurde, könnte er ohnehin behaupten dass du das selbst warst. ;)
Läuft das Board mitlerweile? Wo ist überhaupt das Problem?
 

Dope4you

Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
3.003
Zitat von Green Mamba:
Läuft das Board mitlerweile? Wo ist überhaupt das Problem?
Also ich würde da schon ein Problem haben wenn mir ein gebrauchtes Board ausgehändigt wird. Man weiß ja erstens nicht den Grund der "Rückgabe" (evtl. irgend ein Defekt) und zweitens, wenn ich gebrauchte Ware will geh ich zu Ebay und zahle dann auch entsprechend weniger.

@topic

Ich würd den Händler direkt darauf ansprechen und schauen wie er reagiert. Jegliche Veränderungen kann er tatsächlich immer auf dich abwälzen. Er behauptet dann einfach das du die Veränderungen vorgenommen hast. Aber mal Fragen kostet nix.
 

MetalKing

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
625
Stimme Dope4you zu. Es kann nicht sein, das einem gebrauchte Ware für neu verkauft wird.

Met@l
 

N.o.L.i.m.i.t.

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
514
Zitat von Dope4you:
@topic

Ich würd den Händler direkt darauf ansprechen und schauen wie er reagiert. Jegliche Veränderungen kann er tatsächlich immer auf dich abwälzen. Er behauptet dann einfach das du die Veränderungen vorgenommen hast. Aber mal Fragen kostet nix.
... nein, kann er m. E. nicht, wenn seit dem Kauf weniger als 6 Monate vergangen sind, geht meines Wissens der Gesetzgeber davon aus, daß der Zustand dem beim Kauf entspricht, d. h. in den ersten 6 Monaten muß der Händler beweisen, daß du die vermeintliche Änderung vorgenommen hast - du mußt nicht beweisen, daß du die Änderung nicht vorgenommen hast.
 

Benji18

Captain
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.987
möglicherweise hat der Händler die version 1003 beta draufgespiel ich würde es an deiner stell zurückgeben und mir das geld wiedergeben lassen das kanns nicht sein das dir jemand ein gebrauchtes Board als neuware andreht :mad:
 

Shor

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.277
Also:

- Ich habe den Händler bereits darauf angesprochen, der zu mir meinte, es wäre ein neues Board.
- Es ist ein lokaler Händler. Das war mir wegen der Garantie recht wichtig.
- Natürlich könnte er sagen, dass ich das DIngen manuell installiert habe. Nur auf der Kaufrechnung steht doch ein Datum. Wenn ich ihm nun nachweisen kann, dass diese BIOS Version schon vorher installiert worden ist, wäre das Probleme doch gelöst. Hab ich mir jetzt zusammengebastelt ;)
- Das Problem, was ich anfangs hatte (Startprobleme, Installationsprobleme usw.), ist behoben. Jetzt sind da jedoch noch diese "Read-Error" Probleme während des HL2-Spielens. Das Spielen von Half Life 2 ist mir einach nahezu nicht möglich. Ich habe dazu bereits ein Thema eröffnet, doch da kann mir auch nur mit "Lass' mal Memtest drüberlaufen" geholfen werden.
:-/

Mich macht einfach rasig, dass das Dingen zurückgegeben wurde und ich hier die besagten Fehler habe, wo ich nicht weiß, woran es liegt.
Nur da ist's Zurückgeben mit Garantie nicht möglich. Es ist ja nur beim HL2 Zocken (fast) und naja... Wenn man mit soetwas beim Händler ankommt. :rolleyes:

Edit: Ich sag nur: https://www.computerbase.de/forum/search/
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Green Mamba

Gast
Es ist auch denkbar dass das Board ein Rückläufer bei Asus war, und als nicht defekt wieder ausgeliefert wurde. Dein Fehler könnte ja auch an was anderem liegen. Was sagt den memtest? Vielleicht das Netzteil zu schwach? Zu scharfe Timings im BIOS?

Stell dir mal vor du machst da jetzt nen Aufstand, bekommst sogar ein neues Board, und hast den Fehler immernoch!? Ich mein ja nur, teste erst einmal ausgiebig worans liegt. Wenn du eh 2 von den Boards hast, dürfte das doch kein Problem darstellen.
 

Shor

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.277
Wie man im HL2 Thema von mir sieht: Memtest sagt "Alles in Ordnung!"
 

Shor

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.277

Dope4you

Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
3.003
Zitat von fkneyer:
... nein, kann er m. E. nicht, wenn seit dem Kauf weniger als 6 Monate vergangen sind, geht meines Wissens der Gesetzgeber davon aus, daß der Zustand dem beim Kauf entspricht, d. h. in den ersten 6 Monaten muß der Händler beweisen, daß du die vermeintliche Änderung vorgenommen hast - du mußt nicht beweisen, daß du die Änderung nicht vorgenommen hast.
Hier geht es aber nicht um die Funktion des Boardes sondern um die Tatsache das du dem Händler unterstellst das Board sei nicht NEU. Bei einem Garantieanspruch ist der Händler in der Beweispflicht, aber wenn du dem Händler den Vorwurf machst das er dir alte Ware verkauft hat, dann solltest du schon wenigstens einen Beweis haben. Die Methode würde sonst immer funktionieren, ich behaupte einfach bei jedem Gegenstand das dieser nicht neu sei, der Händler kann das Gegenteil ja nicht beweisen, ergo krieg ich immer Recht.
 
Top