Bitcoin kaufen leicht gemacht - bitte um Tipps

L.A.1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
278
Hallo,

es gibt ja schon zig Beiträge hier im Forum zum Thema Bitcoinkauf.

Habe mich nun schon 2-3 Tage durch verschiedene Threads durchgelesen.

Viele sind veraltet bzw. mit dermaßen vielen Postings, daß man nunmehr
schlecht herausfiltern kann, was die für einen Anfänger die leichteste Möglichkeit ist,
eine kleinere Menge Bitcoins zu kaufen.

Zumal entwickelt sich ja der Markt ständig und viele Bitcoinbörsen bzw. Handelsplätze
sind nicht mehr so gut wie vor ein paar Monaten....

Wo habt ihr zum ersten Mal Bitcoin gekauft?

Gibt es jemanden, der mit ein paar wenigen und leicht verständlichen Sätzen erkärt, wie man als Neuling
am leichtesten und sichersten Bitcoins kaufen kann, ohne dafür Informatik
studiert haben zu müssen?


Zahlungsart per Paypal

Vielleicht kann man ja dann dieses Posting danach auch anpinnen, um andere
darauf aufmerksam zu machen und nicht zig Seiten durchlesen zu müssen um
dann für sich selbst herauszufiltern welche die geeignetste Möglichkeit wäre.
 

Slashchat

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.397
mit nicehash hast du in 2-3 tagen 2-3 usd in bitcoin, wenn das reicht. probiere es mal aus
 

Marco01_809

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.239
Du gehst zu einer beliebigen Kryptowährungs-Tauschbörse und registrierst dort einen Account mit Klarname und E-Mail-Adresse.

Aufgrund der Rechtslage bzgl. Anti-Geldwäsche/Steuerbetrug/etc. kannst du als Bürger der allermeisten Länder jedoch erstmal nur sehr eingeschränkt handeln mit einem sehr niedrigen täglichen Limit oder auch gar nichts einzahlen. In den letzten Jahren ist das alles sehr viel strenger geworden. Kryptowährungen untereinander kann man meist beliebig handeln, empfangen und versenden selbst ohne Klarnamen, aber sobald Fiatwährungen ins Spiel kommen ist wenig überraschend Schluss mit lustig.

Willst du einen vollwertigen Account der mit Echtgeld handeln kann, so musst du vollständige Realdaten angeben und Fotos hochladen von deinem Ausweis oder Reisepass und von dir selbst wo du ggf. den Ausweis in der Hand hältst. Diese Verifizierungsverfahren sind aber auch beschrieben in der Dokumentation oder FAQ der jeweiligen Tauschbörse. Hier sollte man wirklich darauf achten eine vertrauenswürdige Börse zu nehmen, denn schließlich gibst du alle Daten von dir preis, die ein bösartiger Aktor benötigt, um bei einer anderen Börse in deinem Namen zu handeln.

PayPal wird meistens nicht unterstützt was auch einen einfachen Grund hat: Bitcoin-Transaktionen lassen sich nicht rückgängig machen. Hingegen PayPals einziger Zweck ist der Kundenschutz und damit die Möglichkeit für Kunden Zahlungen zurückziehen zu können. Für den Händler gibt es ein hohes Risiko, dass PayPal dem Kunden irrtümlich Recht gibt und er dann Bitcoins verschickt hat ohne Geld zu erhalten. Hier sind z.B. die Limits und Zahlungsmethoden für die Börse BitPanda: https://www.bitpanda.com/en/limits#limits Am Besten fährt man eigentlich mit einfachen SEPA-Überweisungen.
 

L.A.1

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
278
Welche Tauschbörse ist denn zu empfehlen bzw. wo kauft ihr eure bitcoins?
 

wertzuiop123

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.702
kaufe eigentlich immer auf binance direkt (als börse sehr zu empfehlen) oder auf bitcoin.de
 

SteigerMP

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
346
Wenn du in einer Großstadt wohnst, hast du vielleicht das Glück dass bei dir in der Nähe ein Bitcoin Automat steht. Dort kannst du Bitcoins mit Bargeld kaufen. Alles ganz einfach aber auch recht teuer. Im Vergleich zum Marktkurs fressen die Automaten 5-30% Gebühren.
 

L.A.1

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
278
Kann man eigentlich bei bitcoin.de auch z.B. für 10 Euro oder einen anderen Minimalstbetrag einen ersten Kauf von Bitcoins machen, nur damit man mal mit der Abwicklung vertraut wird?

Mir ist klar, dass 10 Euro keinen Sinn macht, es geht einfach nur darum, das Prozedere kennenzulernen.
 

BeBur

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
853
Nur wenn du jemanden findest, der dir 0,0015 Bitcoin einzeln verkauft.
Habe ich persönlich noch nicht gesehen, schau mal hier: https://www.bitcoin.de/de/btceur/market
Das Minimum ist eigentlich immer 0,01 BTC, also ca. 70 Euro.

Ist aber alles ganz gut durchdacht. Wo du drauf achten musst ist, dass du dir Käufe anzeigen lässt, die mit deiner hinterlegten Zahlungsart (vermutlich Bankverbindung) auch funktionieren. Express-Handel geht nur mit Fidor Bankkonto.

Die reguläre Transaktion beim Kauf besteht einfach in einer regulären Überweisung bei deiner Bank. Die Gegenseite bestätigt diese bei Eingang und du erhältst deine Bitcoin.
Hier ist nur zu beachten, dass du die Überweisung sofort nach dem Kauf durchführen solltest und nicht erst später.
 
Zuletzt bearbeitet:

Paolo123

Ensign
Dabei seit
März 2018
Beiträge
157
Empfehle dir anycoin. Registrieren, verifizieren, per Sofortüberweisung direkt BTC kaufen
 

PuscHELL76

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.418
Also ich kaufe bei Kraken.Ist nicht der groesste Exchange aber recht sicher und stabil.
Das ankaufen erfordert aber KYC.
Am schnellsten ist der Ankauf an einem Bitcoin Automat (dort sich die Gebuehren mit bis zu 7% recht hoch) dafuer in meiner Stadt aber ohne KYC https://coinatmradar.com <- vielleicht ist ja einer in deiner naehe ;)
 

IBISXI

Captain
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
3.422
Sehr kleine Bitcoin Beträge zu kaufen macht meist keinen Sinn, da auch Transaktionsgebühren anfallen.

Bitcoin.de ist zu empfehlen.
 

t4mm3r

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.437
ich habe bis jetzt nur bei btcdirect.eu meine Bitcoins gekauft, ist etwas blöd um sein Limit zu erhöhen, dazu wird ein gültiger Pass benötigt, denn man per Skype Schaltung freischalten kann.

Diese Transaktionsgebühren sind kaum zu verhindern, am meisten spart man wenn man die Coins vorher reserviert und der Betreiber die BTC sozusagen ankauft.

Was meint der Rest hier zu btcdirect.eu ??
 

wertzuiop123

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.702
Scheint vertrauenswürdig. Unterschied gibts bei allen immer bei Gebühren, Verifizierungsmöglichkeiten, Bezahlmöglichkeiten, ...
Hängt davon ab, wie dir btcdirect.eu passt. Gibt unzählige: https://cryptoradar.co/de/bitcoin-kaufen

Ich kaufe aktuell eh am liebsten direkt bei binance per Visa, da dort auch alles von mir liegt
 

Qualla

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
824
Ich habe vor mehreren Jahren bitcoin.de für meinen Bitcoinkauf genutzt. Das lief per Überweisung, alles ohne Probleme. Das Geld ist auch nach wie vor sicher dort hinterlegt, ähnlich wie bei einer richtigen Bank.
 

teufelernie

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.755
wer bitcoin.de nutzt hat nen Vorteil, wenn er wie unsere CB Redaktionsfreunde Kunde bei der Fidor-Bank ist.
Macht man da aber nicht mind 10 Transaktionen im Monat, kostet das Kto dort 5€ pro Monat.

bitcoin.de mit nem Fidor verknüpft erlaubt nen recht bequemen Expresshandel. Gibt noch ne Mastercard Debitkarte von denen dazu...
Und man muss dann nur 1x Postident mit Fidor machen, die Freunde von Bitcoin.de übernehmen das dann, wenn man bei denen ein Fidor-Konto verknüpft...
 
Top