News BitFenix bringt Midi-Tower „Merc“ zum Kampfpreis

xammu

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.976
Schön schlicht, gefällt mir. Hoffentlich beeilt sich CB mit einem Test.
 
T

trick17

Gast
Die gefühlte einmillionste Blechkiste vom China-Mann. Auss'm Osten nix neues ...
 

der_henk

Commodore
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
4.701
Naja ist halt nichts Besonderes, was allerdings bei dem Preis auch nicht zu erwarten ist.

Meiner Meinung nach ist er etwas schmal geraten. Bei lediglich 190mm Gehäusebreite wird es mit den altbekannten 120mm Kühlern vom Schlage eines Mugen 2/3 oder HR-02 Macho doch recht knapp.

Was mir auch nicht gefällt ist die Rückseite, da hier das I/O Panel und PCI-Slots ohne richtige Versteifung einfach auf dem blanken Blech sitzen. So etwas habe ich zuletz bei 'nem zehn Jahre alten billig OEM-Tower gesehn.
 
Zuletzt bearbeitet:

knuF

Banned
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.547
Von solchen Gehäusen halte ich garnichts. Die Seitenwände sind meistens super wabbelig und meistens auch nicht gut verarbeitet bezügl. Passform.
 

Shithappens

Newbie
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
6
Der gefüllte 6132713613431631316 Kommentar damit man auch mal was zum Thema zu sagen hat Respekt!
Schon und Gut das es aus China kommt.....
Was hat die Äußerung mit dem Gehäuse zu tun?

Back to topic
Der Hersteller baut im Allgemeinen sehr gute und durchdachte Gehäuse mit gerundeten Kannten die man nicht auch noch als Messer benutzen kann. Und somit ist mir das Herstellerland egal.
USB oben gefällt auch den die eine Zeitlang von vielen seitlich verbauten schränken den Aufbau der Gehäuse doch schon ein
Wenn es die dann noch zu einem guten Kurs gibt danke gerne werde es in nächster Zeit mit auf die Liste schreiben neben die CM Gehäuse die leider vom Aufbau her (Netzteil oben) nicht mehr ganz Zeitgemäß sind danke CB für Die Info

Greats
 

chu_

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.187
Für mich ist es auch nicht wirklich ansprechen, aber für den Preis halt ein einfaches und schlichtes Gehäuse.
 

Flipper44

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
771
Also das Gehäuse macht äußerlich keinen schlechten Eindruck. Für den Preis ist es auf jeden Fall keine schlechte Investition.

Das BitFenix Merc wird den Kampf gegen das Xigmatek Asgard (II) antreten und sich behaupten müssen.

Mal gucken, ob ich das Gehäuse testen werde...
 

Dario

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.208
Ich find das gehäuse schick, aber mir persönlich wär das jetzt mal zu groß.
Außerdem fehlen auf der Vorderseite die USB3 Anschlüsse.

Von der Machart her, mein ich, ist das aber sehr gut. Es ist schlicht, innen ist es schwarz lakiert und die Anschlüsse sind genau am richtigen Ort. Okay,vielleicht hätt man den Festplatten Käfig noch um 90 Grad drehen sollen. :) Dann wärs wahrscheinlich aber auch teurer geworden. Das ist ein 30€ Gehäuse, nicht mehr und nicht weniger, wobei es für den Preis dann auch wieder Gehäuse gibt welche USB3 Anschlüsse bieten...
 

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
19.880
Nur weils günstig ist, musses nicht schlecht sein.
Man betrachte die Xigmatek Asgard Reihe oder den Fractal Design Core 1000...
 

Daywalker

Commander
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
2.821
Für den Preis kann die Verarbeitung doch gar nicht stimmen?
 

Arcdar

Ensign
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
175
Für den Preis kann die Verarbeitung doch gar nicht stimmen?
ich liebe solche aussagen....

nur, weil ein gehäuse keine 100-200€ kostet heist es noch lange nicht, dass es "schrott" ist. bitfenix baut i.d.R. gut durchdachte gehäuse mit guter verarbeitung (kanten usw).

Die Asgard-Reihe ist doch auch gut verarbeitet und kostet nicht viel mehr? ah... ich vergaß. asgard-reihe ist etwas mehr "design" ... das hier ist ja schlicht gehalten.


sry leute... die meißten gehäuse für bis zu 60€ haben höchstens einen materialwert von 2-5€ für den hersteller und endproduktionskosten von 10-15€ (wenn überhaupt...). warum wundert man sich dann, wenn ein gehäuse mal preislich interessant plaziert wird, obwohl die meißten gehäuse so rausgehen könnten?


klar ist billig oft schrott, doch sollte man auch den hersteller betrachten... und noch hat bitfenix nichts gebracht, was nicht qualitativ ansprechend war. fragt euch lieber mal, ob 100€ aufwärts für gehäuse wie das Raven / die komplette LianLi-Reihe / das Corsair 600T etc gerechtfertigt sind. ja? warum? herstellungspreise liegen auch hier bei max. 20€ ;) (und über mängel brauchen wir z.b. bei der raven-3 reihe nicht reden ^^ *fg* ..... btw... hat nix mit "teuer is fürn arsch" zu tun.... mein altes Lexa (ohne S) von Nzxt oder das 600T white würd ich auch nie wieder hergeben ^^ ... aber dieses "billig is schrott nur teuer kann gut sein" ist fürn arsch .... wie gesagt. siehe raven3 von den mängeln her oder lianli die super gehäuse herstellen, aber irrational teuer... nur weil der name draufsteht...)
 

job314403

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.970
Keine wirkliche Schönheit, aber zumindest kein potthässliches "PlingPling" Gamer oder sonswas Gehäuse.
 

Gangwars

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
531
@Gabbermafia: :D

Ich finde das Gehäuse sehr interessant. Ein schlichter Miditower von einer brauchbaren Firma zum niedrigsten Preis mit dem Frontpanel oben.
Sehr praktisch und interessant, ich hoffe, die Verarbeitungsqualität stimmt auch

@Arcdar:
oder lianli die super gehäuse herstellen, aber irrational teuer... nur weil der name draufsteht...)
Naja, so gut sind die Lian Li auch nicht, hatte ein etwas günstigeres PC-9F und war da nicht soo wirklich zufrieden, auch, was die Verarbeitungsqualität anbelangt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chi||Ang3L

Banned
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.233
Find ich gut das es so wenig wiegt ,ein Gehäuse das schwer ist muß nicht besser sein .
Es macht einen in dieser Klasse normalen aufgeräumten Eindruck ,ein Sichtfenster wäre nicht schlecht
 
Top