Bitlocker Partition/Festplatte nach Entsperrung nicht zu öffnen

smuper

Rear Admiral
Registriert
Juli 2009
Beiträge
5.478
Ich habe hier eine Bitlocker verschlüsselte Partition die sich ohne Probleme entschlüsseln lässt, danach aber scheinbar ein korruptes Dateisystem hat. Nach Chkdsk /f gibt es wieder den korrekten Partitionsnamen aber im Windows Explorer weiter nicht zu öffnen/klicken.

Mit Recuva habe ich aber z.B. direkt bei der Ordnerauswahl Zugriff auf die Partition und die (neue) Ordnerstruktur und damit den Found.000 Ordner von Chkdsk. Der beinhaltet die alte Ordnerstruktur, Recvua stellt aber soweit ich sehe keine Ordnerstruktur wieder her, sondern nur die Dateien, was auch testweise einwandfrei klappt.

Datenverlust wäre nicht tragisch, das Backup liegt aber 100km weit entfernt im Safe und außerdem ist es scheinbar ja nicht so schlimm und der Ehrgeiz Erfahrungen zu sammeln geweckt.

Eigentlich müsste ich nur den Found Ordner kopieren können, der ja scheinbar ohne Probleme gelesen werden kann. Ich bin aktuell nicht am Rechner und würde erstmal versuchen per PowerShell/Eingabeaufforderung direkt auf den Ordner zuzugreifen. Mich wundert halt, dass Recuva das direkt in der Ordnerauswahl kann und der Explorer nicht. Recuva greift in dem Moment ja auch nur auf die Windows Implementierung zurück.

Würde Testdisk etwas bringen, oder setzt Testdisk vor der Bitlocker Verschlüsselung an? Andere Empfehlungen?
 
Wenn Dein Ehrgeiz kitzelt, dann mach Images von Platte(Partition) und probier damit weiter.

BFF
 
Wäre nicht notwendig. Aber Robocopy + Powershell mit dem Pfad den ich über Recuva rausbekommen habe funktioniert. Warum auch immer der Explorer den Zugriff verweigert.
 
Weil die halt nicht der Explorer sind. ;)
 
Zurück
Oben