News Bootschleife: Epson-Drucker verweigern Start wegen Cloud-Diensten

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
6.271
Epson-Drucker mehrerer Baureihen mit Internetanbindung hängen derzeit ohne zunächst erkennbaren Grund in einer Bootschleife fest. Ursache des Problems sind mutmaßlich Probleme bei der Verbindung zu den Cloud-Druckdiensten von Epson und Google. Das Trennen vom Netzwerk und eine Neueinrichtung sollen das Problem beheben.

Zur News: Bootschleife: Epson-Drucker verweigern Start wegen Cloud-Diensten
 

Candy_Cloud

Rear Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
5.974
Ein ähnliches Problem gab es mal bei HP. Das wurde allerdings durch Unitymedia Router verursacht und betraf daher auch nur Kunden von Unity.

Die Lösung war, eine statische IP zu verwenden.
 

von Schnitzel

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.187
Mir erschließt sich gerade nicht, was der Clouddiest mit dem Bootvorgang zu tun haben muss?
 

Urbi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
268
Die Lösung: Epson Connect deaktivieren. Dazu muss man:

1. Drucker vom Internet trennen ohne die LAN-Verbindung zu entfernen. Etwa indem man ihn z.B. durch den Router vom Internet ausschließt.

Alternativ: WLAN deaktivieren oder das LAN-Kabel ziehen und Drucker starten, im "Setup"-Menü "Systemadministration" auswählen und als Administrator anmeöden dort unter "Wi-Fi- Netwerkeinst." > "Erweiterte Einrichtung" die IP-Adresse manuell auf die richtige IP-Adresse des Routers stellen und bei Standardgateway eine Fantasie-IP .

2. Epson Connect auf Werkseinstellungen zurücksetzen.
Im Menü "Setup" auswählen, dort "Systemadministration" auswählen und als Administrator anmelden. Im Systemadministrationsmenü "Epson Connect" auswählen, dort "Einstellungen" öffnen und "Werkseinstlg. wiederh." klicken, ggf. bestätigen.

3. Den Drucker wieder mit dem Netzwerk bzw. dem Internet verbinden. Er läuft wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:

von Schnitzel

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.187
@raekaos
Dieses "hallo hier bin ich" kann auch nach abgeschlossener Initialisierung erfolgen.
Wenn ein timeout kommt, wird immer wieder probiert, bis eine Verbindung besteht.
 

Recharging

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.165
Schöne neue Welt ... der halbgaren Programmierungen und Schnellschüsse.
Irgendwann wird kein Gerät mehr ohne WAN-Zugriff lokal arbeiten können, so kommt es mir vor. Schon heute muss man ja teils Hürden in Kauf nehmen, wenn man Geräte lokal synchronisieren möchte aber immer der Weg über "die Cloud" genommen bzw. stark präferiert wird.

Tja, hoffen wir, dass Skynet gutartig ist. :)
 

nlr

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
6.271
Artikel-Update: Epson PR Manager Ottmar Korbmacher erklärte auf Anfrage von ComputerBase: „Seit gestern gibt es Anfragen zu einigen Epson Druckermodellen, die die aufgebaute Wi-Fi-Verbindung verlieren oder nicht korrekt starten. Derzeit gehen wir davon aus, dass dieses Verhalten mit der Google-Cloud-Print Funktionalität zusammenhängt, unser technischer Support untersucht die Zusammenhänge aber weiter. Wir bitten Kunden, sich für eine technische Unterstützung an unsere Hotline zu wenden.“

Die Epson-Hotline ist in Deutschland unter +49 (0) 21 59 - 92 79 500, in Österreich unter +43 (0) 1 - 25 34 97 83 33 und in der Schweiz unter 41 (0) 22 - 5 92 79 23 erreichbar.

Kunden wird darüber hinaus empfohlen, folgende Maßnahmen an dem Drucker vorzunehmen, sofern das unplanmäßige Verhalten an diesem festgestellt wird.

  • 1. Trennen Sie den Drucker von Ihrem Netzwerk. Schalten Sie im Falle einer Wi-Fi-Verbindung den Router aus beziehungsweise entfernen Sie das LAN-Kabel von dem Drucker.
  • 2. Überprüfen Sie Ihre Einstellungen der Google-Cloud-Print Funktion. Falls diese aktiviert ist, deaktivieren Sie sie bitte. Sie können nun die Netzwerkverbindung wieder herstellen und den Drucker normal in Betrieb nehmen.
 

BacShea

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.564
Warum ein Drucker überhaupt nach außen sprechen muss, entzieht sich meinem Verständnis.
Seine einzige Aufgabe ist doch, drauf zu warten, dass ihm im Netz irgendwer was entgegen wirft und er das dann druckt. Wofür muss der nach Hause telefonieren?
 

Forum-Fraggle

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.707

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.811
@raekaos
Dieses "hallo hier bin ich" kann auch nach abgeschlossener Initialisierung erfolgen.
Wenn ein timeout kommt, wird immer wieder probiert, bis eine Verbindung besteht.
Schon klar, dann würde es aber funktionieren bzw. der Drucker würde bis auf die Cloudfunktion einwandfrei arbeiten. Gibt bestimmt einige Lösungen, z.B. kann das auch wärend der Initialisierung passieren, paralkel zum Start anderer Komponeten. Wie auch immer, Try Catch ist dein Freund.

@Recharging
Das schlimme ist, die meisten Leute merken gar nicht wie sie entmündigt werden - Funktioniert ja alles so schön einfach automatisch. Erst solche Fehler, enthüllen wie stümperhaft viele "Cloud"-Anwendungen und Geräte programmiert sind. Da muss man sich nicht wundern wenn Kriminelle zunehmend Angriffe auf IoT-Geräte fahren.
 

deo

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
6.917
Damit nicht Sachen von völlig fremden Leuten oder Spammern ausgedruckt werden, die zufällig die Mailadresse des Druckers erwischt haben, gibt es eine Firewall, die man auf bekannte Absender beschränken kann. Aber das hat auch seine Tücken. Die war bei mir plötzlich zurück gesetzt und dann konnte jeder an meinen Drucker Aufträge schicken. Ich durfte die Clouddienste testen und dafür den Drucker behalten. Anscheinend waren die von mir geposteten Testberichte nicht euphorisch genug und es erfolgte kein weiteres Testangebot mehr.
Produkttester können nicht frei posten, oder sie setzen ihren Status aufs Spiel bei den Herstellern.
 

Thomas4711

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
42
Warum ein Drucker überhaupt nach außen sprechen muss, entzieht sich meinem Verständnis.
Seine einzige Aufgabe ist doch, drauf zu warten, dass ihm im Netz irgendwer was entgegen wirft und er das dann druckt. Wofür muss der nach Hause telefonieren?
Mir entzieht sich vor allem der Sinn, warum zum einen jeder Mist in einer Cloud laufen muss und warum ich auf die Idee kommen sollte, von überall auf der Welt zuhause drucken zu wollen.
 

0mega

Ensign
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
230
@Thomas4711:

Ein paar Gründe sind: Keine Druckertreiber Installation mehr, Drucken von allen Handies von überall aus... es gibt genug Gründe und ich finde es von Epson lachhaft, dass die "Lösung" jetzt ist, cloud print zu deaktivieren.
 

D0m1n4t0r

Captain
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
3.155
Es muss nicht alles mit dem Internet verbunden sein.
In 99% aller Fälle braucht ein Drucker keine Cloud und keine Internetverbindung.
 

0mega

Ensign
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
230
@D0m1n4t0r:

Es muss auch nicht alles mit dem Internet verbunden sein. So gesehen muss gar nichts.

In meinem Fall muss der Drucker in 100% der Fälle mit dem Internet verbunden sein, und jetzt?
 

Picard87

Captain
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.938
Hatte ich gestern genauso wie im Video bei einem Epson 3260. Als ich dann das WLAN ausgemacht hat (eher zufällig, weil ich eine reine USB-Verbindung testen wollte) ging es plötzlich. Habe dann die WLAN Einstellungen am Gerät gelöscht und neu verbunden. Seitdem geht es wieder. Hatte noch keine Zeit Epson Connect und Google Cloud Print wieder einzurichten - und werde das auch erstmal bleiben lassen ;)

Vielleicht als Hilfe, falls dieser Thread gegoogelt wird. Der Drucker hat bei mir die Fehlermeldung "L 1284.4 @ejl" gedruckt. Google spuckt wenige Treffer aus. Viele raten dazu, den Anschluss am PC zu wechseln. Das bringt nix, erst das Ausschalten von WLAN bringt etwas und dann die Netzwerkeinstellungen am Drucker löschen bzw. Google Cloud Print deaktivieren.

EDIT: mein Epson XP 305 ist ebenso betroffen.

Ist das ein Epson oder ein Google Problem?
 
Zuletzt bearbeitet:

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.627
Es ist sicher ein Epson Problem, denn selbst wenn Google ein Problem mit dem Cloud-Dienst hat, so darf der Drucker nicht abstürzen.
 

Picard87

Captain
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.938
Aber hieße ja, dass meine Google Cloud Print Anmeldung usw dann über Epson Server etc. läuft, oder? (nur für mein Verständnis)
 
Top