Brauche Tipps zum leichten Umbau von T3N base server

HagenK

Newbie
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
7
Hallo Leute :),

Ohne jegliche Umschweife: Ich habe mir vor kurzem den anf Intel Atom Architektur basierenden T3N base server von Tranquil PC gekauft (Link). Nachdem ich das Ding nach ein paar Anlaufschwierigkeiten funktionsfähig gebracht habe, sind mir zwei Probleme aufgefallen:
  1. Er wird sehr warm, weil ohne Lüfter
  2. Der Stecker der Stromversorgung passt nicht genau in die Buchse auf der Gehäuserückseite
Zu Ersterem muss ich sagen dass ich mir sorgen um die Stabilität mache, obwohl das Gerät bisher nicht abgestürzt oder eingefroren ist. Der Prozessor selber wird zwar warm aber das wirklich heiße Teil ist ein Heatsink über der Northbridge. Wenn man das nach einer Stunde Betrieb anfasst dann ist das nach einer Sekunde ziemlich schmerzhaft. Ich habe mir daher überlegt ob ich vielleicht einen Lüfter darüber installieren sollte. Hier ein bild des Servers von oben.

Das Heatsink befindet sich auf der linken Seite, und ich meine da wäre Platz genug für einen 90mm Lüfter. Meine Frage ist jetzt welches Werkzeug brauche ich um die Plastikverkleidung entsprechend vorzubereiten.

Zum zweiten Problem: Die Stromversorgung kommt von einem Stontronics switching adapter (der übrigens auch nach längerem Betrieb kaum merklich warm wird), blöderweise passt der Stecker nicht genau in die dafür vorgesehene Buchse. Das bedeutet, dass durch ein leichtes Wackeln am Stecker die Stromversorgung für den Server aussetzt. Im Augenblick klemme ich das Kabel unter den Server wie hier ganz links:

Durch die Biegung im Kabel geht der Stecker etwas schräg in die Buchse und das scheint das Wackeln zu unterbinden (aufheben darf man den Server halt nicht, weil dann isser futsch :D). Die Lösung ist natürlich etwas unverlässlich also frage ich ob ihr hier eine Idee habt was man machen könnte.

Herzlichen Dank für's Lesen
 
W

WhIteX

Gast
Wenn oben drauf genug platz ist ein 200mm Lüfter oben reinbauen.



WHItex
 
M

MC BigMac

Gast
Welche Festplatten Bauform hast du drin, 2,5 Zoll oder eine 3,5Zoll Platte?

2,5 Zoll ist besser und kühler, PICO PSU könnte dein Stromversorgungs Problem lösen.
 

HagenK

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
7
@WhIteX

Das Gehäuse sieht geräumig aus :D ist aber tatsächlich sehr kompakt. Für einen 120mm Lüfter ist innen bereits kein Platz mehr, also werdn sich leider auch kein 200mm ausgehen. Der wäre schon länger als der Server breit ist :). Außerdem ist es mir wichig, dass der Server relativ leise bleibt. Deshalb hab ich ja auch ein Lüfterloses Teil gekauft.

Mittlerweile läuft der Server schon drei Tage stabil, also hab ich mich vielleicht beim Hitzeproblem getäuscht.

@MC BigMac

Wenn ich mich recht erinnere hab ich eine 5400rpm 3,5" Platte von Samsung verbaut. In erster Linie weil ich eine möglichst leise Platte haben wollte. Ideal wäre natürlich eine SSD, aber der Server ist ja sehr billig also zahlt sich so eine Investition meiner Meinung nach nicht aus. 2,5" Platten hab' ich mir gar nicht angeschaut, war vielleicht ein Fehler.

Das PicoPSU gefällt mir sehr gut. Danke für den Tipp, das werd ich wohl in zukünftigen Eigenbau Projekten verwenden. Leider hat das T3N board - soweit ich mich erinnere - keinen ATX Stecker, sondern nur eben diesen typischen Laptop-stromstecker (siehe den Link ganz oben) der direkt ins board geht.
 

Darkstar.

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
767
Passt nichtmal ein Slipstream@500 R/M rein ?
Würde auch sehr sehr leise sein.
 
W

WhIteX

Gast
Falls dir die Optik nicht wichtig ist könntest du ein Lüftergitter vllt 2x120mm nehmen mit dem dremel 2 rechtecke reinschneiden aber nicht 120mm groß nur 110mm und die Gitter darauf befestigen dann würd wenigstens warme Luft vom inneren leichter rausgehen und mit den Kosten wärst du bei vllt 10€ mit versand^^.

wHiTeX
 
Top