Modding [HowTo] Alles rund ums Lackieren

sOne

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
698
Alles rund ums Lackieren

Um das HowTo zu erweitern, möchte ich eine Liste aufstellen, mit zu empfehlenden Farbdosen/Farbmarken. Und nun seid ihr dran. Schreibt in den Beitrag mit was(welche Farbdose?,Wo gekauft?) ihr immer Lackiert. Macht wenn ihr wollt auch noch ein Bild dazu und vergibt Punkte.(von 0(am schlechtesten)-10(am besten)

Wer selbst noch ein HowTo zum Thema lackieren schreiben will, kann sich gerne bei mir melden. ;)

Danke!


Inhaltsverzeichnis
HowTo Gehäuse lackieren
HowTo Kühler lackieren





1 Einleitung

Bartimäus__ und mir ist die Idee gekommen, weil hier öfters danach gefragt wird.
Wir werden euch auch ein paar Tipps geben können wo und wie man es am besten macht.


2 Vorbereitung

2.1 Was brauche ich alles?

- Schmirgelpapier (Am besten 600er-800er)
- Entfetter (Brennspiritus tut’s auch)
- Sprühdosen (gewünschte Farbe)
- Atemschutzmaske
- Küchentuch
- Geeigneter Arbeitsplatz (dazu unten mehr)
- Klarlack (nicht unbedingt nötig, aber empfohlen wegen Kratzerschutz)
- Grundierung (nicht immer, dazu aber unten mehr)
- Das zu lackierende Teil


2.2 Arbeitsplatz

Zuerst sucht man sich einen geeigneten Arbeitsplatz wo man lackieren möchte.
Am besten sind ein Lackierraum, eine gut aufgeräumte Garage oder ein Zimmer, dass fast leer steht und man dort nicht täglich etwas macht.
Nicht so gut sind Garten, Wohnzimmer/Schlafzimmer und sehr staubige Räume. Im Garten sollte man nicht lackieren, weil ein Insekt rauffliegen kann und die ganze Lackierung versauen(Das gleiche auch bei Blättern und Ästen) oder wenn stärkerer Wind kommt Sand/Erde raufwehen kann.
Im Wohn- oder Schlafzimmer (auch Küche, Badezimmer etc.) sollte man nicht lackieren, weil es nach dem lackieren stinkt und weil es Gesundheitsschädlich ist.(Nicht umsonst tragen Lackierer Atemschutzmaske(Lackierermaske).
Und in einer sehr staubigen Umgebung sollte man auch nicht arbeiten, da der Staub die ganze Lackierung versauen kann.


2.3 Vorbereitung des Arbeitsplatzes

Zuerst sollte der Arbeitsplatz so Staubfrei wie möglich sein. Dann sollten die Temperaturen nicht unter 19°C und nicht über 24°C.
Dann sollte man alles abkleben/bedecken, was nicht lackiert werden soll.



3 Vorbereitung des zu Lackierenden Teils


3.1 Das zu lackierende Teil war schon lackiert(auch Standard)

In diesem Fall könnt ihr euch die Grundierung sparen, da es ja schon vorher (z.B. durch den Hersteller) schon Grundiert wurde. In diesem Fall muss man den Lack der drauf ist nur anschleifen. Unten wird gezeigt wie man es richtig macht.

Am besten geht es mit Schmirgelpapier, das auf der Rückseite gepolstert ist.


Danach wird alles Entfettet.
z.B. mit Brennspiritus


Als nächstes wird lackiert.(Mehr dazu unter Punkt 4)

3.2 Das zu lackierende Teil war noch nicht lackiert

In diesem Fall brauch man eine Grundierung. Das Teil wird erst angeschliffen. Dann auch entfettet und dann grundiert.(Grundieren ist so wie lackieren. Deswegen findet ihr mehr in Punkt 4)

So sieht es aus wenn es Grundiert wurde: (Beispiel an einem anderem Teil)




4 Das eigentliche lackieren

4.1 Einleitung zum Lackieren

Man lackiert am besten Schichtenweise. Das bedeutet, dass man nicht gleich dick lackiert, sondern mehrere dünne Schichten aufträgt. Am besten man macht so 2-3 Schichten.

4.2 Der Praxisteil

Ihr nehmt die Dose und schüttelt sie 2-3 Minuten lang. Dang fängt ihr an die erste Schicht aufzutragen. Am besten im Abstand von 40 cm. Dann wartet ihr 1-2 Stunden und tragt die nächste Schicht auf. Wenn ihr alle Schichten aufgetragen habt, lässt ihr das Teil 24 std. trocknen.
Danach könnt ihr eine Schicht Klarlack auftragen. Die Schützt das lackierte Teil vor Kratzern.
Passt auf, dass ihr gleichmäßig lackiert, sonst entstehen kleine Hügel die man auch sieht.



5 Ende

Nun seid ihr fertig! :D





HowTo Luftkühler lackieren

Ich danke Bartimäus__, der dieses HowTo geschrieben hat.

Was ihr braucht:
- euren Luftkühler
- den Lack (könnt ihr euch aussuchen)
- Druckluftspray, Kompressor oder eine kräftige Lunge
- Kreppband

Hier der Luftkühler vor dem Lackieren:


Zuerst entfernt ihr den ganzen Staub aus eurem Kühler (am besten mit Druckluft).
Dann klebt ihr das teil ab, dass direkten Kontakt mit der CPU hat. Eine Lackschicht wäre hier tödlich!
Es empfiehlt sich, den Lack so dünn aufzutragen wie möglich, damit man so wenig wie möglich Leistungseinbuße hat.

Sobald lackiert wurde ist der Kühler mit Samthandschuhen anzufassen da man ja nicht anschleifen konnte, so platzt leicht der Lack ab. Wenn es doch passiert einfach mit Edding drüber gehen.
Bei den „Leistungseinbußen“ handelte es sich bei mir um weniger als 1°c.

Hoffe ich konnte euch helfen und viel Spaß beim Umsetzten!

Und so schauts aus wenn ihr Fertig seid.

Ergebnis von mir:

Ergebnis von Bartimäus_:
Vorher:

Nachher:




Wer Rechtschreibfehler findet schreibt mir am besten eine PN.(Müssen ja nicht alle wissen:D)
Ich freue mich über viele Kommentare, aber auch über Kritik.
Ihr könnt auch eure Ergebnisse posten und wenn ich darf stelle ich sie auch unten rein.




Nun noch der rechtliche Teil:
Jeder, der meiner Anleitung folgt, tut dies auf eigene Gefahr, ich stelle lediglich eine kleine "Hilfe" da, womit ihr es bewältigt. Daher übernehme ich keine Garantie, auf Erfolg und hafte nicht für eventuell entstehende Schäden. Ich stelle diese Hilfe bereit, entziehe mich aber jeglicher Haftbarkeit, für euer Handeln/Erfolg/Misserfolg etc.
 
Zuletzt bearbeitet:

selberbauer

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.604
AW: [HowTo]Alles rund ums Lackieren

Vielleicht noch die Technik des lackieren bsw. von oben nach unten usw.
Ansonsten schönes How².
Kuck mal ob du vielleicht noch einen Moderator anschreibst, der das in die FAq aufnimmt und einen extra Diskussionthread eröffnet
 

Gojira

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.107
AW: [Diskussionsthread] Alles rund ums Lackieren

Beim Anschleifen kann man noch erwähnen, dass man am besten Kreisförmig schleift damit sich keine Kratze bilden.
Und es reicht soweit anzuschleifen dass der alte Lack matt aussieht.

Beim Klarlack solltest du noch dazuschreiben dass man für matten Lack entweder speziellen Klarlack nimmt oder gar keinen.
 

FrittenFett

Captain
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
3.772
AW: [Diskussionsthread] Alles rund ums Lackieren

Und mal endlich auf Standard umstellen..
^^
 

Bartimäus_

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.592

CheGuerillia

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
892
AW: [Diskussionsthread] Alles rund ums Lackieren

Hey Leute, vielen Dank für den Thread.

Ich hab gesehen, ihr habt noch son Aufsatz für die Dose...
Braucht man sowas, damits gut wird ?

Und noch was:

Welche Farbe empfiehlt sich ?

Z.B. die Großen Dupli-Color Dosen (die Edlen) ausm Bauhaus
oder eher die Graffity Farben ausm Street-Culture-Store ?

Oder gleich bei Caseking Farbe bestellen?

Die Idee mit den Lüftern ist auch echt geil,
nur gefällt mir das Blau-Schwarz von den Blacksilent eigentlich ganz gut.....

MFG werde das heir in meinem Projekt zu schätzen wissen
Che
 

sOne

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
698
AW: [Diskussionsthread] Alles rund ums Lackieren

Der Aufsatz ist nicht unbedingt nötig, hilft aber, dass immer gleichviel Farbe aus der Dose kommt.

Ich verwende Dosen von Würth. Die sind am hochwertigsteh.
Die von Duplicolor sollen aber auch ganz gut sein.

Die von Caseking sind nicht so gut, da sie nicht immer ganz haften.
 

Fipsi16

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
1.083
AW: [HowTo]Alles rund ums Lackieren

Eventuell kan man noch hinzufügen, dass es eventuell sinnvoll ist den Raum zu befeuchten, um den Lack so vor kleinen Staubkörnen zu schützen. Dauert dann beim trocken etwas länger, dafür hat man aber keinen Staub mit eingeschlossen.
Einfach eine Sprühdose mit Wasser nehmen und ein paar mal an allen Stellen das Raumes sprühen.
 

BRM1

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.120
AW: [Diskussionsthread] Alles rund ums Lackieren

Du solltest auf jeden Fall darauf hinweisen das Acryl, Nitro und Kunstharzlack sich nicht vertragen.
Auf Nitro und Acryllack kannst du Kunstharzlack auftragen , auf Kunstharzlack darfst du nur Kunstharzlack auftragen. Die Lackschicht wird sonst angelöst und somit zerstört. Genauso ist es mit dem Klarlack.
Ich habe vor Jahren mal so einen Fehler gemacht.
 

x-sector

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.593
gute idee .. dazu gabs oft fragen nach hilfe/anleitung. schreib doch mal den mod an ..
ob euer howto pinnen mag.
 
A

Amusens

Gast
Finde ich super den Thread.
mega danke :D
Schreibe ich hier richtig rein? habe auf den Link Disskusionsthread geklickt...?


Ich habe direkt ein paar Fragen macht es einen Unterschied ob man Alu Lackiert oder "Blech" muß man das auch Grundieren?

Gibt es verschiedene Gundierungensfarben? also extra für Alu und für "Belch"?

Kennt sich wer mit Airbrushpistolen aus? meine Spuckt in Interwallen die Farbe raus habe neue Düse und Nadel drin.

Ist das Wolle auf den Brettern oder was ist das für ein Flauschiges Zeugs da drauf?

schonmal danke
 

sOne

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
698
HI

Danke dir. Den Diskussionsthread gibt es nicht mehr.

Ich habe direkt ein paar Fragen macht es einen Unterschied ob man Alu Lackiert oder "Blech" muß man das auch Grundieren?
Eigentlich nicht. Bei mir hats immer geklappt.

Kennt sich wer mit Airbrushpistolen aus? meine Spuckt in Interwallen die Farbe raus habe neue Düse und Nadel drin.
Entweder der Druck der Luft ist zu schwach, oder sie ist nicht richtig sauber gemacht. Geh mal zu ner Lackiererei und frag, ob sie dir alles sauber machen können. Die stecken es dann in eine Art Geschürrspühler und säubern es dir dann.

Ist das Wolle auf den Brettern oder was ist das für ein Flauschiges Zeugs da drauf?
Nein das ist Lack von diesem und letzten Jahr.:D

mfg sOne
 

vulgo

Captain
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
3.101
warum sind bei deinem /euren(?) lackierplatz eigentlich soviele "fellartige" gegenstände?
auch die wände sind gelocht.

---------------------------

Man lackiert am besten Schichtenweise. Das bedeutet, dass man nicht gleich dick lackiert, sondern mehrere dünne Schichten aufträgt.
Dann wartet ihr 1-2 Stunden und trägt die nächste Schicht auf.

http://conjugator.reverso.net/conjugation-german-verb-tragen.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Indefinitpronomen

-> dann wartet ihr... und tragt die nächste schicht auf


luftkühler= kühlkörper ;)
 

sOne

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
698
warum sind bei deinem /euren(?) lackierplatz eigentlich soviele "fellartige" gegenstände?
auch die wände sind gelocht.
Wie schon oben gesagt ist das kein Fell/Wolle, sondern älterer Lack und die Löcher in der Wand gehören zum Belüftungssystem, des Lackierraumes. Sie sind so eine Art Filter.
 

ynfinity

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.650
Hi,

welche Grundierung/Farbe von welchem Hersteller könnt ihr denn empfehlen? Ich wollte meinen LianLi PC-70b von innen gerne in schwarz haben. Hab aber keine Ahnung welcher Sprühfarbe/Grundierung ich nehmen soll. Am liebsten irgendwo online oder halt im Obi/Praktiker/Toom/Bauhaus/Hornbach.
 
Anzeige
Top