News Britische Krawalle: Cameron will soziale Netzwerke sperren

Jirko

Insider auf Entzug
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.482
Nach den Unruhen in London und anderen Städten Großbritanniens kündigte Premierminister Cameron an, über die Abschaltung von Kommunikationsmöglichkeiten nachzudenken. Die möglichen Schritte des Ministers erinnern dabei an die Versuche der ägyptischen, libyschen und tunesischen Regierungen, Aufstände zu unterdrücken.

Zur News: Britische Krawalle: Cameron will soziale Netzwerke sperren
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.008
UNd was soll das bringen? Ich mein es ist ja nicht so das es wegen Sozialen Netzen die Krawalle gibt....
 

Seth666

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.792
Also mir ist zu Ohren gekommen, dass die Aufständigen zur Organistaion ihrer Krawalle ALLE Schuhe getragen haben. Man sollte Schuhe sperren!


Spass beiseite...

Traurig, traurig...aber hier sieht man mal wieder, dass wir eigentlich in einem absolut totalitären System leben und der Gedanke von Freiheit eine Illusion ist, war und bleibt.
 

RedBaron-CH

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
466
UNd was soll das bringen? Ich mein es ist ja nicht so das es wegen Sozialen Netzen die Krawalle gibt....
Schau mal über den Tellerrand hinaus.
Natürlich gibt es keine Krawalle wegen Pacebook oder twitter. Jedoch ist es für die Krawallmacher ein enormer Vorteil, an einem Ort möglichst viele Leute, mit geringem Aufwand zu mobilisieren. Wo geht das besser als im Internet resp. in sozialen Netzwerken!?
Durch diese massnahmen könnten sie entscheidend geschwächt werden und ein enormer Vorteil wird ihnen dadurch entzogen.

Aber ich denke es ist bereits zu spät, man hätte es früher einsetzen sollen. Aber im nachhinein ist man immer schlauer.
 
Zuletzt bearbeitet:

dante`afk

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
958
manche laufen hier echt mitm brett vorm kopf durch die welt.

mal dran gedacht dass sich die ganzen hoolz ueber facebook und co organisieren?
 
D

DunklerRabe

Gast
"In einer zweiten, bisher unveröffentlichten Meldung soll es heissen, dass aus regierungsnahen Kreisen berichtet wird, dass Mr. Cameron keine Ahnung hat und nicht weiß, was er tun soll. Planlosigkeit par excellence. Aber Internetzensur ist die Lösung. Ganz sicher! Bestimmt!"
 

Arne

Commodore
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.985
Die organisieren sich sonst auch irgendwie anders. Hier nur mit völlig nutzlosen und dabei fragwürdigen Instrumenten nur Symptome behandeln zu wollen...mal schauen ob das nicht sogar seiner Karriere schadet.

#8 "bisher unveröffentlicht"..."soll es heißen"...und nun? Das klingt für mich als wäre das nichtmal ein Gerücht. Dass Cameron keine Ahnung hat, wird bestimmt von diversen Leute gesagt, und offensichtlich ist das zumindest was die Funktion des Netzes angeht auch...aber sollen wir daraus jetzt ne Meldung machen?^^
 
Zuletzt bearbeitet:

RedBaron-CH

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
466
Die organisieren sich sonst auch irgendwie anders
Klar aber es ist 100x umständlicher. Der daraus resultierende Zeitgewinn, wirkt sich sicher prositiv für die Sicherheitskräfte aus.

Warum aber die englischen Polizisten keine Schusswaffen tragen dürfen, ist mir schleierhaft! Bei diversen Ausschreitungen, wo die Polizei in bedrängnis kam, halfen Warnschüsse und nur schon die Präsenz enorm viel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Affitto

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
87
Vielleicht sollte man sämtlichen Nachschub von Nahrung unterbinden, dann sollten die Randalierer in 1-2 Wochen auch weniger Ärger machen!
 
T

trick17

Gast
Ich hoffe jeder hier hat jetzt kapiert warum der Rollstuhlterrorist die Bundeswehr im inneren einsetzen wollte / will.

Nur in Deutschland geht keiner auf die Straße um dieser Lobbyisten ausverkaufs Demokratie den Kampf anzusagen die Euch schon längst den Krieg erklärt hat.

Jetzt könnte man noch was ändern ohne lange Gräben ausheben zu müssen, bei denen man nach dem zuschütten jede Menge Erde über hätte. Paar Gefängnisse mehr .... das wärs.

@Affitto: Vielleicht sollte man dir auch einfach erstmal den Alkohol wegnehmen ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
131
Früher gab es Revolutionen, im nachinein gesehen haben (fast) alle etwas verändert - meistens in die gute Richtung - und auch wenn nicht, eine Evolution der Bevölkerung ist ununterbindbar, man kann nur die Revolution unterdrücken. Genau dies versucht man nun, man nimmt sich einzelne Personen und hängt diese an den Pranger als "Warnung" und versucht, die Strukturen zu zerstören (diese News).

Und ich dachte, der westen sei wenigsten ein klein bisschen besser als die (ofiziellen) Diktatur-Staaten, leider habe ich mich da geirrt - wir im westen sind nur wesentlich perfider und sublimer, als es die Vorlagen Lybien, Ägypten etc. machen.

(PS: Ich will hier auf keinen Fall sinnloses Randalieren, Klauen oder derartiges durch eine (R)Evolution legitimieren. Jedoch sehe ich, dass der Bevölkerung als Masse/Mob keine einzige andere Möglichkeiten gegeben wird, sich legal und aussagekräftig zu wehren - egal worum es geht.)
 

Arne

Commodore
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.985
Und was sollen die mit Schusswaffen? Damit gegen Randalierer vorzugehen ist doch irre. Wo Waffen sind, werden sie auch benutzt, das kannst du doch eigentlich kaum wollen.
 

Rush

Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
2.842
So ein Schwachsinn ! Was kommt danach, Handy Netz abstellen weil sie über SMS texten ? Dann schicken Sie Brieftauben um sich zu treffen und die werden abgeschossen ?

Lächerlich !!!
 

Dr.Eck

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
74
Zumindest sagt uns der Artikel, dass Politiker (zumindest) in England und Deutschland ähnlich ticken... wenn etwas unerwartetes/neues auftritt, dann muss man handeln. Was getan wird, ist letzendlich egal... hauptsache man tut irgendwas. Der Mensch hat nunmal Angst/Respekt vor dem Unbekannten oder vor Dingen, die er nicht versteht... in diesem Fall ist es das "Internet", das ist ja sowas von böse...
Mit welcher Ignoranz und Ahnungslosigkeit da an solche extrem heiklen Themen gegangen wird, ist erschreckend. Blanker Aktionismus hat noch nie geholfen... für fünf Pfennig nachgedacht...
 

Tjell

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
323
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.
Benjamin Franklin,
US-Staatsmann, Ökonom und Naturforscher

-----------

Gewalt, die nur aus niederen Beweggründen ausgeübt wird, ist zu verurteilen. Dies ist durchaus auch in UK der Fall.

Aber auch dort sollte die Politik nicht nach neuen Formen der Zensur und Unterdrückung schielen, sondern sich lieber der Frage stellen, wer diese Leute sind und welche Umstände sie dazu gebracht haben.

Es gibt dort massive soziale Probleme in der Gesellschaft.

Die zu lösen ist natürlich weitaus schwieriger, komplexer und langwieriger, als schnell nach immer neuen Verboten zu rufen.

Irgendwann könnte es sonst im Geschichtsunterricht heißen: "Wann wurde das Internet, das maßgeblich zur Abschaffung aller Freiheit und Demokratie beitrug, erfunden?"

Das Potential zu Gutem (Freiheitsbewegung) wie zu Schlechtem (Zensurbestrebungen) war bei keinem Medium in der Geschichte so groß.
 
D

DunklerRabe

Gast
@Arne: Dabei handelt es sich um eine von mir erdachte "Newsmeldung" :D Bisschen Ironie und Sarkasmus und so ;)
 

ToKnight

Ensign
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
229
Huhu Anonymous! :D

So, jetzt schön im Sessel zurück lehnen und beobachten wann die EDV und Webseiten der britischen Regierung und Polizei zusammenbrechen ...
Solche Gedanken müssen bestraft werden.
 
Top