Bruteforce

1337LEET

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
483
Hey Leute,

ich habe meinen Rechner schon seit Jahren mit Truecrypt gesichert.
Dazu benutze ich ein 28 stelliges Passwort.

Habe es natürlich nicht aufgeschrieben weil ich es normalerweise auswendig kenne....
Normalerweise...

Die ersten 14 und die letzten 4 fallen mir auch noch ein... nur dazwischen fehlt es leider.

D.h. 10 Stellen fehlen.

Frage... seht ihr da irgendeine Möglichkeit in absehbarer Zeit mit Bruteforce das Passwort herauszubekommen?

Ich kenne auch noch einige Zeichen die irgendwo in der Mitte drin sein müssten... ich weiß nur nicht genau wo.
 

Riou

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.566
Wie kann man ein Passwort was man Jahre lang kennt/nutzt aufeinmal vergessen, vorallem dann nur zum Teil. :/
 

1337LEET

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
483
Keine Ahnung... vllt. sollte ich mal zum Arzt gehen :D
Ich kannte das Passwort auch nie so richtig auswendig... nur den Bewegungsablauf um die Tasten zu klicken.
Wenn man es schon so oft eingegeben hat läuft das eigentlich immer von selbst..
 

czmaddin

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
671
alles andere als leet :)

stimme meinem vorposter zu...ein bekanntes PW auf einmal nach jahrelanger Benutzung zu vergessen, klingt absurd. da bleibt immer ein beigeschmack, wenn man hilft....handelt es sich wirklich um dein PW....

EDIT: wenn du es nie wirklich auswendig konntest, kann sich auch kein Bewegungsablauf einstellen...du hast es ja auch nicht aufgeschrieben, wie du schreibst. also wie soll das dann gehen? ausserdem frage ich mich, wie du die genau Anzahl von Zeichen weisst, aber das PW nicht auswedig.

ich benutze auch seit Jahren TC, kenne mein PW auswendig und müsste es erst mal aufschreiben oder im Kopf vorsagen, damit ich die Zeichen zählen könnte. und es ist keine 20 Zeichen lang!
 
Zuletzt bearbeitet:

LukS

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.598
@Riou und czmaddin
Das ist ohne weiteres Möglich.
Vor zwei Jahren war ich mit dem Auto tanken. Mit Bankomatkarte und Pin-Code gezahlt, anschließend 5 min nach Hause gefahren und im Heimatort wollte ich dann noch Geld vom Bankomaten abheben. Aber glaubst du mir wäre der Pin-Code noch eingefallen. :freak: Das obwohl ich den gleichen Code schon seit über 10 Jahren benutzt hatte. So was kann einfach so passieren. Ist mir mit Passwörtern auch schon passiert. :freaky:
 

quicksilver121

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
604
ja ne is klar .....
ein Schelm wer böses denkt
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
24.556
Hi,

woraus bestehen die 10 Stellen, die du nicht mehr weisst? Grundsätzlich ist es natürlich möglich, die Frage ist der Zeitfaktor. Ich kenne auch keine Software, bei der man es so spezifisch einstellen kann wie du es jetzt gesagt hast - quasi "die ersten 14 Stellen sind das hier, dann 10 Stellen wo folgende Zeichen vorkommen könnten und die letzten sind das hier". Müsste man wahrscheinlich eh selbst basteln.

VG,
Mad
 

Blaze21

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
15
Wenn du bei der Einrichtung alles richtig gemacht hast, solltest du auch eine sog. "Rescue Disk" erstellt haben - eigentlich. Mit der kannst du dann booten hast wieder Zugriff. Hast du keine Eselsbrücke oder so dir ausgedacht beim Passwort erstellen? :D Puuhh, 28 Stellen... Wenn das PW aus Sonderzeichen, Groß -und Kleinbuchstaben und Zahlen besteht (was ja TrueCrypt beim erstellen/verschlüsseln verlangt) ist es ja fast unmöglich. Selbst mit BruteForce...
 

czmaddin

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
671
@Riou und czmaddin
Das ist ohne weiteres Möglich.
Vor zwei Jahren war ich mit dem Auto tanken. Mit Bankomatkarte und Pin-Code gezahlt, anschließend 5 min nach Hause gefahren und im Heimatort wollte ich dann noch Geld vom Bankomaten abheben. Aber glaubst du mir wäre der Pin-Code noch eingefallen. :freak: Das obwohl ich den gleichen Code schon seit über 10 Jahren benutzt hatte. So was kann einfach so passieren. Ist mir mit Passwörtern auch schon passiert. :freaky:
naja, vergessen oder "verlegen" von abstrakten Zeichen oder eben Zahlen ist schon was anderes als ein PW, welches meist durch eine inhaltliche Verbindung in unserer Erinnerung bleibt. außer der TE hat hier wirklich die 28 erstbesten Zeichen wild aneinandergereiht.

und das wäre dann aber defintiv nicht mehr 1337 ;)
 

Zuckerwatte

Captain
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
3.583
qwertzu88uztrewqqwertzu8 :D

Erfolgreich selbst ausgesperrt. Naja dadurch lernt man :p
 

1337LEET

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
483
Ähm... es ist wirklich mein Passwort. Woher sollte ich sonst 18 der 28 Stellen kennen und wissen was ungefähr dazwischen muss?.....

Das ist nicht lustig... meine gesamten Daten sind auf diesem Notebook (und einer externen Festplatte die mit dem gleichen Passwort geschützt ist...)

Ich kenne den Bewegungsablauf auswendig. Aber ich könnte das Passwort jetzt nicht aus dem Kopf vorsagen.
Ich wollte mich vorhin ganz normal anmelden... bis ich nach der Hälfte des Passworts auf einmal nichtmehr weiter wusste... und nein.. das ist wirklich nicht lustig!!!

Und ich weiß dass es 28 Stellen sind weil ich es schonmal gezählt habe weil sich jemand lustig gemacht hat dass es so lang ist.
Ergänzung ()

Wenn du bei der Einrichtung alles richtig gemacht hast, solltest du auch eine sog. "Rescue Disk" erstellt haben - eigentlich. Mit der kannst du dann booten hast wieder Zugriff. Hast du keine Eselsbrücke oder so dir ausgedacht beim Passwort erstellen? :D Puuhh, 28 Stellen... Wenn das PW aus Sonderzeichen, Groß -und Kleinbuchstaben und Zahlen besteht (was ja TrueCrypt beim erstellen/verschlüsseln verlangt) ist es ja fast unmöglich. Selbst mit BruteForce...
Die Rescudisk ist direkt mal durch den Shredder gewandert... sonst brauche ich auch kein 28 stelliges Passwort.

Und dabei handelt es sich nicht um irgendwelche Wörter mit Sinn.... es sind ale Zeichen de Tastatur quer durchgemischt. von " bis *#-
 

gbene

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.614
Wenn du bei der Einrichtung alles richtig gemacht hast, solltest du auch eine sog. "Rescue Disk" erstellt haben - eigentlich. Mit der kannst du dann booten hast wieder Zugriff.
Diese Rescue CD beinhaltet doch nur den Header der verschlüsselten Partition, dass man nach ggf. Festplattencrash oderso den Header reparieren kann. Das PW braucht man trotzdem noch. Was du meinst, ist wohl diese Schlüsseldatei, die das Passwort beinhaltet, mit der dann das System automatisch entsperrt wird.
 

_taurec_

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
939
Mein Tipp:
Mach ne Pause und übelege nochmal. Versuch es doch einfach morgen nochmal mit der Eingabe vom Passwort.
Manchmal fällt es einem wieder ein wenn man nicht daran denkt.

Mfg
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
22.428
10 stellen vergessen? weisst du wie lange das dauert? 10 hoch (a-z + äöü + grossbuchstaben + zahlen 0-9 + sonderzeichen) viel spass.

die einfachste methode: nimm das unverschlüsselte backup aus dem safe.
 

Necareor

Admiral
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
9.004
Beschäftige dich mit etwas anderem und probiere es heute Abend nochmal, oder morgen. Manchmal hat man einfach einen Blackout, und ein anderes Mal klappt es dann plötzlich wieder. Du darfst nur nicht den Fehler machen, dich zu stark damit auseinander zu setzen. Denn damit könntest du dir die Erinnerung tatsächlich dauerhaft killen....

Warum genau hast du denn eigentlich deine kompletten Platten verschlüsselt? Arbeitest du bei einer geheimen Organisation? Es reicht doch, nur einen Container zu erstellen, und dort die brisanten Daten zu speichern.
 
Zuletzt bearbeitet:

max_1234

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.682
Ganz ehrlich? Nö!

Wie du schon sagst ist es nicht Sinn eines Passworts/Truecrypt dieses Konfiguration wieder aufzuheben.
Entweder trinkst du 10 Tassen Kaffee und versuchst es mit geschlossenen Augen nochmal, oder du kuckst der Person, von der du das Passwort ablesen möchtest weiter insgeheim auf die Finger.

mfg,
Max
 

Visceroid

Commodore
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.052
Ähm... es ist wirklich mein Passwort. Woher sollte ich sonst 18 der 28 Stellen kennen und wissen was ungefähr dazwischen muss?....
Wenn man versucht wem das Passwort "abzuschauen" und ein Teil von den Händen verdeckt wird z.B.?

Wenn es dein Passwort ist, nicht weiter darüber nachdenken, morgen oder etwas später nochmal probieren. Hatte ich auch schon, habe nach 2 Jahren meine 3-stellige Personalnummer in der Firma und meinen 4-stelligen Bankomatkarten Pin vergessen -.- Am nächsten Tag war es wieder da.
 

czmaddin

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
671
Und dabei handelt es sich nicht um irgendwelche Wörter mit Sinn.... es sind ale Zeichen de Tastatur quer durchgemischt. von " bis *#-
jeder lernt halt mal dazu....das ist mit Abstand die dämlichste Methode, sensible Daten oder das ganze System zu sichern!!!! Entschuldige die Wortwahl, aber da bleibt mir die Spucke weg.
Wenn es dir wieder einfällt, was ich hoffe, google mal "sicheres Passwort erstellen".
 
Top