Bericht C:\B_retro\Ausgabe_33\: Apples iMac G3 war vieles, aber nicht mausgrau

ChrFr

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
584
Bei Apple bin ich komplett raus, nie mit beschätigt.
Einmal mit iTunes ein IPhone (an einem PC der dafür viel zu schwach war...) eingerichtet und einmal im Studium einem Kommilitonen auf nem Macbook das Wlan (WPA2 Enterprise, Zertifikat, Radius, etc.) eingestellt.
Das waren meine einzigen Berührungspunkte mit MacOS bisher.

Von daher bunt war er, aber viel mehr kann ich zu dem iMac nicht wirklich sagen.

MfG
Christian
 

Bierliebhaber

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
425
Fand die auch immer hässlich. Hatten wir in der Schule drei komplett ausgestattete PC-Räume mit jeweils 30 Geräten von, bis die irgendwann von den ersten iMacs mit Intel-CPUs ersetzt wurden, die dann nicht nur deutlich besser aussahen, sondern auch besser liefen. Da haben wir immer Open Arena drauf gespielt. Auch wenn das dank der grauenhaften Eingabegeräte von Apple immer so lala war, hat es doch die eine oder andere Freistunde versüßt.
 

Klassikfan

Commodore
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
4.671

XTR³M³

Captain
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.678
schon damals waren PCs schneller als die gurken :D
 

Vitali.Metzger

Commodore
Dabei seit
März 2013
Beiträge
5.099
Hab zwar ein iPhone und ein iPad aber iMac würde ich mir nie holen.
 

finley

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
345
Designmäßig waren die damals schon toll anzusehen im Vgl zu PCs. Aber 1. lief nix drauf und 2. schlechtes Preis/Leistungsverhältnis.
 
Zuletzt bearbeitet:

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
15.512
Ich erinnere mich, dass es damals für ziemliches Aufsehen/Kopfschütteln gesorgt hat, dass diese iMacs nur über ein CD-ROM-Laufwerk und kein Diskettenlaufwerk verfügten, und damit über keine Möglichkeit für die Nutzer, ihre eigenen Daten mit anderen Computern auszutauschen.
Abgesehen vom integrierten Modem, aber zumindest in Deutschland war Apple damit seiner Zeit wohl etwas zu weit voraus. Hierzulande war das Internet noch langsam und teuer und nicht sehr weit verbreitet.

Die einzige Möglichkeit, ein Diskettenlaufwerk (oder andere externe Geräte) nachzurüsten, war über USB, und auch das war damals noch teuer und wenig verbreitet. Von USB-Speichersticks ganz zu schweigen.
 

ThePlayer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
439
Mir gefiel das Design der iMacs damals sehr gut als diese erschienen sind auch die Clamshell iBooks sahen sehr schick aus, damals. Ich habe dann 2003 oder 2004 so einen iMac mit YelloDog Linux von einem Kumpel für lau erhalten. Aber das ganze war schnarch langsam. Deswegen nur paar Monate später verkauft, hatte Zuhause ja noch PC, Amiga, und Pegasos stehen. Hatte dann 2007 ein iBook G4 12" das war eine geile Kiste klein, flink und leicht. Jetzt habe ich nur noch einen Vintage G5 Dual 2,7Ghz PowerMac der läuft noch ab und an, die LCS braucht aber eine Überholung.
Naja seit dem mache ich um Apple Hardware einen großen Bogen. Erst war die Hardware zu teuer. Und jetzt ist diese zu teuer und meist auch noch veraltete Hardware und die Qualität ist auch nicht mehr das gelbe vom Ei.
Man hat Tim Cook Glück das Jobs tot ist, der würde den sonst aus der Firma kicken.
 

Dummsday

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
85
Vom Design sind die ja ganz interessant, aber wie sahen die bloß nach 3-4 Jahren Betrieb aus. Da konnte man ja zusehen, wie sich der Staub und Dreck in Tastatur und Gerät ablagerte...

Das Ding hat damals bestimmt ne Herpeswelle ausgeöst
 

uburoi

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
847
Als ich während des Studiums in einer Werbeagentur gearbeitet habe (lange ist's her), standen die dort auf jedem Schreibtisch – Klischee lässt grüßen. Aber zusammen mit der für damalige Verhältnisse pfeilschnellen Internetverbindung dort machte das Arbeiten schon Spaß. Privat lagen die allerdings so weit über meinem Budget, dass ich daran keinen Gedanken hatte.

Gruß Jens
 

deo

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
8.250
In der Bucht werden die Apple iMac G3 immer noch rege gehandelt für kleines Geld.
Verschicken ist nicht billig, aber wenn nur Abholung geht, kommt oft nur ein lächerlicher Betrag zustande bei einer Auktion ab 1€.
 

TheManneken

Lit Moderator
Moderator
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
7.728
Ich weiß noch ganz genau, wie ich damals an einem iMac G3 zum ersten Mal in einem Internetcafé mit dem Internet verbunden war. Privat besaß ich noch nur einen Pentium 90, sparte auf einen AMD K6-2 und bearbeitete meine Eltern, endlich ans Netz zu gehen. Glaub' ein Jahr später war's dann soweit, dennoch kann ich mich erinnern, wie grässlich lahm die Teile waren.
 

joshy337

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
609
Als Macs noch hübsch waren.. 🙂
Der original iMac G3 war mein erster Mac.
Habe OS 8.x auf 9.0 upgegraded und dazu Mac OS X 10.0 Cheetah installiert. Lief super, nach dem RAM Upgrade.
Später lief auch OS 10.1 und ich hatte viele. schöne Programme darauf laufen, u.a. einen Atari St Emu..
2009 lief darauf sogar noch Flash 9/IE5 und Firefox.
Habe damit u.a. Gerne Pokémon per Webstream geschaut (RTL2?) . 😄 Damals kamen noch Flash-basierte Player zum Einsatz.

Edit: Mit Connectix Virtual PC oder SoftWindows unter OS 9 liefen DOS und Win3.1 bis 98E ganz okay. Gab sogar eine Spezial-Voodoo 2 Karte für den Messozino? Stechplatz des G3 (Tray-loader, nicht slot-in).. VPC 2,3 und SoftWindows95/98 unterstützten die V2.
 
Zuletzt bearbeitet:

Synxalot

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
268
Vom Design her, fand ich den iMac immer super Interessant. Ich als Mausgrauer PC Nutzer, wollte schon immer mal einen Apple PC besitzen. Hat bis heute nicht geklappt. Naja, vielleicht mal ein Retro Projekt ?

Vielen Dank für den Rückblick
 

Klassikfan

Commodore
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
4.671
Nun ja, das Design war schon toll! Aber was mich immer gestört hatte, war, daß hier Hardware und Peripherie auf eine Weise verbunden wurden, die nur abzulehnen war. Stichworte "geplante Obsoleszenz" und "Müllproduktion". Denn die Peripherie - hier in Form des Monitors - hält für gewöhnlich wesentlich länger als die PC-Hardware, die man schon wegen der Entwicklung eher tauscht(e). Hier aber kauft man alles zusammen und muß es zusammen wegwerfen.
 

Yoshi_87

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.363
Top