C:\ läuft voll - auf neue Dateien filtern, um Ursache zu finden?

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

tommi

Newbie
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
6
Hallo, der Themenname sagt schon fast alles.

Ich habe eine alte Kiste mit Win7 x64 auf dem Speicher 24/7 laufen, greife per Fernsteuerung (Anydesk) von verschiedenen Orten darauf zu. Es laufen nur Dateiverschiebungen der TV-Karte auf dreierlei internen Platten. Ich hatte auf der verbauten 64GB-System-SSD eigentlich immer so mindestens 15GB frei (vage Erinnerung), jetzt sah ich, dass nur noch 200MB frei waren - das, wo ich eigentlich fast nichts aktiv auf C:\ mache (ich nutze nicht die von MS vorgesehenen Eigenen Dateien, Firefox nutzt keinen globalen Downloadordner, sondern immer per Speichern unter...) - außerdem wird der PC ja garnicht wie ein typischer home-PC genutzt - würde ich nicht von außerhalb auf ihn zugreifen, müsste er nichtmal online sein.

Ich leerte den Papierkorb (nur ein paar *.txt), löschte
Code:
%temp%
sowie
Code:
C:\Windows\Temp
- das brachte mir aber nur ca 1GB von ca 15 wieder...

Hat mir jemand eine Idee, wie ich ordnerübergreifend mir neue Dateien anzeigen lassen kann, damit ich dem Platzfresser auf die Spur komme?
Oder sonst eine Idee?
Was müsst Ihr sonst noch von mir wissen, was ich vergessen habe?
Vielen Dank für Anregungen...

Edit:
Ich weiß ja noch nicht, wo ich suchen muss - aber mir ist z.B. aufgefallen, dass der Ordner
Code:
C:\Windows\SoftwareDistribution
1,61 GB groß ist - 1,5GB davon macht die
Code:
DataStore.edb
aus. Hängt wohl mit den Windows-Updates zusammen, ist das aber nötig?
 
Zuletzt bearbeitet:
pagefilye.sys auf andere Partition verschieben und hiberfile.sys ausstellen.

Wären meine tips dazu !
 
TreeSize (gibts auch portable)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: rg88 und coasterblog
Zitat von tommi:
Hallo, der Themenname sagt schon fast alles.

Oder sonst eine Idee?

Die Sufu nutzen. Der Threadname sollte 10000x zu finden sein. Du bist ja der erste mit dem Problem.
Wenn es dauerhaft schreibt findet es ein Filemonitor wir Resmon oder Procmon, und wenn es einfach nur große Dateileichen sind findet es das genannten Wintree.
Aber das wüsstest Du schon, ohne das wir es noch mal schreiben, weil es zu finden gewesen wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:
und mal die Datenträgerbereinigung laufen lassen!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: coasterblog und playerthreeone
Danke Euch! Habe die Lösung gerade durch Zufall gefunden:

Ein Schnittprogramm hat einen Film mit zu langem Dateinamen fälschlicherweise in sein Installationsverzeichnis gelegt - über 13GB groß - ich wunderte mich noch, warum der nicht im Zielordner erschien und brach den Vorgang ab. Die säter korrekt erstellte Datei ist 22GB groß - das hätte heiß werden können fürs OS...

Wo kann ich hier das Thema als erledigt kennzeichnen? (eigentlich könnte mans auch löschen - ich habe nur schon viel länger fürs Tippen gebraucht, als fürs eigentliche Problem;))
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Zurück
Top