CAD/Videobearbeitung PC

Robmantuto

Ensign
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
134
Ich fass mich kurz, brauche einen neuen Rechner für AutoCAD und Videobearbeitung.
Grafikkarte sollte DP 1.2 haben und sollte 4K Auflösung schaffen.
16 GB Arbeitspeicher
Mainboard
CPU.
Budget erstmal egal.
Ich weiss, dass für CAD es spezielle Grafikkarten gibt, aber ich würde eher auf Videobearbeitung setzen wollen.
Zocken wird wohl weniger benötigt.
Bitte um Empfehlung.
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.476
Hallo Robmantuto,

nun wenn Budget egal ist, brauch man nicht lange nachdenken:

Dann kommt eigentlich nur die X99 Plattform und ein i7-5960x in Frage. In Sachen MBs würde ich noch etwas warten auf ausführliche Tests, die in der Masse noch ausstehen. Ebenso bei RAM, da wird sich in den nächsten Wochen noch einiges tun.

Als Kriterien für das Board würde ich auf ECC-Kompatibilität achten (dann kannst Du 16GB Module z.Z. billigen ECC RAMs verbauen), einen M.2 Slot mit 32GB/s (SATA-Express ist eine Totgeburt) und 8 RAM Steckplätze achten.

Eine GraKa kann ich mangels Kenntnisse in CAD nicht empfehlen, wenn Du auf eine "normale" GraKa und keine Profi-Karte zurückgreifen möchtest würde ich die Vorstellung der GTX 900er Serie abwarten.
 

Cheatconsole

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
814
Fangen wir mal mit einer sachlichen Herangehensweise an:

- Welche Programme nutzt du zum Videobearbeitung/CAD?
- Unterstützen diese die Einbindung von Grafikkarten zur Berechnung, wenn ja mit welchem Verfahren.
- Ist bei dir Zeit = Geld oder kommt es nicht wirklich 100%ig darauf an, ob der Rechner 2h oder 3h rechnet?

MfG.
 
Zuletzt bearbeitet:

Robmantuto

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
134
Wie schon oben beschrieben, AutoCAD, ArchiCAD, Adobe Premiere, Adobe After Effects. Na klar, das Rendern ist natürlich wichtig.
 

Cheatconsole

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
814
Hehe na dann Post 2^^
 

Tenchi Muyo

Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.552
Dann fehlen nur noch 2 Titan Black wenn es hier um AE geht :D


Hier mal meine Benches:

4960X@4Ghz / Asus REIV / 64GB RAM

3 Min. :03 Sek. @ 1xTitan SC
1 Min. :47 Sek. @ 2xTitan SC
1 Min. :30 Sek. @ 3xTitan SC

4960X@4Ghz / Asus REIV Black Edition/ 64GB RAM

2 Min. :48 Sek. @ 1xTitan Black SC
1 Min. :36 Sek. @ 2xTitan Black SC


CPU only über 3,x Stunden, habs immer abgebrochen weil es mir zu lange dauerte... ;)


Link zum Bench Thread (anderes Forum):
http://forums.creativecow.net/thread/2/1019120
 
Zuletzt bearbeitet:

Robmantuto

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
134
Ok, lassen wir Post 2 erstmal aussen vor, da man da anscheinend dort warten muss. Sagen wir mal, wir schrauben das Budget etwas runter bzw. was kann ich aktuelles bekommen, was bereits auf dem Markt ist und sich bewährt hat.
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.476
Du mußt nur warten, wenn Du wirklich "bewährtes" möchtest. Doch was heißt das? Letztendlich geht es immer um das Budget. Wenn es wirklich keine Rolle spielen würde, dann könntest Du auch ein 4-fach Xeon MB mit 32 RAM Steckplätze holen und Premiere könnte das trotzdem auslasten (je nach Aufgabe).

Wenn Du ein bisschen wartest wirst Du eventuell erfahren wo Du für ein paar Euro weniger die gleiche Leistung bekommst. Oder bekommst bessere Preise für den Speicher. Aber die CPU nun die ist z.Z. für deinen Anwendungszweck alternativlos - sofern Du sie Dir wirklich leisten kannst. Mann, hätte ich dein Anwendungsprofil, dann wüßte ich wenigstens warum ich sie mir holen will, bislang ist es nur reines Haben-will aus technischer Affinität.

Bei dem RAM kannst du vielleicht erst kleinere Brötchen backen und gegen später fett nachlegen, deine Anwendungen werden für jedes Byte und Hz mehr dankbar sein.

Aber letztendlich ist alles (bis auf die 900er GraKas) schon sofort lieferbar auf dem deutschen Markt - sofern Du es Dir wirklich leisten kannst. Und eine vernünftigere Rechtfertigung für den ganzen Kram, als dein Anwendungsprofil, kenne ich nicht.
 

Robmantuto

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
134
Ok, ich entscheide mich für die Graka GTX-780 oder GTX-770. Ich schwanke noch zwischen den beiden, entweder würde ich die 770 mit 4gb nehmen oder die 780 mit 3GB oder 6GB. Ich weiss aber nicht ob sich der Aufpreis zwischen der 3GB oder 6GB lohnt. Für Premiere aber gilt wohl das Motto, je mehr Arbeitsspeicher die Grafikkarte hat, desto besser. Ob das P/L zwischen 3GB und 6GB stimmt weiss ich nicht.
Hier ist ein guter Vergleich:
http://www.hartware.de/review_1647.html
Hauptsächlich geht es mir, um die sogenannten CUDA CORES, die von Premiere unterstützt werden. Man könnte auch eine ATI-Karte nehmen, aber diese wird, soweit ich das gelesen habe, nicht so gut von Premiere unterstüzt wie eine NVIDIA. Wie auch immer, ich brauche natürlich einen ebenwürdigen CPU-Partner für die NVIDIA-Karte und ein gutes Mainboard. Soll man da eher ein Intel nehmen oder nimm man z.B. einen AMD-8 Core Prozessor? Den Rest habe ich. Bitte um Empfehlung.
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.476
Soll man da eher ein Intel nehmen oder nimm man z.B. einen AMD-8 Core Prozessor? Den Rest habe ich. Bitte um Empfehlung.
Also sagen wir lieber mal AMD-4-Moduler ansonsten kommen die Leute auf die Idee eine AMD CPU mit einem "echten" Octacore vergleichen zu wollen.

In der Theorie sollte ein Bulldozer etwas mehr Leistung erbringen als ein i7-Quad mit(Hyper-Threading). Sprich der 2. Kern eines Moduls sollte 70% mehr bringen wie der erste. Ein zweiter HT-Task bei einem Intel maximal 20-30% als bei einem Kern ohne HT.

However, in der Praxis ist ein Bulldozer 4-Moduler keinesfalls konkurrenzfähig zu einem Intel Quad, vor allem wenn dieser auch noch HT unterstützt. Wenn es also nicht Haswell-E werden soll, kann man Dir nur zum 4790K raten. Allerdings würde bei deinem Anwendungsszenario der 5820k deutlich sinnvoller sein, auch wenn MB- und RAM-Preis erheblich teurer wären. Ich denke der Performance-Gewinn dürfte den höheren Preis rechtfertigen.
 
Top