News Canon EOS 2000D & 4000D: Neuer DSLR-Einstieg, EOS M50 und AI-Systemblitz

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
10.861
#1
Zwei Jahre nach der letzten Modellpflege erweitert Canon das Einstiegssegment um die Spiegelreflexkameras EOS 2000D und 4000D. Zudem wird mit der EOS M50 eine Systemkamera, die sich vorrangig Videografen richtet und mit dem Speedlite 470EX-AI ein intelligentes Systemblitzgerät, vorgestellt.

Zur News: Canon EOS 2000D & 4000D: Neuer DSLR-Einstieg, EOS M50 und AI-Systemblitz
 

IT_Genius

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
25
#2
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
320
#3
Kein Dual Pixel AF in 4k und ein 1,6x Crop auf den 1,6x Crop drauf - Ist also alles mal wieder ein Marketinggag, schade.
Man kann zur Zeit ja nur noch hoffen, dass Sony bald mit einer A7S3 mal 4k60p in die vergleichsweise "großformatigen" MILCs bringt, nachdem es neben Panasonic nur gähnende Leere im Prosumer Videosegment gibt.
 
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
188
#4
Kein Dual Pixel AF in 4k und ein 1,6x Crop auf den 1,6x Crop drauf - Ist also alles mal wieder ein Marketinggag, schade.
Man kann zur Zeit ja nur noch hoffen, dass Sony bald mit einer A7S3 mal 4k60p in die vergleichsweise "großformatigen" MILCs bringt, nachdem es neben Panasonic nur gähnende Leere im Prosumer Videosegment gibt.
Hey Kollege,

hast du bei Canon wirklich etwas Anderes erwartet? (...)

Außer für Leute, die bereits viel in das System investiert haben (Canon hat einfach eine tolle Auswahl an Objektiven und Zubehör), spricht für mich nichts dafür, aktuell eine Kamera von Canon zu kaufen. Viele kaufen ja die kleinen ollen Canons samt Kit-Objektiv, nur weil sie den Namen kennen oder weil ein Bekannter Kameras dieser Marke nutzt. Das hat nichts mit der Qualität zu tun. Ich bin mir sicher, Canon könnte deutlich mehr bieten, wenn sie wollten. Die Videofunktion dieser Kamera ist (ebenso wie der von der 5D IV) ein schlechter Witz... Ein wirklich Schlechter!

Trotz all diesen merkwürdigen Entscheidungen scheint es trotzdem gut zu laufen bei Canon, wohl nur dank dem Markennamen, denn eine gute Objektiv-/ Zubehörauswahl hat man auch bei Nikon und Sony (FE) ist richtig am aufholen.

Einsteiger sind mit einer Spiegelosen samt elektronischem Sucher (Belichtungsvorschau, einblendbare Hilfen, WYSWYG etc.) und Ibis deutlich besser beraten als mit einer ollen, total kastrierten DSLR.

Aber das ist bekanntlich nur meine Meinung.

Grüße

Micha
 

acty

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
10.861
#5
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
17
#6
Hey Kollege,

hast du bei Canon wirklich etwas Anderes erwartet? (...)

Außer für Leute, die bereits viel in das System investiert haben (Canon hat einfach eine tolle Auswahl an Objektiven und Zubehör), spricht für mich nichts dafür, aktuell eine Kamera von Canon zu kaufen. Viele kaufen ja die kleinen ollen Canons samt Kit-Objektiv, nur weil sie den Namen kennen oder weil ein Bekannter Kameras dieser Marke nutzt. Das hat nichts mit der Qualität zu tun. Ich bin mir sicher, Canon könnte deutlich mehr bieten, wenn sie wollten. Die Videofunktion dieser Kamera ist (ebenso wie der von der 5D IV) ein schlechter Witz... Ein wirklich Schlechter!

Trotz all diesen merkwürdigen Entscheidungen scheint es trotzdem gut zu laufen bei Canon, wohl nur dank dem Markennamen, denn eine gute Objektiv-/ Zubehörauswahl hat man auch bei Nikon und Sony (FE) ist richtig am aufholen.

Einsteiger sind mit einer Spiegelosen samt elektronischem Sucher (Belichtungsvorschau, einblendbare Hilfen, WYSWYG etc.) und Ibis deutlich besser beraten als mit einer ollen, total kastrierten DSLR.

Aber das ist bekanntlich nur meine Meinung.

Grüße

Micha
Die Kamera hat wohl auch keinen Mikrofon Eingang.
Spiegellos oder DSLR macht was am Ergebnis hinten rauskommt kein Unterschied. Aber Spiegel-Kameras würde ich auch keinem Profi mehr empfehlen...
 
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
2.056
#7
Das ganze wird NOCHMAL aufgeteilt?
Ich weiß echt nicht, was sich Canon davon erwartet... Das senkt doch die Verkaufszahlen der einzelnen Modelle, weil se sich gegenseitig kannibalisieren und hat letzten Endes höhere Produktionskosten zur Folge...

Ich sehne mich schon ein bisschen nach der einfachen Canonwelt zurück... xxxD Einsteiger, xxD Semipro/APS-C Spitze, 5D kleines/Einsteiger VF, 1D Profi VF...

Das war schön einfach und jeder wusste sofort wo er zugreifen muss.


Das Canon technologisch schon seit Jahren hinterher hinkt ist halt leider auch so... Das war mal anders. Heute macht eher Sony allen was vor...
Canon sucht nur immer neue Wege den uralten 18mpix Sensor zu verramschen...
Und Video ist sowieso ein schlechter Scherz - und das im Vergleich zu Smartphones...
 
Zuletzt bearbeitet:

S.K.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
376
#8
Der Crop beim Video entspricht wohl einem 1" Sensor. Man merkt leider immer mehr, dass die Firma nur noch vom Image vergangener Tage lebt, und technologisch langsam abgehängt wird. Frag mich echt, wer sich die Kamera kaufen soll? Dazu noch die magere native Objektivauswahl, da ist man bei MFT, Fuji und selbst Sony besser dran, als hier.
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
320
#9
Hey Kollege,

hast du bei Canon wirklich etwas Anderes erwartet? (...)
Natürlich nicht so wirklich. Aber bekanntlich stirbt die Hoffnung ja zuletzt ^^

Arbeite viel als Run&Gun Videograf und teilweise auch in der alleinigen Funktion als Foto- und Videograf auf Events und Hochzeiten. Zur Zeit mit Nikon DSLRs und einer GH5. Und so sehr alle auch immer begeistert sind, wenn ich emotionale Momente auch mal in 4k Slow Motion zeigen kann, so sehr ärgern mich die Grenzen des m4/3 Systems. Unerträglich schlechte Low Light Qualität und die ständige Entscheidung zwischen:
1) Dual IS mit einer Tiefenschärfe equivalent zu f5.6+ mit nativen Linsen oder
2) guter Freistellung mit Festbrennweiten / Dritthersteller Linsen lediglich mit dem Sensor IS

Und genau daher kommt meine beständige Hoffnung, dass bald endlich mal ein APS-C / FF System mit Dual IS und 4k60p Aufzeichnung kommt. Aber allem Anschein nach kann man hier nicht auf Canon hoffen, die selbst die billigsten Features noch weiter beschneiden (Crop+Crop, kein DPAF) und auch nicht auf Panasonic, die an die winzigen m4/3 Sensoren gebunden sind.
Hier bleibt also nur noch die Hoffnung, dass Sony in Sachen Prosumer 4k mal was sinnvolles bringt.
 
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.995
#10
@happyweekend

Naja vor allem bei (schnellem) Sport oder Sport unter wiedrigen Bedingungen gibts nach wie vor keine
Alternative zu einer DSLR wie einer 7D MKII. On Chip Phasen AF ist immer noch nicht so gut (oder empfindlich) wie ein richtig gutes Phasen Modul. Dazu kann der Sensor so schnell ausgelesen und auf einem Display dargestellt werden wie er will, so schnell wie der direkte Blick durchs Objektiv geht nicht.
Die künstliche Sucheraufhellung im Dunkeln ist auch eher mässig gut. Da ziehe ich ein Prisma klar vor.

Davon ab, dass da kaum ein Systemkamera Hersteller anständiges Glas für den Sport oder Tierfoto Bereich bieten kann.
 

Morku

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
817
#11
4K immernoch nicht in 60fps? 2018?
Danke, Canon. Könnt ihr gleich wieder mitnehmen.
(Und C-Log sollte Standard und nicht die Ausnahme, wie bei der 5D Mark IV sein)
 

n1t

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
13
#12
Canon hinkt echt seit Jahren hinterher, was die Videofunktion bei ihren Consumermodellen angeht ^^ Dabei ist es gerade das EF-S Mount, welches so viele so schöne Objektive besitzt :( Mal gucken, wie der Markt sich weiter entwickelt
 

Fliz

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.155
#13
Könnte man nicht einfach ne GoPro Hero 5 kaufen? 4k Film kann sie und Fotos sollen auch gehen. Billiger sowieso..
 

Morku

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
817
#14
Dir ist schon bewusst, wofür große Sensoren und große Blendenöffnung gut sind, oder?

So gesehen, kann ich auch einfach zum iPhone greifen und 4K 60FPS filmen.
 

Apocalypse

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
336
#15
Der Crop beim Video entspricht wohl einem 1" Sensor. Man merkt leider immer mehr, dass die Firma nur noch vom Image vergangener Tage lebt, und technologisch langsam abgehängt wird. Frag mich echt, wer sich die Kamera kaufen soll? Dazu noch die magere native Objektivauswahl, da ist man bei MFT, Fuji und selbst Sony besser dran, als hier.
Ist das jetzt Ironie? Der Adapter für EF wurde bisher direkt mitgeliefert und Canon hat sich aus gutem Grund auch keine Mühe geben schwere Objektive auf EF-M zu portieren. Das macht einfach keinen Sinn, der Sinn von EF-M ist es Ultra-Kompakte Objektive für Canons Spiegelos Kameras zu ermöglichen um den Gewichtsvorteil des Systems voll ausnutzen. Es braucht für den Mount keine 800mm Super-Teleobjektive.

Mit den EOS M erhält man Zugriff auf die ultra Kompakten EF-M Objektive + den gesamten Canon Objektive-Bestand, weil der Adapter EF und EF-S komplett abbildet. Keine Einschränkungen durch den Adapter, einfach nur ein wenig extra Gewicht welches man zu Hause lassen kann, wenn man es gerade nicht braucht.

Und bei Video Technologisch abgehängt? Schaut man sich die EOS Cinema Linie an sieht das irgendwie so gar nicht aus.


Wenn du meckern willst, dann mecker darüber das Canon nicht mal ansatzweise so gute Systemkameras baut wie sie könnten und alles um die eigenen Hochpreisigen Produkte nicht zu kannibalisieren. Auf der anderen Seite verkauft Canon auch keinen Alpha Versionen ihrer Kameras an Endkunden, bei Sony wird ja lieber mit heißer Nadel gestrickt um mehr Gimmicks einbauen zu können und dafür hinterher per Firmware Updates die ganzen Probleme behoben. ;-)
 
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
188
#16
@happyweekend

Naja vor allem bei (schnellem) Sport oder Sport unter wiedrigen Bedingungen gibts nach wie vor keine
Alternative zu einer DSLR wie einer 7D MKII. On Chip Phasen AF ist immer noch nicht so gut (oder empfindlich) wie ein richtig gutes Phasen Modul. Dazu kann der Sensor so schnell ausgelesen und auf einem Display dargestellt werden wie er will, so schnell wie der direkte Blick durchs Objektiv geht nicht.
Die künstliche Sucheraufhellung im Dunkeln ist auch eher mässig gut. Da ziehe ich ein Prisma klar vor.

Davon ab, dass da kaum ein Systemkamera Hersteller anständiges Glas für den Sport oder Tierfoto Bereich bieten kann.
Hey Kollege,

dein Stand ist irgendwie von 2013, kann das sein?

Die Sony a9 ist absolut gleichwertig was den AF angeht zu den Großen von Nikon und Canon. Die a7rIII dürfte mit der D850 auch locker mithalten können. Auch Olympus und Fuji sind mittlerweile sehr gut, nur Panasonic nutzt leider immer noch Kontrast-AF...

MFT bietet genug lange und auch lichtstarke Objektive und für Sony gibt es ein 100-400, ein 70-200 f2.8 (+ Telekonverter falls notwendig) und ein 400 f2.8 kommt dann auch dieses Jahr.

Grüße

Micha

PS: Bald ist Objektivauswahl definitiv kein Argument mehr für Canon und Nikon Kameras.

PS: Ich vergass übrigens: Eye-AF (mit lichtstarken Objektiven echt toll) und Serienbildmodus OHNE Black-Out bei der a9, bietet so keine DSLR die ich kenne.
 
Zuletzt bearbeitet:

shagnar

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.073
#17
Schon die erste OM-D E-M1 hat einen kombinierten Phasen- und Kontrast-AF und ist sauschnell! Nur fehlt leider die Möglichkeit, den AF wie z.B. bei einer 5D3/4 bis ins kleinste Detail zu konfigurieren, aber ansonsten kann sie auch bei schlechten Lichtverhältnissen locker mit DSLRs mithalten. Leider sind bei mFT auch extrem viele echt miese Fotografen unterwegs und ich denke, dass man gerade bei diesem System eben noch fähiger sein sollte, das Maximum rauszuholen.
 

beemo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
276
#18
... Aber Spiegel-Kameras würde ich auch keinem Profi mehr empfehlen...
Das brauchst Du auch nicht, der Profi wird vermutlich sein Equipment schon haben und er wird vermutlich auch nicht auf deine Meinung hören :D

Hey Kollege,

dein Stand ist irgendwie von 2013, kann das sein?

Die Sony a9 ist absolut gleichwertig was den AF angeht zu den Großen von Nikon und Canon. ....
Auch wenn dieses bei Einsteigerkameras eigentlich nichts zur Sache tut, aber der Stand 2013 ist, was Sport betrift, immer noch aktuell. Gleichwertig heißt eben nicht besser, darüberhinaus gibts noch weitere Faktoren, tut hier aber nichts zur Sache.

PS: Bald ist Objektivauswahl definitiv kein Argument mehr für Canon und Nikon Kameras.
Bald heißt aber nicht heute und es wird anscheinend immer der Preis ausgeblendet was dann für die Objektive aufgerufen wird. Der Gebraucht- / Zubehör- / Drittherstellermarkt ist ebenso ein weiteres Argument was derzeit unbedingt für Canikon spricht, auch dieses wird bei der art von Diskussionen immer ausgeblendet. Aber was soll´s weiter im bashing.
 
Zuletzt bearbeitet:

B.XP

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
1.430
#19
Jungs, mal ganz blöd gesagt: Das ist eine Kamera, die UVP keine 600€ kostet. Eine A9 kostet derzeit sowas um die 4800€. Ich glaube, da kann man von einer "etwas" anderen Preislage sprechen. Auch eine A7S II kostet das doppelte, das günstigste was Sony derzeit in der Hinsicht bietet ist die a6300, mit einem Marktpreis von derzeit um die 800€. Das sind immer noch ein Drittel Aufschlag zum UVP der M50.

Der Punkt ist, dass das die M50 hier mit Sicherheit ein Massenprodukt vom Feinsten wird, und die Preise für den Body auf dem Markt wahrscheinlich eher um die 450€ landen werden. Dafür gibt's von Sony eine a5100, die seit Jahren auch kein Upgrade mehr bekommen hat, unterbietet eine a6000 und bietet dazu noch einen 4K-Videomodus. Wie der im finalen Produkt ausfällt ist noch offen, aber sie hat einen 4K-Videomodus - und die a6000 nicht.

Leute, wenn ich mir hier ansehe, dass gefühlt 5/10 Kaufberatungen bei "Limit 1000€" liegen, und der Rest sich auf "bis 300€" und "bis 500€" aufteilt, dann sind die Vorstellungen von heute serious business. Meinetwegen sollen sie den 18MPx-Sensor in der 4000D verramschen oder die 750D-Technik in die vierstellige Klasse downgraden. Macht letztlich Nikon auch nicht groß anders. Die meisten Märkte sind halt sehr preis-sensibel und Innovation ist da eher ... unnötig.

In Sachen Innovation ist der AI-Blitz aber echt ein Meilenstein. Ich bin da ehrlich gesagt auf die ersten Tests gespannt, wie sich der in der echten Welt schlägt. Und das Thema "Blitzen" ist eben auch ein Systembestandteil von "Systemkameras".

€dit:
Schon die erste OM-D E-M1 hat einen kombinierten Phasen- und Kontrast-AF und ist sauschnell! [...]
Aber auch die spielt preislich in einer anderen Liga. Der 18MPx-Sensor von Canon hat ja auch schon einen kombinierten Phasen- und Kontrast-AF, nur eben in saulahm ohne STM-Objektiv.
Generell ist halt das "Problem" dass man mit jedem Kamerabody der letzten paar Jahre extrem geniale Fotos schießen kann, wenn man sich etwas mit der Physik in dem Handwerk auseinander setzt. Die meisten Innovationen, die hier aufgezählt werden dienen ja in erster Linie der Zugänglichkeit oder der Vereinfachung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.126
#20
Wundere mich echt, dass es noch einen Markt für diese klobrigen Einsteiger-DSLRs gibt. Die dann von Leuten gekauft werden, die die Kamera vermutlich auf ewig mit der Kit-Linse verheiraten ...

Finde da sind Systemkameras und Bridges die deutlich bessere Alternative für Einsteiger.
 
Top