News Canon EOS M5: Kompakte Systemkamera als Alternative zur DSLR

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
11.756
Knapp eine Woche vor dem Start der Fotografie-Messe Photokina in Köln erweitert Canon mit der EOS M5 das Systemkamerasegment. Gegenüber den bisherigen Ablegern setzt der Hersteller hier nun auf ein größeres Gehäuse. Mit einem Preis von rund 1.130 Euro richtet sich die EOS M5 an fortgeschrittene Nutzer.

Zur News: Canon EOS M5: Kompakte Systemkamera als Alternative zur DSLR
 

Meduris

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
73
@acty: Wiegt die EOS M5 wirklich ganze 4270 Gramm?
Gegenüber den realistischen 730 Gramm der 80D erscheint mir das doch etwas viel :lol:
 

acty

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
11.756
wurde natürlich angepasst :p
4kg wäre eine Fx mit BG blitz und dickem 2.8er Tele ^^

Speichermedium ist SD/HC/XC
 

pcpanik

Commodore
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
4.395
Oh, kommt Canon auch schon da an, wo andere Hersteller seit 5 Jahren mit etablierten Modellen unterwegs sind? :D
 

charmin

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
8.028
Ich würde gerne meine M3 ersetzen die ich als Backup zur 5D gekauft habe, aber bei dem Preis werde ich da wohl noch etwas warten. :(
 

L233

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
263
Die Objektivauswahl ist weiterhin jämmerlich und wenn man mit Adapter EF oder EF-S Objektive ranschraubt, ist der Größen- und Gewichtsvorteil wieder größtenteils dahin. Außerdem vermisse ich IBIS.
 

Icipher

Ensign
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
206
Es ist anzumerken, dass es sich bei der "5-Achsen Stabilisierung" nur um elektronische Stabilisierung der Videoaufnahmen handelt und NICHT um IBIS. Demnach für reine Fotografen keine Stabilisierung der Fotografien, man ist weiterhin auf den IS im Objektiv angewiesen.
 

Toxicity

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
906
@L233
Dies, und wer kommt und meint man könnte ja die Canon EF/EF-S Objektive nutzen, dies geht genauso gut auf den Konkurrenzprodukten. Die Sony Alpha 6300 kann mit Canon Objektiven auf dem Metabones Adapter sogar genauso schnell arbeiten wie mit ihren nativen Linsen.

Also stellt sich die Frage, warum sollte man sich diese Canon Kamera kaufen?
 

davidzo

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
787
Die Richtung stimmt. Hätten wir jetzt das Jahr 2014 wäre das ne Top Kamera gewesen, neben der X-T1, OM-D EM5 II und GH4.

Nur blöd, dass es eine Kamera in dieser Richtung schon gibt, die in allen Belangen z.t. deutlich besser ist: Fuji X-T2

- deutlich besseres Styling
- mehr Fn knöpfe und dials
- viel mehr Objektive, lichtstärkere Objektive
- wasserdicht
- stabileres metallgehäuse
- drastisch längere akkulaufzeit
- viel mehr zubehör verfügbar
- besserer EVF (vergrößerung, auflösung)
- 4K Video
- schnellere serienbildaufnahmen
- schnellere Verschlusszeit 1/8000
- eketronischer verschloss 1/32000
- höhere ISO empfindlichkeit
- bessere Bildqualität, vor allem das Rauschverhältnis, Schärfe und Dynamik
- dual kartenslot
- mehr af-punkte
- voll konfigurierbares af verhalten (eos 1dx level)
- größerer Sensor (1.5x crop vs 1.6x)
- mehr auto bracketing modi
- mehr konfigurierbare menüs


Immerhin ist die M5 billiger, wenn auch nicht billig genug. 2014 hätte das ein Top Modell sein können, jetzt ist es letztendlich ein Einstiegsmodell und muss sich mit der Fuji XT10, Olympus EM10 II und der Sony A6300 messen, die zum Teil deutlich günstiger sind.

Selbst eine GH4 bekomme ich für den Preis der neuen EOS M5.

Eine Lumix G70 hat praktisch alle features der M5 plus 4K on top und ist leichter + bietet mehr native Objektive, kostet aber lediglich die hälfte.


Canon wird bei den DSLMs weiterhin ein Nischendasein fristen wenn sie das nicht agressiver angehen (Highend + Preis). Ich sehe schon den kommenden Ausstieg aus dem DSLM-Business, wie Samsung.
 

charmin

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
8.028
@Toxicity:

Weil das Menü über alle Eos Produkte hinweg vergleichbar aufgeteilt und aufgebaut ist und ich somit kaum umdenken muss. Die Adapter für Sony beispielsweise (Metabones) sind auch deutlich teurer.
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
10.381
Hoffentlich keine dumme Frage: Ist das eine Spiegellose von Canon? Falls nicht, wie positioniert sich eigentlich Canon zu den Spiegellosen?
 

Toxicity

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
906
@Faust2011
Canon stellt seine EVIL Kameras eigentlich nur als Zweitkameras für das EOS System auf, für Nutzer wie charmin.
Bisher waren die EOS-M Kameras nicht mal ansatzweise konkurrenzfähig zu den EVIL Kameras gleicher Preisklasse.
Zumindest nicht in Sachen Featurebreite, Fokusspeed und Zubehör.
 

davidzo

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
787
Hoffentlich keine dumme Frage: Ist das eine Spiegellose von Canon?
Ja


Falls nicht, wie positioniert sich eigentlich Canon zu den Spiegellosen?
So wie die CSU zur AFD. Einerseits macht man sie schlecht, verleumdet oder ignieriert man sie manchmal, andererseits hat man inhaltlich eine sehr ähnliche position und bedient ebenfalls mit reißerischen Sprüchen dieselben Ressentiments.
Ergänzung ()

Es ist anzumerken, dass es sich bei der "5-Achsen Stabilisierung" nur um elektronische Stabilisierung der Videoaufnahmen handelt und NICHT um IBIS. Demnach für reine Fotografen keine Stabilisierung der Fotografien, man ist weiterhin auf den IS im Objektiv angewiesen.
Das heißt im Videomodus verändert sich das FOV? Dann wird ja noch mehr gecropt, das wäre aber uncool :(

Kann man die Stabilisierung abschalten und den vollen Blickwinkel zurück bekommen? Wozu kaufe ich sonst ein Weitwinkelobjektiv, bloß damit es im Videomodus die Ränder abschneidet?
 

seb2401

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
344
So wie die CSU zur AFD. Einerseits macht man sie schlecht, verleumdet oder ignieriert man sie manchmal, andererseits hat man inhaltlich eine sehr ähnliche position und bedient ebenfalls mit reißerischen Sprüchen dieselben Ressentiments.
Ok, das muss man erstmal schaffen. Politische Polemik in einer Kameradiskussion unterbringen...

BTT: Ich finde es ja super, dass da endlich mal ein bisschen mehr Schwung in die Bude kommt, aber mit diesem Paket lockt Canon keine neuen Kunden zu sich ins Lager. Für Canon EF(-S) Besitzer ist das natürlich ein schöner zweiter Body, aber ich sehe hier keinen Grund, wieso ich von Fuji zu Canon-M wechseln sollte...
 

Pittiplatsch4

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
2.043
Was ist eigentlich "Ein elektronischer Schlitzverschluss"? Widerspricht sich das nicht irgendwie, also Schlitz und elektronisch?

Ansonsten ist das die erste solide EOS-M von Canon, die man tatsächlich kaufen könnte, jetzt wo anscheinend weitere Objektive kommen sollen. Leider wie pcpanik gesagt hat ca. 5 Jahre zu spät. Ich bin jedenfalls gespannt auf die reviews.
 

digitalangel18

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
6.362
Schade dass das Objektivangebot noch so extrem eingeschränkt ist, neben dem 22 f2 gibts nichts was ich auch nur annähernd interessant finde. Die dicken EF Gläser zu adaptieren macht nur Sinn, wenn man sie als reinen Backupbody sieht. Dafür kann ich mir dann aber auch ne 6D/80D in die Tasche schmeissen. Aber vielleicht kommt ja da demnächst mal noch was...
 

davidzo

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
787
Was ist eigentlich "Ein elektronischer Schlitzverschluss"? Widerspricht sich das nicht irgendwie, also Schlitz und elektronisch?
Es gibt Schlitzverschlüsse die mechanisch, also durch Federkraft ablaufen, selbst wenn sie elektronisch gespannt werden. Dann gibt es außerdem noch einfache Verschlüsse, wo also einer der beiden Vorhänge weggelassen wird und stattdessen wird das über den sensorreadout gemacht und der zweite verschlus sist aber mechanisch/elektronisch. Schlitzverschluss, weil der verschluss nur mit 1/200 oder 1/250 abläuft und danach einfach nur die schlitzöffnung verkleinert wird, also der abstand vom ersten zum zweiten verschluss.


Schade dass das Objektivangebot noch so extrem eingeschränkt ist, neben dem 22 f2 gibts nichts was ich auch nur annähernd interessant finde. Die dicken EF Gläser zu adaptieren macht nur Sinn, wenn man sie als reinen Backupbody sieht. Dafür kann ich mir dann aber auch ne 6D/80D in die Tasche schmeissen. Aber vielleicht kommt ja da demnächst mal noch was...
Samyang hat da ein paar gute Alternativen, lichtstark, kompakt, auch für EOS-M. Allerdings muss man sich mit manuellem fokus anfreunden, was mit zone focussing oder peaking imo aber ziemlich spaß macht (zumindest an der fuji liebe ich das). Ich meine nicht die adaptierten DSLR linsen, samyang hat auch ein paar extra für spiegellose kameras und APS-C.

Das 12mm 1:2.0 NCS CS ist zum Beispiel ein besonderer Schatz dass sich locker mit dem teuren Zeiss Touit anlegen kann und das gibts auch in EOS-M. Bei solchem Weitwinkel bewegt man den fokus sowieso selten von der unendlich position weg...
 
Zuletzt bearbeitet:
Top