News Centrino 2 im Paket mit Highspeed-SSDs?

Falke

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.644
#21
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Links korrigiert)
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.815
#22
Das sind schon ziemlich gute von OCZ oder G.SKILL

http://geizhals.at/deutschland/a334197.html

http://geizhals.at/deutschland/a338399.html

geht aber auch günstiger

http://geizhals.at/deutschland/?cat=hdssd&sort=r

Allerdings ist die Geschwindigkeit dann sicher nicht besser als die normaler FP.

unbezahlbar und reine utopie vor 2012 keine chance am massenmarkt genauso wie blueray
Find ich jetzt nicht, auf newegg gibts auch schon ziemlich große zu "bezahlbaren" Preisen. Klar, hinterhergeworfen ists nicht, aber wer die Vorteile der SSDs unbedingt benötigt, kann sowas schon kaufen.

120GB: http://www.newegg.com/Product/Product.aspx?Item=N82E16820609304

Die würd ich auch für 100€ bei mir einbauen, weil ich 120GB schon notwendig finde. Eine kleine SSD und ne große normale find ich irgendwie sinnlos fürs Notebook, weil ich ja dann nen höheren Stromverbrauch, Wärme und Gewicht hab und ehrlich gesagt auch k.P. ob überhaupt zwei reingehen ;) Ist auf jeden Fall wieder kontraproduktiv.

Mehr Auswahl: http://www.newegg.com/Product/Produ...&N=2013240636&StoreType=2&bop=And&Order=PRICE

Weiters frage ich micht warum die Intel-SSDs nicht, wie sämtliche aktuell erhältlichen SSDs,
in Größen wie z.b. 64, 128 und 256 erhältlich sein werden sondern in den von Festplatten gewohnten größten. Erschwert dies nicht die Konsturktion des Kontrollers der SSD?
Ich glaub dem Controller ist das wurscht, genauso wie den Kunden vermutlich. Gibt von Superalent aktuell auch eine 120GB und eine 128GB SSD. Der günstigere Preis pro GB wirds wohl entscheiden.

Warum wird eigentlich keine SSD Platte in 3,5 Format mal vorgestellt?
Für Desktop PCs sind die doch ausreichend da braucht man doch keine 2,5 oder noch kleiner:rolleyes:
Weil normale Desktop FP in den meisten Belangen den SSDs noch überlegen sind bzw. die Vorteile der SSDs nicht so entscheidend für einen Desktop PC (Shock Resistance, Energieverbauch u.s.w.) Also wird kaum jemand ne SSD in nen Desktop PC stecken, weils nicht genug Vorteile bietet. Also muss man ne SSD in nen Laptop stecken, wo die SSDs vor allem von der Leistung schon viel eher mit den Notebook FP konkurrieren können. Zusammen mit den anderen Vorteilen der SSD lohnt sich der Einsatz da schon viel mehr und man wird folglich viel mehr Leute finden, die sich ne SSD kaufen. Und 3,5" gehen nunmal nicht in ein Notebook.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top