News Chromecast auf offizielle Anwendungen beschränkt

bu.llet

Banned
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
3.338
Ha, nun kommt es also doch so.

Als ich in den vorherigen News meine Bedenken geäußert hatte kam immer nur "wieso sollte das nicht gehen" etc.

Novocain & ZeRoWaR was nun? :)
 

Kartenlehrling

Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.377
Ich habe mir erst vor 3 tagen einen "teuer" auf ebay bestellt,
das sie das nicht ohne weiters unterstützten können war klar,
aber ohne freies abspielen der Mobiloberfläche ist es wirklich nutzloser schrott.
 

derrick

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
583
unverständlich dieser Schritt von google

man stelle sich vor was alles möglich wäre z.b. spiele auf den tv streamen wäre ne sehr feine sache!
 

vincez

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
918
mal abwarten wie es aussieht wenn die API stable ist...

@derrick, Latenz könnte da ein Problem sein...Ich denke dass die Optimierung derselben nicht im Vordergrund steht beim Chromecast. Streamen des gesamten Bildschirminhaltes mit Blick auf Latenz steht eher bei Miracast und Konsorten im Vordergrund...

edit: Wem es wirklich primär nur um das Streamen von lokalem Content geht, dem sei https://play.google.com/store/apps/details?id=com.skifta.android.app empfohlen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Mister79

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.912
Und schon ist das Produkt sowas von uninteressant, selbst wenn sie das Vorgehen nochmal ändern, ich verfolge es nicht weiter und somit würde ich das so oder so nicht mitbekommen und als Käufer ausscheiden.

Unter diesen Umständen teurer Elektroschrott
 

Suxxess

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
6.811
Jeder HDMI TV-Android-Stick kann das was dieser Stick können soll. Der kostet dann vielleicht das doppelte aber da redet Google einem nicht mehr rein. ( Ihr Chromecast ist nur so ein beschnittener TV-Stick... )
 

derrick

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
583
mal abwarten wie es aussieht wenn die API stable ist...

@derrick, Latenz könnte da ein Problem sein...Ich denke dass die Optimierung derselben nicht im Vordergrund steht beim Chromecast. Streamen des gesamten Bildschirminhaltes mit Blick auf Latenz steht eher bei Miracast und Konsorten im Vordergrund...

edit: Wem es wirklich primär nur um das Streamen von lokalem Content geht, dem sei https://play.google.com/store/apps/details?id=com.skifta.android.app empfohlen...
ja auf miracast bin ich schon sehr gespannt, was da noch kommt

meine lösung bis dahin: Samsung Multimedia Dockingstation (HDMI, Line-Out, Ladekabel, microUSB) + Xbox360 Controller mit funkempfänger

wenns nur um videos, musik, bilder gehen soll kann ich Twonky Beam empfehlen

damit lassen sich auch youtube videos auf den TV streamen ohne ein menü am fernseher anzeigen zu müssen (im twonky beam wird die normale youtube seite angzeigt)

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.pv.twonkybeam
 

Kartenlehrling

Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.377
naturlich gibt viele andere sachten oder andriod oder linuxboxen,
aber es geht ja darum das es viele anbieter funktionen nur aufs Handy( auflösung <11" table) zulassen zb. gibts skyfussball für 12,95 €/ml. anstelle eines normalen skyvertrag.
 

Cat

Banned
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.635
Don't be evil.
 

blackiwid

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.186
gut so, weiter so google.

seit der nsa affaire aber auch schon davor und weil ich eh grad ein neues handy gekauft habe (naja ein gebrauchtes neues ^^) hab ich cyanogenmod ohne gapps installiert, also ohne google-market und so zeug.

Fürs handy ja wenn man das nicht unbedingt als desktop-ersatz verwenden will, kommt man da noch recht weiter, für tablets aktuell würde ich mindestens paralell ein linux installieren obs nun ubuntu sein muss oder eben ein fedora ist ja wurscht.

spätestens wenn man auch noch ne tastatur mit verwenden will wirds eng, es gibt ja nicht mal ein libreoffice viewer (der nicht proprietär ist) aktuell zumindest, geschweige denn ein natives emacs...

Um noch ein paar normalere User-probleme zu nennen für nicht entwickler, z.B. gibt es aktuell noch keinen freien caldav sync client der in beide richtungen synct etc. die liste ist fast endlos, von den 10 mio apps sind 9,99999 mit werbung vermüllt mit nsa-trojanern verseucht und oder kosten geld.

Android suckt, linux mit wayland wird sich langfristig durch setzen. Ja sogar mozilla-os ist zum scheitern verurteilt, gut für lowcost mags sich durchsetzen, aber wenn alles über html5 aufm server läuft und nsa vollzugriff darauf hat, bringts wieder nix, selbst wenn alles opensource wäre, was es nicht ist (treiber)...

ja für smartphone ist android oder replicant wenns mal noch mehr geräte unterstützt und bisschen höherwertiger wird eventuell gut, wobei es da auch schon ein paar alternativen gibt die im kommen sind neben mozillaos und ubuntuos. Aber gerade für tablets seh ich android keine zukunft... ein tablet soll ein notebook-ersatz sein, und von der hardware her ists es das auch, sofern man kein spielenotebook betreibt sondern auf mobilität wert legt (inkl. akkulaufzeit und keinen extrem lauten lüfter will) oder alternaitv 5x so viel hin blättern muss für.

für viele wird das mittelfristig wohl komplett aushalten noch ein tastaturdock dazu für leute die mehr schreiben und alle sind bedient, die prozessor-leistungen werden auch stark steigen in zukunft, aber passiv + extrem hohe auflösung + extrem billig + lange akkulaufzeit gewinnt einfach.

Aber Android taugt nicht als Desktop-OS.

Ich werde mal mit dem tablet ein thinkpad das mich schon wieder mit den üblichen crap-lüftern selbst in angeblichen qualitätsgeräten laut an bläst, ersetzen, dazu noch ein richtiger desktop-pc mit kabini cpu drin, und noch einen spiele-windows-pc wobei das sicher bei vielen auch einfach eine konsole wäre bei mir vielleicht auch in zukunft we will see.
 

vincez

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
918
Called it....

Update von Google, dass The Verge auf Anfrage bezüglich dieses Themas erhalten hat.
Zitat von http://www.theverge.com/2013/8/25/4657202/google-blocks-chromecast-app-that-let-you-stream-own-videos:
We’re excited to bring more content to Chromecast and would like to support all types of apps, including those for local content. It's still early days for the Google Cast SDK, which we just released in developer preview for early development and testing only. We expect that the SDK will continue to change before we launch out of developer preview, and want to provide a great experience for users and developers before making the SDK and additional apps more broadly available.
- Das Abspielen von lokalen Medien ist geplante Funktionalität
- Google erwartet, dass sich das SDK noch ändern wird
 
Zuletzt bearbeitet:

Haldi

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.946
Ich kapiers immer noch nicht wieso man einen Stick braucht der nur über das Internet Medien abspielen kann. (nichtGanzSo)SmartTV erweiterung für alte TV's ?
 

ZeRoWaR

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
373
Ha, nun kommt es also doch so.

Als ich in den vorherigen News meine Bedenken geäußert hatte kam immer nur "wieso sollte das nicht gehen" etc.

Novocain & ZeRoWaR was nun? :)
Schön das du dich an die vergangene Diskussion erinnerst :schluck:

Ehrlich... k.A., aber es ist bestimmt nicht das erste mal das ein großer Konzern auf einmal versucht alle "Lücken" im System raus zu patchen (Linux auf PS3, iOS Jailbreak, unsignierte Software bei WindowsRT, ect.) und es bleibt auch bestimmt nicht beim letzten mal. Koush wird sich bestimmt selbst schon wieder Gedanken machen eine neue Lücke zu finden, irgendjemand wird schon sehr bald eine neue gefunden haben. Google selbst möchte so oder so noch das abspielen von lokalen Medien erlauben, aber das dauert eben noch - vom Rechner funktioniert es ja einwandfrei. Ich hab mir selbst noch nicht die Mühe gemacht das SDK unter die Augen zu nehmen, aber sehe da auch erstmal keinen Sinn drin, schließlich ist es noch nicht final und die Unterstützung bricht ab dem final Release ab.
Also abwarten und Tee trinken, Methoden zum abspielen von Medien gibt es, der Weg für die lokalen Medien muss nur neu eingestampft werden. Ansonsten wartet man halt auf die offizielle Unterstützung durch Google.
Aber klar verstand ich deine Bedenken @bu.llet jedoch kann man sich so oder so selten bei auch nur irgendeiner Hardware die von Anfang an so beschränkt konzipiert ist sicher sein. Es gibt ja weiterhin Methoden, diese sind nur eben nicht so massentauglich.
 

bu.llet

Banned
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
3.338
Die Zeiten sind offensichtlich vorbei da google noch Services etc. zur Verfügung gestellt hat die nicht profitorientiert sind.

Das wird in die Richtung gehen: "Es darf nur noch genutzt werden was uns Geld bringt"
 

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
8.840
Top