Congstar Laufzeitvertrag, Emailrechnung und Betriebsausgabe

Mifiman

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
722
Hallo zusammen,

für einen kleinen Laden, der zunehmend Kunden aufs Mobiltelefon anrufen oder per SMS kontaktieren muss, suche ich einen (Prepaid)-Vertrag mit max. 9 Cent/Einheit und einer Abrechnung, die einem Abzug als Betriebsausgaben und beim Vorsteuerabzug nicht im Wege steht.

Da beim Kauf von Guthabenkarten Umsatzsteuer nicht anfällt, erst beim Verbrauch des Guthabens, muss es wohl ein Postpaid-Vertrag sein.

Daher ist Congstar interessant, der Postpaid-Vertrag auf Rechnung.

Hat den jemand, der die Kosten erfolgreich als Betriebsausgaben und die Vorsteuer geltend macht?

E1-Netz und D2 gingen auch, da nur telefoniert und getextet wird bzw. werden soll. O2 ist leider (Einkaufszentrum) nicht brauchbar.

Verträge mit Fixkosten sind vorerst uninteressant, der Inhaber will erstmal sehen, wie sich die Sache entwickelt. Außerdem gibts ja kaum einen Laufzeitvertrag, bei dem nach Verbrauch von Inklusivkontigent die Verbindungspreise nicht 29 cent/Min oder höher liegen.
Dann lieber Optionen mit MS oder Sprachpaketen hinzubuchen bei Bedarf.

Liege ich da mit dem Congstar 24-Monats-Basisvertrag richtig? Gibt es keine Probleme mit den ausgedruckten Onlinerechnungen?

Thx + Grüße, Michael
 

blablub1212

Commodore
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
5.074
congstar ist nur für Privatkunden. o2 bietet z.b. ganz ähnliche konditionen für geschäftskunden an. da wirst du dann mit deinen rechnungen auch keine probleme haben.
 
Top