Connectbox und VPN

Goldie55

Newbie
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
5
Ich möchte VPN zum Surfen einrichten und hätte gerne ein paar Hinweise, denn ich kenne mich mit VPN nicht aus.
Ich bin bei UnityMedia und über die Connectbox im Internet. Ich habe mit diversen Geräten ein
privates WLAN eingerichtet.
Rückfrage ergab, daß UM eine IPv6 Adresse anbietet die in der Connectbox mit DSLite umgesetzt wird.

Meine Fragen:
1. Kann ich mit der Connectbox das VPN betreiben?
2. Kann ich über die Connectbox mit einem PC1 über das VPN ins Netz und gleichzeitig mit einem PC2 direkt ins Netz?
3. Gibt es evt. eine Dokumentation zur Einrichtung eines VPN mit der Connectbox.
4. Sollte die Connectbox nicht mit VPN laufen, welche FRITZBox wäre geeignet, z.B. 6590cable?
Würde mich über jeden Hinweis freuen!
Goldie55
 

Christian433

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
787
Hallo.

meines Wissens geht es nicht mit ner Connect Box.

Weiterhin ist eine iPv4 Adresse notwendig.
Sollte aber über UM möglich sein, diese zu buchen.

VPN über Fritzbox 6590 mit iPv4 Adresse funktioniert.

Gruss
 

Goldie55

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
5
Das geht auch mit einem raspi und entsprechender gratistools. Anleitungen gibt es in jeder Sprache und Wissensstand
Danke für den Hinweis. Auch der Link gefällt mir, bin ich immer daran interessiert,geht allerdings hier an meinem Thema VPN irgendwie daran vorbei.... Hättest du noch einen Hinweis, wo in gleicher Art und Weise anschaulich VPN erklärt wird.
Ergänzung ()

Hallo.

meines Wissens geht es nicht mit ner Connect Box.

Weiterhin ist eine iPv4 Adresse notwendig.
Sollte aber über UM möglich sein, diese zu buchen.

VPN über Fritzbox 6590 mit iPv4 Adresse funktioniert.

Gruss
das ist auch das was ich erfahren habe. Von seiten UM leider sehr viel "Ungenaues".
 

andy_m4

Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.785
Hättest du noch einen Hinweis, wo in gleicher Art und Weise anschaulich VPN erklärt wird.
Das lässt sich in einem Satz erklären: Ein VPN baut über ne potentiell unsichere Leitung kryptografisch abgesichert eine Verbindung auf, so das Du die Rechner auf der anderen Seite der Verbindung quasi so nutzen kannst als wären sie lokal in Deinem LAN.
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
23.487
Sorry.
1. Nein
2. Da connectbox scheinbar kein VPN anbietet auch nein
3. Nein, da connectbox scheinbar kein VPN anbietet
4. Dazu kannst du ein rasp-pi dazwischenschalten (connectbox-raspi-Switch-dein Netzwerk) und dort ein VPN-Client einrichten. Anleitungen dafür gibt es in jeder Sprache und mit jedem Wissensstand über die Suchmaschine deines Vertrauen.
zu „was ist VPN“: es kommt darauf an was du genau machen willst und zu welchem Zweck. Eines vorneweg: anonym ins Internet kannst du schlichtweg vergessen. VPN schirmt dich gegen „abhorchen“ nur ab von deinem pc (oder raspi) zur Gegenstelle des VPN, danach und vorher nicht.
und ja, du kannst mit pc1 über VPN zu einem anderen VPN verbinden und gleichzeitig pc2 ganz normal über die connectbox surfen.
um dich zielgerichtet zu beraten würde uns das genaue Ziel deines Vorhaben weiterhelfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Goldie55

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
5
Sorry.
1. Nein
2. Da connectbox scheinbar kein VPN anbietet auch nein
3. Nein, da connectbox scheinbar kein VPN anbietet
4. Dazu kannst du ein rasp-pi dazwischenschalten (connectbox-raspi-Switch-dein Netzwerk) und dort ein VPN-Client einrichten. Anleitungen dafür gibt es in jeder Sprache und mit jedem Wissensstand über die Suchmaschine deines Vertrauen.
zu „was ist VPN“: es kommt darauf an was du genau machen willst und zu welchem Zweck. Eines vorneweg: anonym ins Internet kannst du schlichtweg vergessen. VPN schirmt dich gegen „abhorchen“ nur ab von deinem pc (oder raspi) zur Gegenstelle des VPN, danach und vorher nicht.
und ja, du kannst mit pc1 über VPN zu einem anderen VPN verbinden und gleichzeitig pc2 ganz normal über die connectbox surfen.
um dich zielgerichtet zu beraten würde uns das genaue Ziel deines Vorhaben weiterhelfen.
Vielen Dank - blicke jetzt schon besser durch - VG Goldie55
 

carnival55

Ensign
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
203
Hättest du noch einen Hinweis, wo in gleicher Art und Weise anschaulich VPN erklärt wird.
Das Video ist zwar schon etwas älter, aber in knapp 10min gut erklärt. (Video)
Wie schon geschrieben wurde; Deine Connectbox kann augenscheinlich von Haus aus kein VPN, daher brauchst Du ein Zusatzgerät.
Das kann eine Fritzbox sein, muss aber nicht.

"VPN zum Surfen", darunter verstehe ich sowas wie einen kommerziellen VPN-Anbieter wie nordvpn, mullvad, PIA, u.v.a.
Wenn meine Annahme stimmt, dann klappt das mit einer Fritzbox nicht, da die nicht als VPN-Client eingerichtet werden kann.

Variante 1)
Diesen VPN-Client kannst Du direkt am Endgerät (also Laptop, Fire-TV Stick, Smart-TV, usw.) einrichten. Oft gibt es entsprechende Apps oder die Möglichkeit das via OpenVPN einzurichten.

Variante 2)
Wenn es ein Router sein soll, dann muss es einer sein, der als VPN-Client eingerichtet werden kann.
Ich verlinke mal hier hin zum Einlesen (keine Werbung).

Zum Abschluss noch der obligatorische Hinweis: VPN (allein) macht nicht anonym im Internet, das ist nur Marketing. (Lese-Tipp)
 

Goldie55

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
5
Das Video ist zwar schon etwas älter, aber in knapp 10min gut erklärt.
Wie schon geschrieben wurde; Deine Connectbox kann augenscheinlich von Haus aus kein VPN, daher brauchst Du ein Zusatzgerät. . . . . .
Vielen Dank erstmal, so langsam gewinne ich etwas Übersicht. Habe mich allerdings entschieden, im 1.Schritt zunächst 1:1 auf die FB 6590cable umzusteigen weil sie mir - unabhängig vom VPN - die meisten Möglichkeiten für ein Haus-WLAN bietet. Ich bitte also die weiteren (sehr gewünschten) weitere Beiträge und Kommentare auf VPN-Lösungen mit FB zu beziehen.
 

carnival55

Ensign
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
203
Ich bitte also die weiteren (sehr gewünschten) weitere Beiträge und Kommentare auf VPN-Lösungen mit FB zu beziehen.
Das ändert nichts an meiner Aussage:
Wenn meine Annahme stimmt, dann klappt das mit einer Fritzbox nicht, da die nicht als VPN-Client eingerichtet werden kann.
Eine FB kannst Du als VPN-Server einrichten. Das ist dann sinnvoll, wenn Du Dich "aus dem Internet" in Dein Heimnetzwerk verbinden möchtest.
Damit kannst Du z.B. aus einem Hotel-Wlan mit Deinem Handy ein VPN zu Deiner FB herstellen und dann über Deine FB ins Internet.
Was halt nicht klappt, ist in der FB eine VPN-Verbindung zu einem VPN-Anbieter (wie die o.g. Beispiele) herzustellen. Dafür braucht es die VPN-Client Funktion im Router. Und das kann eine FB (technisch) nicht.
 

Goldie55

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
5
Das ändert nichts an meiner Aussage:


Eine FB kannst Du als VPN-Server einrichten. Das ist dann sinnvoll, wenn Du Dich "aus dem Internet" in Dein Heimnetzwerk verbinden möchtest.
Damit kannst Du z.B. aus einem Hotel-Wlan mit Deinem Handy ein VPN zu Deiner FB herstellen und dann über Deine FB ins Internet.
Was halt nicht klappt, ist in der FB eine VPN-Verbindung zu einem VPN-Anbieter (wie die o.g. Beispiele) herzustellen. Dafür braucht es die VPN-Client Funktion im Router. Und das kann eine FB (technisch) nicht.
Ok, aber ich werde doch auf meinem PC einen VPN-Client - z.B.VPNORD o.ä. - einrichten können mit dem ich dann über die FB ins Netz gehe. Nach meinen bisherigen Infos ginge das eben mit der Connectbox nicht.
 
Top