News Cooler Master stellt „Seidon 120XL“ und „Seidon 240M“ vor

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
22.818
ja - der neue Trend - jetzt wo die neuen CPUs noch n Drittel von der Leistung verbraten wie vor 5 Jahren braucht man Wasserkühler ^^
 

Jonas5

Admiral
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
8.008
Der Kuchen ist ja auch doch recht erfolgreich. Wenigstens entwickelt Coolermaster die Kühlung selber und labelt nicht einfach nur wild rum.
 

Stahlseele

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.137
Ja, soweit ich weiss hat noch kein anderer Radiatoren mit unterschiedlicher Dicke gemacht.
Immerhin minimale Innovation.
Ein Dicker mit 140mm müsste doch an sich ziemlich potent sein und so gut wie überall passen oder?
Dazu kann ein 140er Fan auch langsamer drehen und bewegt dieselbe Luft durch, was wiederum leiser macht.
Ich frage mich, warum alle noch mit den dünnen und den 120ern rumexperimentieren O.o
 

marantz

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
818
Wenn man das Interesse am basteln verloren hat und der Rechner nach 3 Jahren einfach noch weitere 3 Jahre funktionieren soll (wo und bei wem auch immer) dann fängt die Pumpe böse an zu rattern.:freaky:

Nee lieber Luftkühlung, damit sind 100 Watt schon längst 100% silent kühlbar ...
 

Morrich

Banned
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
Pff, die CPUs (jedenfalls bei Intel) warten mit immer geringerer TDP auf. Selbst 125W lassen sich mit einem potenten Luftkühler locker im Zaum halten. Und dabei bleibt das Teil auch leise.

Warum sollte man sich also so ein teures WaKü Teil in den Rechner basteln?
 

NeoGeo

Banned
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
671
Ich finde so eine relativ kleine WAKÜ sinnlos.

Die 240m geht aber.
 

SirFEX

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
122
Wo bleibt der Spaß bei so einer MaggiFIX Wasserkühlung?... Da kommt doch kein "Feeling" mehr auf :-(... Vom der im Vergleich zu einer "richtigen" WaKü eher geringen Kühlleistung einmal abgesehen :-(
 

peda2411

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.704
Mal die ersten Tests des 240er abwarten.
Glaub aber nicht dass das Teil von der Lautstärke her mit meinem Macho mithalten kann.
Einziger Vorteil für mich wäre dass das Teil weniger Platz am Mainboard braucht als der Macho.
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
15.509
Was ist denn mit dem "Po" von "Poseidon" passiert?
Zu unanständig für den prüden amerikanischen Markt? Oder sind drei Silben schon zu kompliziert? :lol:

Warum sollte man sich also so ein teures WaKü Teil in den Rechner basteln?
Ist zum Beispiel sehr praktisch für Komplett-PC-Versandhändler. Wenn die 1-2Kilo eines High-End-Tower-Kühlers am CPU-Sockel hängen, kann beim Transport leicht was kaputt gehen.
Außerdem bleibt bei den AiO-Kühlern der Innenraum des PCs, besonders der Bereich der RAM-Slots, frei zugänglich. Ist praktisch beim Aufrüsten oder Austauschen und sieht auch aufgeräumter aus.
Und die Abwärme wird direkt aus dem Gehäuse geblasen.
Und nicht zuletzt haben die AiO-Wasserkühler meist recht deutlich mehr Luft nach oben, was das Kühlen von stärker übertakteten CPUs angeht.
 
Zuletzt bearbeitet:

gbene

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.614
Ich hab auch mal überlegt mir eine aio Lösung zu kaufen, bin dann aber zu dem Schluss gekommen, dass ich mir einfach eine potente Luftkühlung kaufe und da einfach Geld spare und ein ähnliches Ergebnis erziele, sowohl in Richtung Lautstärke als auch in Richtung Temperatur
 

mädchensammler

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.514
Leistungtechnisch ist die Seidon 120M auf dem Level eines guten Doppelturm-Luftkühlers. Der große Vorteil einer Fertig-WaKü ist die einfache Montage und der geringere Platzverbrauch. Vor allem wenn man höhere oder beleuchtete RAM hat, bleibt genügend freier Raum um die auch zu tauschen ohne den Kühler ausbauen zu müssen. Richtige WaKü sind zwar potenter, brauchen aber auch mehr Platz im Tower.

Ich hatte früher zu Beginn gleich die H50 im Vergleich dazu ist die Seidon ein Top-Produkt: Einfachere Montage, bessere Verarbeitung und eine schraubenfreie Kupfer-Bodenplatte. Ich finde die Montagelösung der Seidon auch um ein Vielfaches besser als das der Eisberg-Serie, hätte die Seidon die Kupfer-Radis der Eisberg wäre sie perfekt.

Die Pumpe ist bei 100% zu hören, wenn man den Tower direkt neben sich hat. Bei mir steht er am Boden und von dort höre ich sie schon nicht mehr. Bei Normaltakt kann man die Pumpendrehzahl aber auch von 1500 auf 1000 RPM senken, das tut der Kühlleistung keinen Abbruch, dafür ist sie dann wirklich kaum wahrnehmbar. Die Fertig-WaKüs haben also durchaus ihre Daseinsberechtigung :)

Nur der mitgelieferte Lüfter klackert bei mir, der wurde durch einen Noiseblocker eLoop Lüfter ersetzt. Habe mir jetzt die 240M bestellt. dafür wandert die Seidon 120M jetzt in den Zweitrechner.
 

abulafia

Commodore
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
4.265
Was sind denn das für Tower? Überall, z.B. in mein altes Chieftec, passt sowas ja nicht.
 

JamesFunk

Commodore
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
4.643
Außerdem bleibt bei den AiO-Kühlern der Innenraum des PCs, besonders der Bereich der RAM-Slots, frei zugänglich. Ist praktisch beim Aufrüsten oder Austauschen und sieht auch aufgeräumter aus.
Ich kann an meinen Bastel PCs mit Scythe Mugen 2 und Scythe Ninja Mini auch ohne weiteres die RAM Riegel tauschen.

Aufgeräumter sieht es tatsächlich aus. Besonders, wenn man keine Stromstecker an die Grafikkarte steckt :D
 

mädchensammler

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.514
@abulafia: Kauf dir den CMStorm Stryker auch von Cooler Master. Bester Tower mit super Kabelmanagement.
 

Stahlseele

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.137
Moment, Kuperbodenplatte und Alu-Radi?
Das geht doch elektrochemisch wieder schief oder?
 
Top