Coolermaster Elite 330 oder Compucase 6C11BS

FohlenBoy

Commander
Registriert
Juni 2008
Beiträge
2.147
Hi,
ich benötige ein neues Gehäuse und hier habe ich die folgenden beiden Alternativmöglichkeiten.

Es soll u.a. ein E7300, ein P43 Board, ein Groß Clockner CPU Kühler eine ATI 4870 mit einem Gigabyte verbaut werden.

Ist das Coolermaster Elite 330 (http://www4.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=9427&agid=631) besser als das Compucase 6C11BS (http://www4.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=17590&agid=631) ?

Ich frage nicht wegen der 1,50€, sondern wegen dem Design. Es ist mir jetzt nicht sooooo wichtig, aber das Compucase finde ich etwas schöner.
Nur wenn Ihr sagt, dass das Elite 330 technisch/qualitativ besser ist, dann wäre das ein Argument.


Vielen Dank
 
Ich hab den Cooler MAster 334 http://geizhals.at/deutschland/a341744.html
Ich kann ihn nur empfehlen. Hab ihm im Zusammenhang mit einem Gigabyte P45 DS3L und einem E8400. Sieht schick aus, ist billig und der Groß Clockner passt auch rein.

Stand auch vor der Entscheidung Elite 330 oder 334 und ich hab mich eben für den 334 entschieden. Sieht edler aus.
 
ich hatte das compucase gehäuse und war nicht ganz zufrieden damit dann hab ich mir des da geholt http://www3.hardwareversand.de/3V2wqx7_9FnadC/articledetail.jsp?aid=23096&agid=631 und bin begeister! da hast du sogar esata anschluss vorne und der lack ist einfach spitze! ausserdem leuchtet es vorne schön blau. ferner brauchst du da auch keine schrauben mehr, da das gehäuse ein befestigungssystem hat ;) also ich kann es dir nur empfehlen
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe ebenfalls vor kurzem einen PC mit dem Elite 334 zusammengebaut und ich war überrascht von dem Gehäuse. Für ca. 35 € hätte ich ein deutlich minderwertigeres Gehäuse erwartet. Allerdings sind die schraubenlosen Halterungen nicht empfehlenswert. Aber dem Elite 334 waren genug Schrauben beigelegt, sodass auch das kein Problem darstellte. Die Kabel konnte ich einigermaßen zufriedenstellend verlegen. Das Gehäuse wirkt relativ aufgeräumt und bietet eigentlich genug Platz.
Zu dem Compucase kann ich dir leider nichts sagen.
Solltest du das Coolermaster Elite nehmen, dann bestelle dir noch einen günstigen 12cm-Lüfter von Arctic-Cooling oder Xigmatek dazu, für den Fronteinbau. Die Festplatten erreichten in dem von mir zusammengebauten PC eine Temperatur von 27-28°C. Auch die restlichen Komponenten blieben kühl, und laut war das System ebenfalls nicht.
Willst du also ein Low-Budget-Gehäuse und stellst keine allzu hohen Erwartungen an den Innenraum & die Verarbeitung, dann wäre die Wahl des Elite 334 imo die Richtige.
Das Coolermaster Elite 334 kannst du zum Beispiel bei Alternate erstehen..
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke für die Meinungen, aber ich hatte zwei Modelle vorgegeben. Etwas anderes kommt nicht infrage, da ich nicht mehr als ca. 30€ dafür ausgeben will, beide Gehäuse gute Testresultate erreicht und beide zumindest schon einen Kühler verbaut haben.
Es kämen also, wenn überhaupt, nur Gehäuse in der selben Preisklasse und mit mindestens einem Kühler infrage. Zudem muss er bei HWV verfügbar bzw. erhältlich sein :)
 
Zurück
Oben