News Core i7-8000: Die 8. Generation Core-CPUs startet mit Kaby Lake

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.537
#1
Es sind die kleinen Details, die den Technology Day von Intel spannend halten. Eine zuvor bereits offenbarte Folie, die einen Leistungsgewinn von über 15 Prozent von Core i7-7000 zu Core i7-8000 zeigt, hat nun Fußnoten – und diese zeigen einen Quad-Core-Kaby-Lake-Prozessor mit 15 Watt TDP.

Zur News: Core i7-8000: Die 8. Generation Core-CPUs startet mit Kaby Lake
 

M4deman

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
992
#2
Also quasi Skylake Refresh Refresh ;)

Mal sehen was da wirklich an Leistung rum kommt.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
25.331
#3
Sieht für mich nach einer weiteren Broadwell Aktion aus und die verlieg beim letzen mal ja perfekt...

@M4deman

Die übelichen 5-10% natürlich. Man darf dem Käufer doch nicht zu viel Leistung geben ;)

@SamSoNight

So viel? Ne das wird 200 MHz mehr.
 

SamSoNight

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.910
#4
Was wollen sie denn noch machen? i7 8700K mit 4,8GHz Basistakt? :freak:
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.338
#5
15% von 6 auf 7, über 15% von 7 auf 8 :lol:
Wovon träumt Intel eigentlich nachts?
15%, die gibt es vielleicht von 4 auf 8...

Und die Sprünge werden immer kleiner, bei Haswell (oder auch Heizwell wie ich letztens gelesen habe, gefällt mir) hat man den 4770K einfach 4790K genannt, hier wird der 7700K zum 8700K oder wie?

Wahrscheinlich damit man mit der "9. Generation" wieder einen neuen Sockel einführen kann.

Intel ist echt zum Karnevalsverein geworden, gut dass AMD aufgeholt hat.
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.170
#6
Man verkauft einen Skylake als Kabylake Refresh. Der Unterschied von Skylake auf Kabylake waren der schnellere DDR4 und der scharfe Turbotakt. Gleiche Technik, aber neue Settings. Das ist kein Fortschritt, außer für Leute, die nicht übertakten.
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.016
#8
Ich weiß schon, wieso ich seit dem i7 3770k den Intel Zug Jährlich abfahren lasse...
3770k 4,5-4,7GHz und alles ist Paletti, würde ja über ne neue CPU nachdenken, aber jedes mal Platform wechseln, ne Intel der 3770k bleibt wohl bis MB oder CPU verreckt:o
 
Dabei seit
März 2017
Beiträge
974
#9
Braucht man dafür wieder einen neuen Sockel, damit auch die MB Hersteller wissen, was sie an Intel haben?
Vielleicht sollte ja überhaupt für jede Generation ein neuer Sockel her, ist das der Plan?
 

RayKrebs

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.592
#10
Na ja, der Vergleich hinkt ja ganz schön, Intel vergleicht dabei ein 2C/4T mit einem 4C/8T so steht es im Zitat:

"Heute wird diese Vermutung bestätigt: Die mehr als 15 Prozent zusätzliche Leistung beziehen sich auf den Vergleich eines Core i7-7600U mit zwei Kernen, vier Threads und maximal 3,9 GHz zu einem zukünftigen Core i7-8xxx (Codename Kaby Lake U42) mit vier Kernen, acht Threads und bis zu 4 GHz Takt – der gilt natürlich nur bei Last auf einem Kern – sowie GT2-Grafikeinheit. "
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.340
#11
Also +15% mehr Leistung im Vergleich von einem hoch taktenden Dualcore zu einem Quadcore mit doppelt so vielen threads kommt mir recht wenig vor. Wie hoch wollen sie den takten, mit 2,5 GHz im boost? Gerade quadcores wären doch perfekt dafür geeignet die nächste Stufe des boosts einzuleuten. 4GHz auf einem core wie bisher, 3,5 GHz auf zwei cores, 3GHz auf drei cores und 2,5GHz auf vier cores. Dabei sollten aber mehr als +15% rausspringen.

P.S.: Bedeutet das dass Intel die dualcore-dies auslaufen lässt? Noch irgendwas für tablets etc mit ~4Watt, aber ansonsten einen Quadcore-die mit variabel einstellbarem boost und TDP um alle Ansprüche von kleinen Notebooks über leistungsfähige Notebooks bis hin zu den mainstream-Desktops.
Da Intel features wie SMT/HT, AVX etc flexibel deaktivieren kann dürfte der Quadcore die auch die ganzen Pentiums/Celerons und i3s sowie i5s bedienen. Was, rein theoretisch, Fertigungskapazität frei macht um einen Sechskerner als kommenden i7 zu fertigen.
Wird für Intel auf alle Fälle günstiger als einen großen und teuren die wie derzeit bei den Sockel 2011ern auf die mainstream-Plattform zu setzen.
 
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.665
#12
ich liebe meinen i7-860 der bis heute mit seinen 3,5 Ghz alles packt.
Intel Preise und die Leistungssprünge sind nicht mein Fall.
Es wurde schon viel zu lang auf Singe-Core Leistung gesetzte. Ich möchte endlich eine sauber Skalierung über alle Kerne hinweg.

Aber wenn ich aufrüste Wechsel ich einfach schon aus Sympathie Gründen zu AMD.
Der Ryzen 1700 ryzt mich ziemlich ;)

die 5% weniger Gaming Leistung aktuell wie der 7700K ist in 2 Jahren eh nicht mehr vorhanden.
Außerdem kann man ja noch viel mehr damit machen als Spielen :)
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.340
#13
Braucht man dafür wieder einen neuen Sockel, damit auch die MB Hersteller wissen, was sie an Intel haben?
Vielleicht sollte ja überhaupt für jede Generation ein neuer Sockel her, ist das der Plan?
Der Sockel interessiert doch keine Sau. Maximal der Lochabstand damit man Kühler weiterverwenden kann. Da hat Intel aber ewig nicht dran gerührt bei den wichtigen Linien (115x/20xx).
Reicht dass Du einen anderen Chipsatz benötigst - Ziel erreicht.
Sieht man ja derzeit - Kaby Lake läuft auf 170er boards, alles gut. Aber dass Optane technisch die kaum angetasteten 270er Chipsätze benötigt kann mir Intel nicht weis machen.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
25.331
#14
Optane brauch man eh nicht... Das ist eher für Leute die noch ne HDD haben aber keine SSD kaufen wollen, warum auch immer.
 

SaschaHa

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.020
#15
Also wird es tatsächlich noch einen Refresh des Refreshs geben? Das enttäuscht mich doch etwas. Ich hatte auf einen baldigen Start der Cannon Lakes in 10 nm gehofft. Wenn diese jetzt kurz danach kommen sollten, wird Intel das vermutlich als Anlass nehmen, horrende Preise dafür zu verlangen :rolleyes:

So langsam wird mir AMD immer sympathischer. Wenn die aktuellen Schwachstellen in den Ryzens beseitigt sind, wird es Intel schwer haben!
 
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.347
#16
Weder Sockel noch Lochabstand noch Chipsatz sind von Interesse weil das Mobilprozessoren sind.

Der große Unterschied von skylake auf Kabylake war die bessere Grafikeinheit. Für Desktop mehr oder minder irrelevant aber der Fokus liegt ja eh auf mobil.
Deswegen passt auch Kabylake Refresh. Der Name ist doch sowieso Schall und Rauch. Scheinbar rutschen mehr Kerne in die gleichen TDP Klassen auch wenn die 44 Watt hier noch befremdlich wirken.
 
Zuletzt bearbeitet:

bobitsch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
374
#17
So langsam wird mir AMD immer sympathischer. Wenn die aktuellen Schwachstellen in den Ryzens beseitigt sind, wird es Intel schwer haben!
Yup.
Wird hoffentlich SEHR bald passieren. Möchte endlich meinen 2500k aufrüsten.

Und nachdem was Intel in letzter Zeit abzieht (miese Wärmeleitpaste bei Kabylake, ~2 neue Sockel pro Jahr, etc.), wird meine nächste CPU wohl doch kein 7700k.
 

Beitrag

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
5.733
#18

DKK007

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
325
#19
Wird Zeit, das es Ryzen im Notebook gibt, damit Intel da endlich Konkurrenz hat.
Wirklich neues scheint da ja sonst nicht mehr zu kommen.
 

aklaa

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
6.467
#20
Für ein Gaming Laptop gar nicht mal so uninteressant. Warten wir mal ab auf AMD Ryzen für Laptop, vielleicht gibts dann 8c/16t und dann wird es wieder spannend :)
 
Top