CPU mit möglichst geringer Wärmentwicklung.

Aldwin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
297
Hi,

wie der threadtitel sagt, bin ich auf der suche nach einer CPU mit möglichst geringer Wärmeentwicklung. Warum? -> ich möchte die CPU aufgrund von Geräuscheinsparnissen passiv kühlen.

Anwendungsbereich sind Büroanwendungen, sprich die Rechenleistung muss nicht dem absoluten non plus ultra entsprechen.

Habt ihr empfehlungen für stabile Boards? ( Grafikonboard ist nicht nötig. wichtiger ist mir eine gute onboard Soundkarte)
Welche Marken sind bei der Ramwahl zu empfehlen?

grüße Aldwin
 

Exar

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2009
Beiträge
75
Zuletzt bearbeitet:
O

Onkelhitman

Gast
Also als erstes würde ich mal konkreter fragen was du eigentlich suchst.

Hast du einen Preisrahmen für alles zusammen? Willst du irgendwelche Features unbedingt nutzen? Willst du Filme gucken in 1080p oder reicht DVD und DivX?
Willst du µATX benutzen oder nen Tower? Du sagst der Sound sollte gut sein. Was wäre mit ner Nvidia Ion Plattform? Da hast du optische Ausgänge. Reichen die dir oder womit willst du hören?
 

r00dy

Ensign
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
233
Die kleinen Intels mit weniger Cache sind noch etwas kühler als die großen. Ich konnte den E2200 mit leichter Übertacktung nur mit einem langsamen Gehäuselüfter kühlen. Bei den neuen in 45nm sollte das noch besser gehen.
 

Exar

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2009
Beiträge
75
Ich denke ohne Gehäuselüfter wird es sehr schwer werden die CPU auf Dauer zu kühlen, weil irgendwann ist das Gehäuse eben voll mit Abwärme der CPU und anderer Kompnente.
Somit sollte das Gehäuse offen sein, oder über mindestens einen großen Lüfter verfügen. Hast du schon ein Gehäuse ins Auge gefasst?
 
Zuletzt bearbeitet:

Aldwin

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
297
P/L sollte stimmen. Meine Anwendungen ist das Office/Internet Business und Multimedia anwendungen wie Filme. würde ich schon gerne 1080P nutzen können ( nutze im Dual Monitorbetrieb 2 FullHD Monitore).

zur kühlung würde ich gerne diesen Kühler ohne Lüfter nutzen:

http://geizhals.at/deutschland/a219559.html

Die Lösung mit dem 4850e gefällt mit soweit ganz gut. sollte Leistungstechnisch ausreichen. ist es realistisch diese CPU ohne Lüfter zu kühlen?

Gehäuse wird wohl dieses (ich mag das design, bitte etw. anderes Vorschlagen wenn der Tower nichts taugt):
http://geizhals.at/deutschland/a303447.html
 

Exar

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2009
Beiträge
75
Wie siehts mit dem Netzteil aus, ein aktiv- oder auch passivgekühltes?
Bei der CPU an sich kannst du versuchen die Spannung runter zusetzen, damit sie kühler bleibt.
 

JustMe2p

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
94
sollte klappen, aber zumindest einen Lüfter solltest du ins Gehäuse einbauen. Am sinnvollsten ist aber einer saugend vorne, einer blasend hinten. Können ja langsam drehende sein, dann hörst du auch nix davon.
 
O

Onkelhitman

Gast
Und sowas würde dir nicht reichen? http://geizhals.at/eu/a431583.html

Weil das reicht an Leistung auch aus, ist sehr klein, hat ein kleines externes Netzteil und frisst wenig Leistung aus der Dose. 1080 haben die ich glaub hier bei CB auch schon getestet. Dazu der Preis. Desweiteren könnte man bei nem großen Kühler evtl. den Lüfter abbauen oder wenn du halt einen großen Lüfter nimmst mit nur 5V lautlos betreiben. Da kein Netzteil auch hier ein Geräuschpegel weniger.

Audio 5.1 oder eben optisch. Einzig ne Steckkarte kriegst du da nichtmehr dran.... Aber wofür auch?
 

Aldwin

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
297
ich würde auf ein aktives mit 120mm Lüfter setzen. Dazu einen langsamdrehenden 120mm Lüfter vorne rein.

die anderen Komponenten werden eine passiv gekühlte HD4350 sowie eine Festplatte inkl. Entkopplung sein.

grüße
Ergänzung ()

@ onkelhitman:

leider nicht 2x DVI & der Lüfter schaut ziemlich lärmend aus.
 

xxxx

Banned
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
3.626
Naja ohne Gehäuselüfter wird da wohl nix werden zumindest nicht im Dauereinsatz mit dem X2 hab mein Intel Atom 330 Board auch mal ohne Gehäuselüfter betrieben und die Temperaturen waren schon um die 70°C zwar nicht kritisch aber nicht sonderlich schön und der Athlon hat ja ne höhere TDP die ja auch aus dem Gehäuse abgeführt werden muß.
Also wenn er nicht dauernd läuft könnteste es durchaus mal probieren mit nem großen Kühlkörper für Dauereinsatz sollte mindestens ein Gehäuselüfter rein.
 

Marius

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
7.136
Pentium Singlecore E1xxx z.B
Oder Atom Dualcore
Liegen aber Welten in der Performance dazwischen.
Oder die neuen Intel "s" Modelle oder natürlich die Sparmodelle von AMD.

Ich würde einen guten Aktiven CPU Kühler/Lüfter den Vorzug geben und auf z.B den E5200 setzen.
Die TDP Angabe von 65W kannst vergessen, die trifft auch auf einen E8500 zu.... der da wohl ran kommt.

Schau dir die CB Tests dazu an.
Die Lüftermodelle Modelle von Skythe oder Noctua sind bei 500-800rpm quasi lautlos!

Bei den Netzteilen kenn ich mich nicht aus, aber auch da natürlich eins mit möglichst leisem Lüfter verwenden.
Be Quiet oder ähnliches.
Dann brauchst eventuell noch einen Gehäuselüfter von Skythe oder Noctua, ebenfalls mit 500-800rpm.

Festplatte:
Western Digital Blue, sehr leise gegenüber so manch Anderer!
 
Zuletzt bearbeitet:
Top