News Cryorig A-Serie: AiO-Kühler kühlt VRMs mit separatem Lüfter

katschung

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
323
Also die VRMS auf meinem Sabertooth sind nichtmal lauwarm, trotz 4.5ghz i7. Die hauptfrage is mal wieder nach dem sinn.
 

Amigauser

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
289
Häääääässlich.Aber damit würde sich ein FX8320/50/70 auf manchem ASRock-Board sorgenfrei betreiben lassen.
 

Candy_Cloud

Rear Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
6.088
Idee befriedigend, Umsetzung ungenügend.

Der Lüfter zeigt in eine Richtung. 115x Boards haben in der Mehrheit winkelförmige VRMs...
 

Clany

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
524
Lustig das man jetzt schon Lüfter auf die "AIO-Wasserkühlungen" schraubt die man nicht mal im semibesoffenem Zustand in Erwägung ziehen würde.

Da kann man sich auch gleich eine normale Luftkühlung besorgen, oder gleich was ordentliches einbauen und muss sich net so einen Quatsch antun.
 

BOBderBAGGER

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
12.528
Irgendwie müssen die sich ja vom restlichen aserek Einheitsbrei unterscheiden immerhin ist es mal was anderes als ne bunte LED.
Einen VRM lüfter kann man sicher ganz gut verkaufen, gigantische (und nutzlose) RAM kühler sind sind ja auch ziemlich angesagt.
 
Zuletzt bearbeitet:

3v0lut!0n

Ensign
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
254
Bei AMD Systemen durchaus Sinnvoll (sofern übertaktet/ oder 9590).

Hab mir auch zu AiO nen Lüfter übers Board geschraubt da die Spawas bei AMD doch sehr leiden ...
Bei mir ist es jedoch nen 120er 700upm Noctua ... Und nicht wie hier so ne kleine mini Turbine....

Idee an sich - garnicht so falsch
Umsetzung - FAILED!
 

borizb

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.426
Also die VRMS auf meinem Sabertooth sind nichtmal lauwarm, trotz 4.5ghz i7. Die hauptfrage is mal wieder nach dem sinn.
Die bessere Kühlung soll der Langlebigkeit der Wandler zu Gute kommen und höhere Übertaktungsergebnisse ermöglichen – auf AMD-Hauptplatinen kann dieser Bereich des Boards in der Einstiegsklasse tatsächlich limitieren.
Seit wann ist ein Sabretooth denn Einstiegsklasse? :D

Statt diesen 100-120€ für die Wakü würde ich für das halbe Geld
einen Macho HR02 Rev B und 2 ordentliche Gehäuselüfter wählen.
Mit dem restlichen Geld kann man sich ganz viele Lutscher kaufen!!
 

Hagen_67

Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
2.308
Grundsätzlich kann es ja, wenn ich das immer richtig verstanden habe, bei eine WaKü zu Problemen mit den SpaWa's und vllt. auch noch mit dem RAM kommen bezüglich der Temps.
So gesehen keine ganz dumme Idee.
Allerdings würde ich dann eher eine Halterung am Kühlkörper für die CPU anbringen, die einmal etwas felxibel von der Ausrichtung ist und im Weiteren einen großen Lüfter aufnehmen kann (z.B. 140mm). Der Lüfter muss dann nicht wie eine Turbine hochdrehen um die Komponenten ausreichend zu kühlen und mit der flexiblen Ausrichtung kann der Anwender dann auch noch bestimmen in welche Richtung etwa der Lüfter die Luft drücken, bzw. saugen soll.
 

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.427
Seit wann ist ein Sabretooth denn Einstiegsklasse? :D

Statt diesen 100-120€ für die Wakü würde ich für das halbe Geld
einen Macho HR02 Rev B und 2 ordentliche Gehäuselüfter wählen.
Mit dem restlichen Geld kann man sich ganz viele Lutscher kaufen!!
Das hätte ich so unterschrieben bis ich meinen Macho ausgetauscht habe weil er einfach gegen die GPU-Kühlung stieß und generell da nicht mehr viel Platz oberhalb des MB blieb ^^

Und da muss man sehen inwiefern dieses Lüfterli den Ansatz wieder zunichte macht.
Davon abgesehen: da es die Dinger eh nur mit 240er Radi gibt, würde ich sie auf einem Intel-consumersockel eh als übertrieben ansehen.
Aber wenn das Ding per Adapter auch auf ne GPU passt - vorausgesetzt man hat den Platz für den Lüfter obendrauf - oder auf nen 2011er Sockel, kann das durchaus testenswert sein.
 

Tulol

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.954
Was ich mich beim Thema Wakü in Zeiten von SSDs immer frage, wieso noch keiner ein mit Silikonöl geflutetes Case mit entsprechenden Umwälzpumpen und Radiator gebaut hat. Klar, so ein Ding wäre kein Leichtgewicht, aber die Kühlung wäre optimal und mit entsprechend großem Radiator und ggf. langsam drehendem Lüfter praktisch lautlos.

Edit: Und bevor jemand fragt wieso "SSD"? Nun, eine klassische HDD würde in einem gefluteten Gehäuse nicht so gut funktionieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

der Unzensierte

Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2.746

TheUrbanNinja

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
324
Ein Brüllwürfel an der I/O, wo ich doch eigentlich Ruhe haben möchte und gleichzeitig gute Temps sehen will..

na...ja...
 

3v0lut!0n

Ensign
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
254
Noch ein Pic vor dem letzten Umbau ... (Board und Graka gewechselt)
Aber grad im Urlaub daher kann ich kein aktuelles liefern.

IMG_20151008_193218.jpg

In meinen Augen immer noch besser als son 3000upm Ungeheuer.
Auch wenn nicht ideal gelöst ....
Aber AMD verkackts halt was TDP und Spawas angeht ....
 

geers

Ensign
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
189
@3v0lut!0n
AMD baut halt auf Teufel komm raus...Leistung mit der Brechstange.
Andererseits wenn ich mir die Mobo Hersteller so anschaue, die wollen nen nicht geringen dreistelligen Betrag für ihre Boards aber trotzdem muss man seine Spawas noch extra kühlen damit die sich nicht in wohlgefälligen rauch auflösen.
Ich hoffe einfach AMD kommt von den Verbrauchswerten weg...
 
Top